Patina bei 10€ Münzen der BRD

Reinigungstips, Aufbewahrung, Handschuhe, Pinzetten, Olivenöl, Literatur, Software usw.

Patina bei 10€ Münzen der BRD

Beitragvon Marco-Coins@email.de » Sa 25.02.06 13:08

Hallo zusammen, vielleicht kann mir hier einer helfen.
Eigentlich ist mein Spezialgebiet Vatikan, aber die BRD 10 € Gedenkmünzen sammel ich auch nebenbei.
Bei beiden Sorten, sowohl stempelgalnz als auch polierte Platte sind mittlerweile schon "Anlaufspuren" zu sehen.
Kann es an falscher Lagerung liegen? Die PP bleiben natürlich in der original Kapsel, die stgl kommen in eine von Lindner. Alles ist in Münzboxen von Lindner - also eigentlich doch frei von schädlichen Substanzen.
Oder weiß jemand, ob es sich nach weniger als 3 Jahren schon um Patinaansatz handelt?

Viele Grüße, Marco
Marco-Coins@email.de
 
Registriert: Sa 25.02.06 13:03

Beitragvon mfr » Sa 25.02.06 19:57

Hallo,
das kann durchaus schon Patina sein, die deutschen 10 €-Stücke haben ja einen relativ hohen Kupferanteil - da geht das entsprechend schneller mit der Patinabildung.
mfr
 
Registriert: Fr 26.04.02 13:22


Zurück zu Reinigung, Konservierung und nützliches Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Patina bei 10€ Münzen der BRD