Komische 3 Groschen Münze

Europa (ohne Euros) und Afrika - ab etwa 1500.

Komische 3 Groschen Münze

Beitragvon TorWil » Sa 09.06.18 12:40

Hallo,

Ich habe hier eine Münze die vom Stil her den polnischen 3 Groschen Münzen von Sigismund III. ähnelt und bei der ich bitte Hilfe beim Bestimmen benötige.

Das Porträt geht aber n.l. und das Wappen auf der Rückseite ist auch Spiegelverkehrt ist. Reiter links anstatt rechts.
Auch die Inschriften weichen deutlich von den polnischen Münzen ab.
Dann ist die Münze auch von einer sehr schlechten Stilistischen Qualität, bei einer römischen Münze würde ich den Stil barbarisiert nennen.
Die Münze war in einem Lot römischer Fundmünzen beinhaltet und erst nach der Reinigung hatte ich erkannt das sie nicht römisch war.

Hat vielleicht jemand eine Idee was ich da habe?

Billon?, 20.7mm, 1.58 Gramm:

3_Groschen_.f.jpg
3_Groschen_.r.jpg


Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

Grüße

TorWil
Benutzeravatar
TorWil
 
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken

Re: Komische 3 Groschen Münze

Beitragvon juehadob » Sa 09.06.18 17:15

Hallo. Hier handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine zeitgenössische Fälschung einer polnisch-litauischen III-Groschen Münze des 17. Jahrhunderts. Ein polnischer Münzmeister hatte jahrelang für die polnische Krone in Krakau gearbeitet und dabei im Interesse des Königs Manipulationen vorgenommen. Seine Hoffnung auf "königliche Vergütung" hat sich nicht erfüllt und er fiel später in Ungnade. Er verlies das Land und siedelte sich im Schloß Susa (heute Nordrumänien) an. Aus Rache organisierte er die massenhafte Prägung polnisch-litauischer Prägungen, vorrangig kupferne Kleinmünzen. Diese Fälschungen waren absichtlich von extrem minderhafter Materialqualität und derart fehlerhaft gestaltet, das sie im Zahlungsverkehr auffielen, aber vom meist analphabetischem Volk anerkannt wurden. Dies führte zu erheblichen Problemen in der poln. Finanzwirtschaft. So mußte die Wertigkeit der Münzen herabgesetzt werden und später ganz vom Markt genommen werden- zum Schaden der poln. Krone. Somit hatte der Münzmeister "seinen Krieg" gegen den König gewonnen. Unter Falschmünzen von Susa wird dieses Thema gelegentlich in der Münzliteratur erwähnt. Wer aufpaßt findet ab und zu auch Angebote bei ebay oder allegro.pl. Es gibt einige wenige Sammler, meist in Polen, die sich mit diesem Thema beschäftigen. Auf Grund der meist wenig schön aussehenden Stücke werden solche Münzen wenig beachtet. Im Tausch kann man so etwas als Zugabe bekommen. Die Preise sind zurückhaltend. Diese Fälschungen wurden schließlich in Mengen hergestellt, Billonmünzen immer wieder eingeschmolzen um Silber zu gewinnen. Die kupfernen Boratinki sind daher häufiger zu finden. Gefälscht wurde in diesem Zusammenhang bis zum Nominal III Groschen. Ob größere Münzen in Susa gefälscht worden sind ist sehr fraglich. Ich hoffe etwas geholfen zu haben. Mit freundlichen Grüßen juehadob.
juehadob
 
Registriert: Mi 03.02.16 06:26

Re: Komische 3 Groschen Münze

Beitragvon juehadob » Sa 09.06.18 18:54

Hallo, noch ein Hinweis: Für den Ort Susa gibt es verschiedene Schreibweisen: Susawa, Scuswa, Zuzawa und ähnliche. MfG juehadob.
juehadob
 
Registriert: Mi 03.02.16 06:26

Re: Komische 3 Groschen Münze

Beitragvon TorWil » So 10.06.18 09:46

Danke juehadob für die Informationen.

Leider habe ich nichts zu den Falschmünzen im Netz gefunden.
Kennt jemand da eine Seite auf der man dazu noch weitere Informationen erhalten kann.
Gibt es einen Katalog bzgl. der Typen. Gibt es Auktionen zu ähnlichen Münzen.
Hat jemand auch eine oder mehrere dieser Fälschungen in der Sammlung.
Wo finde ich das Schloss Susa im Netz, wie heisst es heute?

Grüße

TorWil
Benutzeravatar
TorWil
 
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken

Re: Komische 3 Groschen Münze

Beitragvon juehadob » So 10.06.18 12:05

Hallo, die Stadt heißt rumänisch Suceava (Kreisstadt). Bei Googl-maps konnte ich in der Stadt eine alte Festung entdecken (Museum). In der Literatur heißt es Schloß, kann aber die Festung sein. Einen Katalog über diese Münze kenne ich nicht. Bisher habe ich nur vereinzelt kurze Beiträge in wenigen Heften gesehen (deutsch oder polnisch). Bei ebay habe ich nur einmal ein Angebot mit Hinweis auf diese zeitgenössischen Fälschungen gesehen. Da dieses Thema wenig bekannt ist muß man wohl Ausschau nach "komischen" oder Fehlprägungen halte. MfG juehadob.
juehadob
 
Registriert: Mi 03.02.16 06:26

Re: Komische 3 Groschen Münze

Beitragvon rati » So 10.06.18 14:27

Hallo,
gebe in die Suchmaschine "Falsuri monetare realizate in Sucevei“ ein,da kommt etwas darüber.
Hauptsächlich wurden dort Münzen von schwedisch Livonien (Baltikum) gefälscht,wie die im Anhang.
Dateianhänge
Cristina cc.jpg
Suczawa Fälschung : Riga unter den Königen von Schweden "Soldius “18“
Benutzeravatar
rati
 
Registriert: Sa 03.07.04 23:26
Wohnort: NRW

Re: Komische 3 Groschen Münze

Beitragvon sigistenz » So 10.06.18 21:20

juehadob hat geschrieben:Hallo. Hier handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine zeitgenössische Fälschung einer polnisch-litauischen III-Groschen Münze des 17. Jahrhunderts. Ein polnischer Münzmeister hatte jahrelang für die polnische Krone in Krakau gearbeitet und dabei im Interesse des Königs Manipulationen vorgenommen. Seine Hoffnung auf "königliche Vergütung" hat sich nicht erfüllt und er fiel später in Ungnade. Er verlies das Land und siedelte sich im Schloß Susa (heute Nordrumänien) an. Aus Rache organisierte er die massenhafte Prägung polnisch-litauischer Prägungen, vorrangig kupferne Kleinmünzen. Diese Fälschungen waren absichtlich von extrem minderhafter Materialqualität und derart fehlerhaft gestaltet, das sie im Zahlungsverkehr auffielen, aber vom meist analphabetischem Volk anerkannt wurden. Dies führte zu erheblichen Problemen in der poln. Finanzwirtschaft. So mußte die Wertigkeit der Münzen herabgesetzt werden und später ganz vom Markt genommen werden- zum Schaden der poln. Krone. Somit hatte der Münzmeister "seinen Krieg" gegen den König gewonnen. Unter Falschmünzen von Susa wird dieses Thema gelegentlich in der Münzliteratur erwähnt. Wer aufpaßt findet ab und zu auch Angebote bei ebay oder allegro.pl. Es gibt einige wenige Sammler, meist in Polen, die sich mit diesem Thema beschäftigen. Auf Grund der meist wenig schön aussehenden Stücke werden solche Münzen wenig beachtet. Im Tausch kann man so etwas als Zugabe bekommen. Die Preise sind zurückhaltend. Diese Fälschungen wurden schließlich in Mengen hergestellt, Billonmünzen immer wieder eingeschmolzen um Silber zu gewinnen. Die kupfernen Boratinki sind daher häufiger zu finden. Gefälscht wurde in diesem Zusammenhang bis zum Nominal III Groschen. Ob größere Münzen in Susa gefälscht worden sind ist sehr fraglich. Ich hoffe etwas geholfen zu haben. Mit freundlichen Grüßen juehadob.


Das ist ja eine tolle Geschichte! Mit Absicht stark abweichend ist ja kein Nachmachen und kaum noch als Falschmünzerei anzusehen (Porträt andersrum, wie oben gezeigt). Die geniale Rechnung ging auf! Danke für den interessanten Beitrag :fadein:
Sigi
.
Sieh meine Russland-Kupfer-Sammlung
www.sigistenz.com
Benutzeravatar
sigistenz
 
Registriert: Mi 09.05.07 21:29
Wohnort: Euregio (Lüttich/Maastricht/Aachen)

Re: Komische 3 Groschen Münze

Beitragvon juehadob » Fr 15.06.18 15:55

Es ist ein schwieriges Thema. Deshalb ist der Hinweis von rati besonders gut.Liest man nicht nur den ersten Beitrag, lernt man noch viel mehr. Was zählt alles zu den Falschmünzen? In diesen Beiträgen wird der Bogen recht weit gespannt, ist meiner Meinung nach nicht uninteressant. Bei der unterschiedlichen Gestaltung/Ausführung kommt es offensichtlich auf die Zielstellung an, mit der diese Münzenen hergestellt wurden. Meine oben genannte "Geschichte" basiert auf Informationen die einige Jahrzehnte alt sind, die im Grunde hier ihre Bestätigung gefunden hat. Für mich heißt es: immer am Ball bleiben, andere Freunde der Numismatik "graben" schon neue Erkenntnisse aus. In diesem Sinne weiter viel Freude am Hobby.
juehadob
 
Registriert: Mi 03.02.16 06:26


Zurück zu Sonstige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Komische 3 Groschen Münze