Bestimmungshilfe Caligula Sesterz

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Bestimmungshilfe Caligula Sesterz

Beitragvon JaDe » Mo 12.02.18 22:16

Liebe Forengemeinde,

ich habe eine Münze, die ich gerne veräußern möchte. Dafür sollte ich erstmal wissen, was genau ich da habe.
Meine eigenen Recherchen haben ergeben, dass sie genau wie diese Münze aussieht: Schwestern-Sesterz.

siehe https://www.altegeschichte.uni-osnabrue ... igula.html

Nach einigem Suchen bin ich dann darüber gestolpert, dass es wohl auch "Paduaner" gibt, die genauso aussehen?!

Da ich mich mit Münzen überhaupt nicht auskenne, freue ich mich über eure Hilfe zur genaueren Bestimmung und ggf. zur Frage: Was ist die wert?

Gewicht: 23 g (Backwaage, genauer geht nicht)
Bilder (hoffentlich) anbei

munz2.jpg
Seite 1
Munz1.jpg
Seite 2


Herzlichen Dank schon mal an alle, die antworten und weiterhelfen!
JaDe
 
Registriert: Mo 12.02.18 19:15

Re: Bestimmungs- und Wertermittlungshilfe römische Kaiserzei

Beitragvon pinpoint » Mo 12.02.18 22:39

Sestertius , Caligula ( Gaius Caesar Augustus Germanicus) , 37-41 AD , Roma mint
Gaius three sisters
ref.nr. : C 4 / RIC 33

Greetz , Pinpoint
Dateianhänge
4456137.m.jpg
COGITO , ERGO SUM
pinpoint
 
Registriert: Sa 27.12.08 18:08
Wohnort: The Netherlands

Bitte um Hilfe bei Bestimmung/Wertermittlung

Beitragvon JaDe » Mo 12.02.18 22:48

Liebe Forengemeinde,

ich habe eine Münze, die ich gerne veräußern möchte. Dafür sollte ich erstmal wissen, was genau ich da habe.
Meine eigenen Recherchen haben ergeben, dass sie genau wie diese Münze aussieht: Schwestern-Sesterz.

https://www.altegeschichte.uni-osnabrue ... igula.html

Nach einigem Suchen bin ich dann darüber gestolpert, dass es wohl auch "Paduaner" gibt, die genauso aussehen?!

Da ich mich mit Münzen überhaupt nicht auskenne, freue ich mich über eure Hilfe zur genaueren Bestimmung und ggf. zur Frage: Was ist die wert?

Gewicht: 23 g (Backwaage, genauer geht nicht)
Bilder:
munz2.jpg

Munz1.jpg


Herzlichen Dank schon mal an alle, die antworten und weiterhelfen!
JaDe
 
Registriert: Mo 12.02.18 19:15

Re: Bestimmungs- und Wertermittlungshilfe römische Kaiserzei

Beitragvon ischbierra » Mo 12.02.18 22:57

So richtig echt sieht die aber nicht aus , oder? Gemeint ist das Stück von JaDe.
Benutzeravatar
ischbierra
 
Registriert: Fr 11.12.09 01:39
Wohnort: Dresden

Re: Bitte um Hilfe bei Bestimmung/Wertermittlung

Beitragvon gallienvs » Di 13.02.18 09:28

Dem schwammigen Äußeren nach wohl eher eine Gussfälschung. :wink:
gg
Benutzeravatar
gallienvs
 
Registriert: Sa 03.01.09 18:21
Wohnort: rheinmain

Re: Bitte um Hilfe bei Bestimmung/Wertermittlung

Beitragvon richard55-47 » Di 13.02.18 09:30

Dieser Beurteilung schließe ich mich an und ergänze: Wert: 0,00 €
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Re: Bitte um Hilfe bei Bestimmung/Wertermittlung

Beitragvon Peter43 » Di 13.02.18 10:48

Eine bekannte und häufige Fälschung.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: Bitte um Hilfe bei Bestimmung/Wertermittlung

Beitragvon JaDe » Di 13.02.18 10:50

Lieben Dank ihr zwei, wäre auch zu schön gewesen ;o)
Aber könnt ihr mir was über die Fälschung sagen? Wann wo wie warum die entstanden sind?
Woran man das erkennt?

Wenn ich schon kein Kapital aus der Münze schlagen kann, dann vielleicht wenigstens eine spannede Geschichte...

LG
JaDe
JaDe
 
Registriert: Mo 12.02.18 19:15

Re: Bestimmungs- und Wertermittlungshilfe römische Kaiserzei

Beitragvon JaDe » Di 13.02.18 10:57

Habs im anderen (passenderen) Forum auch eingestellt und schon die "vermutlich Fälschung" Ernüchterung bekommen ;o)
Aber Danke!
JaDe
 
Registriert: Mo 12.02.18 19:15

Re: Bitte um Hilfe bei Bestimmung/Wertermittlung

Beitragvon antoninus1 » Di 13.02.18 11:12

Ich denke, da gibt es leider nicht einmal eine spannende Geschichte :|

Wann: Irgendwann in den letzten 50 Jahren
Wo: irgendwo in Europa oder rund ums Mittelmeer
Wie: gegossen
Warum: um einen Sammler oder Touristen übers Ohr zu hauen und ein paar Euro, Lirasi, Pfund oder Dinare zu verdienen
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising


Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Bestimmungshilfe Caligula Sesterz