Erfahrung mit Pfandhäusern oder Händlern?

KMS, Gedenkmünzen, Diskussionen über die div. Prägestätten

Moderator: Sebastian D.

Erfahrung mit Pfandhäusern oder Händlern?

Beitragvon Tomi123 » Do 03.11.05 12:11

hallo.
ich weiss nicht, ob das hier die richtige kategorie ist.
aber hat einer schon erfahrung mit dem verkauf von euro münzen beim pfandleiher oder bei münzhändlern gemacht?
was zahlen die für preise? liegen die weit unter den ebay preisen?
Tomi123
 
Registriert: So 30.10.05 19:09

Beitragvon ingo » Do 03.11.05 23:31

Ich kann dir deine Frage leider nicht beantworten. Aber den Gedanken hatte ich auch schon einmal. Einen Prospekt von MDM mit Apothekenpreisen mitnehmen und hoch bewertet die Münzen verpfänden und nicht mehr abholen. Das funktioniert nicht. Wenn es funktionieren würde, würden es alle machen. Auch Händler. Netter Versuch, aber vergiss es lieber.
ingo
 
Registriert: Mi 16.02.05 16:42
Wohnort: Zuhause

Beitragvon Marc » Fr 04.11.05 01:45

Ich hörte mal, das Pfandhäuser keine Münzen und Briefmarken mehr annehmen, außer Gold zum Goldwert, da sie zu häufig aufs Kreuz gelegt wurden. Obs stimmt weis ich aber nicht.
Wenn du schnell Geld braucht, gehe zu Auktionshäusern, die geben Vorschuss auf Einlieferungen. Wie hoch da der Abschlag ist weis ich nicht, da ich es selbst noch nicht gemacht hab.
Benutzeravatar
Marc
 
Registriert: Mi 07.09.05 15:37


Zurück zu Euro-Münzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Erfahrung mit Pfandhäusern oder Händlern?