10 Euro 250. Geburtstag von Wolfgang Amadeus Mozart

KMS, Gedenkmünzen, Diskussionen über die div. Prägestätten

Moderator: Sebastian D.

10 Euro 250. Geburtstag von Wolfgang Amadeus Mozart

Beitragvon mfr » Mi 22.06.05 15:49

10-Euro-Gedenkmünze „250. Geburtstag von Wolfgang Amadeus Mozart“

Die Bundesregierung beschloss heute, im Januar 2006 eine 10-Euro-Gedenkmünze „250. Geburtstag von Wolfgang Amadeus Mozart“herauszugeben.

Dazu erklärt das Bundesministerium der Finanzen:

Den Entwurf der Gedenkmünze gestaltete Jordi Regel aus Berlin.

Die Bildseite zeigt ein klar dargestelltes und eindeutig erkennbares Porträt Mozarts, das insbesondere durch seine große Dynamik im Ausdruck überzeugt.

Die Wertseite korrespondiert mit der Bildseite: Die beschwingte Darstellung des Adlers und die Anordnung der Sterne innerhalb von Notenlinien stellen eine zeitgemäße und originelle Lösung dar.

Die Wertseite zeigt einen Adler, den Schriftzug „BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND“, die zwölf Europasterne, die Wertziffer mit der Euro-Bezeichnung sowie die Jahreszahl „2006“ und das Münz­zeichen „D“ des Bayerischen Hauptmünzamtes.

Der glatte Münzrand enthält in vertiefter Prägung die Inschrift:

„MOZART – DIE WELT HAT EINEN SINN“

Die Gedenkmünze soll - wie die bisherigen deutschen 10-Euro-Gedenkmünzen - aus 18 Gramm „Sterlingsilber“ (925er Silber) bestehen.

Es ist vorgesehen, die Gedenkmünze in Stempelglanz- und Spiegelglanzausführung vom Bayerischen Hauptmünzamt München prägen zu lassen und sie im Januar 2006, gemeinsam mit einem Sonderpostwertzeichen zum Thema, auszugeben.


Quelle: http://www.bundesfinanzministerium.de
Dateianhänge
mozart.jpg
mfr
 
Registriert: Fr 26.04.02 13:22

Mhm!

Beitragvon Eurofish » Mi 22.06.05 18:31

Also ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber das Motiv geht nicht so an mich!
Hat Jordi Regel nicht den "Fernseher" gestaltet, mit dem abscheulichsten Adler aller Zeiten, der je auf einer Wertseite einer deutschen Gedenkmünze erschien?!

Über die Wertseite der Mozart Münze mg man ja streiten, aber auf der Bildseite siehts aus, als hätte der Künstler nach Beendigung des Porträts einfach keinen Bock mehr gehabt.....
Eurofish
 
Registriert: Mo 06.09.04 00:18
Wohnort: Worms

Re: Mhm!

Beitragvon Sebastian D. » Mi 22.06.05 19:52

Eurofish hat geschrieben:Also ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber das Motiv geht nicht so an mich!
Hat Jordi Regel nicht den "Fernseher" gestaltet, mit dem abscheulichsten Adler aller Zeiten, der je auf einer Wertseite einer deutschen Gedenkmünze erschien?!


Jep, das war der.

gruß,

Sebastian
Aachener 12 Heller Münzen - 5 Euro Münzen - US State Quarter - 2 Euromünzen

***** WM2006 & WM2010 & BuLi 10/11 & 11/12 TIPPKÖNIG *****

Macht bei der Bundesliga Tipprunde mit!
Sebastian D.
Moderator
 
Registriert: Di 27.04.04 16:39
Wohnort: Limburg

Beitragvon Buch » Mi 22.06.05 19:54

Das ist es doch schon besser geworden ;-) , war allerdings auch keine große Kunst ;-)
Aktuelles:
Bild
Münzen Blog
Benutzeravatar
Buch
 
Registriert: Fr 11.06.04 18:16
Wohnort: Eisenach

Beitragvon Mart » Mi 22.06.05 21:26

Die Münze mit Mozart sieht aber Defenitiv besser aus, als die 10 Euro Münze 50 Jahre Fernsehen. Ich vermisse nur irgendwie die Details und Feinheiten.
Benutzeravatar
Mart
 
Registriert: Mo 28.03.05 14:11

Beitragvon El Buitre » Do 23.06.05 14:28

Die Vorderseite gefällt mir sogar recht gut - Mozart alleine ist mir einfach zu wenig, da hätte man wirklich mehr draus machen können. 8)
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
A.Einstein
Benutzeravatar
El Buitre
 
Registriert: Mi 08.01.03 20:47
Wohnort: Müddersheim

Beitragvon platypus » Do 23.06.05 15:06

El Buitre hat geschrieben:Die Vorderseite gefällt mir sogar recht gut - Mozart alleine ist mir einfach zu wenig, da hätte man wirklich mehr draus machen können. 8)


Wobei sich für mich überhaupt die Frage stellt, warum D eine Sondermünze Mozart herausgibt. Das sollten wir unseren österreichischen Nachbarn überlassen
Oder gibt Österreich nun stattdessen eine GOETHE-Sondermünze heraus??? :idea:
platypus
 
Registriert: Fr 30.04.04 11:20
Wohnort: zwischen Köln und Bonn

Beitragvon El Buitre » Do 23.06.05 16:48

Mozarts Vorfahren (Opa) stammt aus Deutschland.
Deutschland ehrt ja auch Bertha von Suttner mit ner 10€ Münze.
8)
Super Argumente - ich weiß.
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
A.Einstein
Benutzeravatar
El Buitre
 
Registriert: Mi 08.01.03 20:47
Wohnort: Müddersheim

Beitragvon zwei-euro » Do 23.06.05 18:02

Da fand ich ja die Rückseite der TV-Münze besser als das hier schonwieder.
Ich kann es nur immer wieder sagen, es müssen mal andere Leute in die Jury...!
Der 2 Euro Münzenkatalog / Coin Catalogue
(200 Seiten mit über 350 Abbildungen und exklusive Hintergrundinformationen)
Benutzeravatar
zwei-euro
 
Registriert: Di 31.08.04 17:33

Beitragvon Buch » Do 23.06.05 19:59

Die Adlerseite ist gut, na ja über die Bildseite lässt sich streiten, dass was drauf ist find ich OK...
Aktuelles:
Bild
Münzen Blog
Benutzeravatar
Buch
 
Registriert: Fr 11.06.04 18:16
Wohnort: Eisenach

Beitragvon Mart » Do 23.06.05 21:10

Wobei sich für mich überhaupt die Frage stellt, warum D eine Sondermünze Mozart herausgibt. Das sollten wir unseren österreichischen Nachbarn überlassen
Oder gibt Österreich nun stattdessen eine GOETHE-Sondermünze heraus??? :idea:


Wo Mozart lebte gab es noch kein Österreich oder Deutschland. Es gab das Heilige Römische Reich deutscher Nationen. Man könnte es heute nur so sehen das Mozart auf dem Teretorium Österreichs geboren ist.
Benutzeravatar
Mart
 
Registriert: Mo 28.03.05 14:11

Beitragvon platypus » Fr 24.06.05 10:51

Mart hat geschrieben:
Wobei sich für mich überhaupt die Frage stellt, warum D eine Sondermünze Mozart herausgibt. Das sollten wir unseren österreichischen Nachbarn überlassen
Oder gibt Österreich nun stattdessen eine GOETHE-Sondermünze heraus??? :idea:


"Wo Mozart lebte gab es noch kein Österreich oder Deutschland. Es gab das Heilige Römische Reich deutscher Nationen. Man könnte es heute nur so sehen das Mozart auf dem Teretorium Österreichs geboren ist.
"

Irgendetwas muss ich im Geschichtsunterricht verpasst haben. Ist ja schließlich auch schon eine Weile her...
Mozart (1756-1791) lebte während seiner Schaffenszeit größtenteils, wenn ich mich richtig erinnere in Wien, wie Du schreibst im Heiligen Römischen Reich deutscher Nation!!! :wink:
War das nicht vielleicht die Zeit als neben Österreich als zweite große deutsche Großmacht Preußen agierte und nach dem 7. jährigen Krieg der Dualismus Österreich-Preußen für über 100 Jahre die Geschichte in Mitteleuropa prägte?

Vielleicht äußern sich ja mal unsere österreichischen Freunde im Forum über ihren oder doch nicht österreichischen Komponisten:D
platypus
 
Registriert: Fr 30.04.04 11:20
Wohnort: zwischen Köln und Bonn

Beitragvon Mart » Fr 24.06.05 11:58

Bis 1806 gab es offiziell das H.R.R. und da waren ein haufen Klein Staaten und Preußen, Österreich, Bayern, Baden Württemberg, Kursachsen usw. integriert. Ich habe mich oben falsch ausgedrückt es gab Österreich schon !!! Entschuldigung :!:
Ich will den Österreichern bloss nicht ihren Mozart streitig machen, er war dann eben Österreicher wenn man es so sagen will.
Mein Gott ich wollte nur damit sagen das es geht das Österreich von z.B. Schiller was prägt und Deutschland von Mozart. Die "Deutschen und Österreicher waren eben mal offiziel ein Reich.
Man sollte nicht vergessen Geschichte ist dehnbar und man kann sie auch anders auslegen. In der Geschichte wird man nur selten finden das sich Geschichts Professoren mal einig sind z.B Kalte Krieg jeder sagt ein anderes Datum wann er zu Ende ist.
Benutzeravatar
Mart
 
Registriert: Mo 28.03.05 14:11

Beitragvon platypus » Fr 24.06.05 12:27

Mart hat geschrieben:Bis 1806 gab es offiziell das H.R.R. und da waren ein haufen Klein Staaten und Preußen, Österreich, Bayern, Baden Württemberg, Kursachsen usw. integriert. Ich habe mich oben falsch ausgedrückt es gab Österreich schon !!! Entschuldigung :!:
Ich will den Österreichern bloss nicht ihren Mozart streitig machen, er war dann eben Österreicher wenn man es so sagen will.
Mein Gott ich wollte nur damit sagen das es geht das Österreich von z.B. Schiller was prägt und Deutschland von Mozart. Die "Deutschen und Österreicher waren eben mal offiziel ein Reich.
Man sollte nicht vergessen Geschichte ist dehnbar und man kann sie auch anders auslegen. In der Geschichte wird man nur selten finden das sich Geschichts Professoren mal einig sind z.B Kalte Krieg jeder sagt ein anderes Datum wann er zu Ende ist.



:wink: http://de.wikipedia.org/wiki/Heiliges_R ... her_Nation


:wink: Schönes Wochenende platypus
platypus
 
Registriert: Fr 30.04.04 11:20
Wohnort: zwischen Köln und Bonn

Beitragvon Wurzel » Fr 24.06.05 20:26

Außerdem kann man den Begriff "deutsch" durchaus auch auf die Sprache beziehen. Damit währe Mozart deutscher ebenso wie Göthe österreicher währe.

Blasphämie :wink:

Worauf ich hinaus will: die Deutschen und Österreicher haben viele historische gemeinsamkeiten. Und warum soll mann nicht einen großen Künstler, Wissenschaftler oder andere Hervorragende Personen egal wo sie herkommen auf Münzen ehren?

Diese das ist mein Künstler und mein Held usw erinnert mich immer an die Streitereien aus meiner Kindheit, dabei gings meistens um Förmchen.....

:wink: :wink: :wink:

Gruß Wurzel
http://www.pflege-am-boden.de/
Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
 
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal

Nächste

Zurück zu Euro-Münzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: 10 Euro 250. Geburtstag von Wolfgang Amadeus Mozart