silbergehalt rumänischer lei münzen ?

Europa (ohne Euros) und Afrika - ab etwa 1500.

silbergehalt rumänischer lei münzen ?

Beitragvon silberwilli » Fr 03.02.06 16:46

so, hallo.

der silberwilli braucht mal wieder den silbergehalt alter münzen...


von zeit zu zeit stocke ich meinen bestand von silbermünzen auf (umlauf / bullionmünzen zur wertanlage).

jetzt wurden mir rumänische silbermünzen angeboten (lei),
und ich würde gerne wissen, welchen silbergehalt / feinunzen silber diese münzen aufweisen.

es sind hauptsächlich münzen zu 200lei und 500lei,
und wurden in der zeit des 2.weltkriegs geprägt.

ich habe mich jetzt schon eine ganze weile per google versucht schlau zu machen,
konnte aber bisher keinerlei angaben bezüglich des silbergehalts rumänischer münzen auffindig machen.

vielleicht kann mir ja jemand diesbezüglich weiterhelfen...
silberwilli
 
Registriert: Di 12.07.05 09:43

Beitragvon mfr » Fr 03.02.06 16:50

Hallo Silberwilli,
vom 200 Lei-Stück gibt es aus genanntem Zeitraum nur 2 Typen:
1942 aus 6 Gramm 835er Silber
1945 aus Bronze
Das 500 Lei-Stück verschlechterte sich im Laufe der 40er Jahre:
1941 bestand noch aus 25 Gramm 835er Silber
1944 waren es noch 12 Gramm 700er Silber
1945 nur noch Bronze
1946 Aluminium
mfr
 
Registriert: Fr 26.04.02 13:22

Beitragvon silberwilli » Fr 03.02.06 20:22

erstmal danke für die schnelle antwort!

demnach schwankt der silbergehalt der rumänischen münzen also....

aber eine alumünze und eine bronzemünze von einer silbermünze zu unterscheiden dürfte ja nicht schwer sein...

frage:
sind dann auch die rumänischen münzen mit dem hohen nennwert (25.000er? 100.000? - gab's sowas?) aus der zeit kurz nach dem krieg aus mindestens 700er silber?
(bei meiner rumgoogelei stand irgendwo -wenn ich nicht irr- dass es auch rumänische münzen mit nur einer silberbeschichtung gab. (plattierte stahlmünzen aus deutschland)).
silberwilli
 
Registriert: Di 12.07.05 09:43

Beitragvon mfr » Fr 03.02.06 22:23

Hallo,
die Münzen zu 25.000 und 100.000 Lei von 1946 bestehen ebenfalls aus 12 bzw. 25 Gramm 700er Silber. 1947 gab es eine Währungsreform und nur noch Sondermünzen aus Edelmetall.
Offiziell versilberte Stücke sind mir nicht bekannt. Vielleicht Fälschungen oder Proben ?
Die modernen, aktuell gültigen Umlaufmünzen haben zwar größtenteils einen Stahlkern, sind aber mit Nickel, Bronze oder Kupfer plattiert.
mfr
 
Registriert: Fr 26.04.02 13:22

Beitragvon silberwilli » Fr 03.02.06 22:37

vielen dank für die hilfe!
bis zum nächsten mal...

schönes wochenende noch,

gruss,
-silberwilli.
silberwilli
 
Registriert: Di 12.07.05 09:43

Beitragvon peterf » Sa 04.02.06 17:59

Hallo.

Sind es diese hier?

http://cgi.ebay.de/4-7-kg-SILBERMUNZEN- ... dZViewItem

Grüße
peterf.
Nichts tun ist besser als mit viel Mühe nichts schaffen.
Benutzeravatar
peterf
 
Registriert: Di 04.11.03 22:00
Wohnort: Lauf an der Peg.

Beitragvon Afrasi » So 05.02.06 16:35

bei meiner rumgoogelei stand irgendwo -wenn ich nicht irr- dass es auch rumänische münzen mit nur einer silberbeschichtung gab


Hallo! Die Messingmünzen (500 Lei 1945 und 1000 Lei 1947) wurden in großen Mengen privat versilbert.
Benutzeravatar
Afrasi
 
Registriert: Fr 11.03.05 20:12
Wohnort: 27259 Varrel


Zurück zu Sonstige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: silbergehalt rumänischer lei münzen ?