Überprägungen von Österreich auf Dt. Reichspfennige

Alles über Varianten, Fehlprägungen und Fälschungen

Überprägungen von Österreich auf Dt. Reichspfennige

Beitragvon verscherbler » Fr 24.06.05 01:27

Nabend,

hier mal etwas Anderes...
"Die Metamorphose der Münze" oder "Die Groschen, die einmal Reichspfennige waren"!
...und ich hab streng überlegt, ob ich den Beitrag denn in diese Sparte stellen soll - aber aufgrund der engen Verwandtschaft der Thematik habe ich mich doch dazu entschlossen.

Es handelt sich nämlich um ein 10 Groschen-Stück aus Österreich, ge- (bzw. über-)prägt im Jahre 1948. Unter der österreichischen "10" kommt wunderbar der Reichsadler mit HK vor, der - offenkundig - zu einem 10 Reichspfennig-Stück vom 3.Reich gehört. Die Jahreszahl scheint 1943 oder 1945 zu sein, das Mzz. ist nicht wirklich auszumachen, wäre aber im Falle 1943 mit "B" für Wien recht plausibel. Unter dem österreichischen Bundesadler prangt die deutsche "10".

Nicht zufällig haben sowohl die 10 Reichspfennig-Münzen (1940-45) als auch die 10 Groschen (1947-1949), beide aus Zink, exakt denselben Durchmesser (21 mm) und exakt dasselbe Gewicht (3,500 g). Sicher also willkommene Umstände zum einfachen "Recycling" der alten Reichspfennig-Münzen.

Bisher sind mir solche Münzen nur von deutlich älteren Prägungen bekannt (z.B. die Öre-Kupfermünzen des 18. Jh. aus Schweden) - damals sicher nichts Besonderes - oder aber aus Italien. Dort wurden bekanntlich die 20 Centesimi-Stücke von König Vittorio Emanuele III um 1918 auf die alten 20 Centesimi-Münzen von König Umberto 1894/95 überprägt.

Streng genommen handelt es sich dabei natürlich weder um eine Fehlprägung, noch eine Variante und schon gar nicht um eine Fälschung. Am ehesten würde dabei die Sparte "unregelmäßiger Schrötling" (eben in Form einer normalen, geprägten Münze) zutreffen.

Es ist quasi eine "Österreichische Normalprägung mit schwieriger Kindheit", könnte man sagen... :wink:
Dateianhänge
10Groschen1948.jpg
10 Groschen 1948 (Österreich) auf 10 Reichspfennig 194? (Deutsches Reich)
Zuletzt geändert von verscherbler am Fr 09.12.05 00:08, insgesamt 1-mal geändert.
Grüßle, euer verscherbler

*** *** *** *** *** ***
www.verscherbler.de.vu
Deutsche Fehlprägungen - Infos zur Münze Darmstadt
Benutzeravatar
verscherbler
 
Registriert: Mi 12.02.03 15:02
Wohnort: Schorndorf (die Daimler-Stadt)

Beitragvon KarlAntonMartini » Fr 24.06.05 13:06

Ein Haider-Groschen sozusagen...Grüße, KAM.
Tokens forever!
Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
 
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden

Beitragvon LordLindsey » Fr 24.06.05 15:53

ein sehr interessantes Stück. Franquinet bietet dies in seiner Liste für 185EUR an...
LordLindsey
 
Registriert: Sa 20.03.04 21:56

Beitragvon verscherbler » Do 07.07.05 21:28

Hier nun nochmal kurz ein Bild der etwas häufigeren 20 Centesimi-Stücke aus Italien (1919). In diesem Fall wurde - wie oben angesprochen - das Hexagon ("Esagono")-Motiv von V.E.III über die alten 20 Centesimi-Typen von Humbert (1894/95) drübergeprägt.

(Bildquelle ist http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 8316665870.
Ich habe mir im numismatischen Interesse erlaubt, die Abbildung hier zu posten, denn es handelt sich um ein außergewöhnlich schönes Exemplar.
Schließlich gehen die Bilder nach 90 Tagen nach Auktionsende in aller Regel unwiederbringlich verloren).
Dateianhänge
20centesimi.jpg
Italien: 20 Centesimi 1919 überprägt auf 20 Centesimi 1894/95
Grüßle, euer verscherbler

*** *** *** *** *** ***
www.verscherbler.de.vu
Deutsche Fehlprägungen - Infos zur Münze Darmstadt
Benutzeravatar
verscherbler
 
Registriert: Mi 12.02.03 15:02
Wohnort: Schorndorf (die Daimler-Stadt)

Beitragvon MikeOn » So 10.07.05 13:38

hmm das sind ja mal interessante münzen. einige leute sind bereit dafür auch mehr als 185 zu zahlen.
Meine Lieblingsseite:
Erscheinungstermine.de
MikeOn
 
Registriert: So 10.07.05 13:33

weitere Stücke

Beitragvon verscherbler » Do 08.12.05 23:57

Mit etwas Glück findet man hier und da noch die seltenen Stücke.
Auch von den 5 Groschen-Münzen gibt es Überprägungen, habe hier mal alle 4 Münzen meiner kleinen A/D-Überprägungen im Anhang.
Lustig: einmal ist der Adler mit HK hell, einmal dunkel überliefert (siehe 10 Grsochen-Stücke).
Möglicherweise gibt es auch noch den 1 Groschen von 1947 als Überprägung auf 1 Reichspfennig. Hab ich aber noch nicht sichten können. Ma gucken.
Dateianhänge
10Groschen1948.jpg
10 Groschen 1948 mit Adler / HK auf der Zahlseite
5Groschen1948dieZweite.jpg
5 Groschen 1948 mit Eichenlaub auf der Adlerseite
10Groschen1949.jpg
10 Groschen mit Adler / HK auf der Zahlseite
5Groschen1948b.jpg
10 Groschen mit Adler / HK auf der Zahlseite
Grüßle, euer verscherbler

*** *** *** *** *** ***
www.verscherbler.de.vu
Deutsche Fehlprägungen - Infos zur Münze Darmstadt
Benutzeravatar
verscherbler
 
Registriert: Mi 12.02.03 15:02
Wohnort: Schorndorf (die Daimler-Stadt)


Zurück zu Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Überprägungen von Österreich auf Dt. Reichspfennige