Wieder mal was Falsches.

Alles über Varianten, Fehlprägungen und Fälschungen

Wieder mal was Falsches.

Beitragvon Gandalf der Graue » Di 23.08.05 16:12

Zuerst dachte ich an eine MEGA-Fehlprägung, wegen der extremen
Stempelbrüche.
Der Magnettest hat mich eines Besseren belehrt.
Der Kern ist nicht magnetisch, dafür ist der Rand stark magnetisch.
Dateianhänge
Stempelbruch 1 580X303 560X292.jpg
Stempelbruch 2 620X321.jpg
Gandalf der Graue
 
Registriert: Di 07.09.04 17:21
Wohnort: MA/LU

Beitragvon sir0815(-; » Do 08.12.05 23:47

Nix gegen deine Münzen, aber sie sind die qualitativ schlechtesten Fälschungen, die ich je gesehen habe. Kann man sie denn mit der Hand verbiegen? Könnte ja sein, das sie aus Weichmetallen geprägt sind.
Das Münzbild ist ja auch so was von unscharf...Könnte auch nem Laien auffallen wenn er sie an der Kasse bekommt. da hätte sich die Fälscher aba mehr mühe geben können... Aber cool, dass du die Bilder gezeigt hast. Ist immer wieder interessant ne neue Fälschung zu sehen.
sir0815(-;
 
Registriert: Do 08.12.05 19:55
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitragvon Sebastian D. » Fr 09.12.05 08:43

sir0815(-; hat geschrieben:Könnte auch nem Laien auffallen wenn er sie an der Kasse bekommt. da hätte sich die Fälscher aba mehr mühe geben können...


Wieso sollte sich der fälscher mehr mühe geben?

Wenn ein laie die Münze an der kasse zurück bekommt und erkennt, ist der fälscher die Münze ja schon losgeworden und hat damit "gute arbeit" verrichtet. Er ist die fälschung ja los geworden, was danach damit passiert kann ihm ja egal sein.
Aachener 12 Heller Münzen - 5 Euro Münzen - US State Quarter - 2 Euromünzen

***** WM2006 & WM2010 & BuLi 10/11 & 11/12 TIPPKÖNIG *****

Macht bei der Bundesliga Tipprunde mit!
Sebastian D.
Moderator
 
Registriert: Di 27.04.04 16:39
Wohnort: Limburg

Beitragvon sir0815(-; » Fr 09.12.05 10:35

Du hast natürlich Recht mit dem was du schreibst, aber je kürzer die Umlaufzeit, umso eher kann ermittelt werden, wer der Verursacher ist. Er geht zumindest ein größeres Risiko ein. Wobei ich manchen Kassirerinnen nicht ma zutraue, die schlechteste, verbiegbare und total verschwommene Fälschung zu erkennen. Diese Damen sehen ja nicht einmal einen Unterschied zwischen Farbkopiertem 50er (Banknote) und der Echten... aber dass die Fälschung nicht besonders gut ist, musst du zugeben
sir0815(-;
 
Registriert: Do 08.12.05 19:55
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitragvon Gandalf der Graue » Do 22.12.05 03:58

Hallo sir0815
das Foto ist etwas irritierend. Es stellt leider einen viel zu großen Kontrast zur echten Münze dar.(Vielleicht durchs Scannerlicht?)
Ich kann dir aber verbindlich sagen, dass auch du diese Münze als Einzelstück auf den ersten Blick nicht als Fälschung erkannt hättest. Ich bin mir sicher, dass ich sie sogar auf der Bank gewechselt bekäme.

Ich habe sie übrigens als Rückgeld aus einem Parkscheinautomaten erhalten.
Gandalf der Graue
 
Registriert: Di 07.09.04 17:21
Wohnort: MA/LU

Beitragvon sir0815(-; » Do 22.12.05 12:10

Dann entschuldige bitte den Irrtum... Wollte damit auch nicht sagen, dass du ein Laie bist, nur weil du es erst später entdeckt hast! Nach deiner letzten Beschreibung muss die Fälschung wohl sehr gut sein.
Das mit sogar auf der Bank würd ich allerdings in ein "natürlich gewechselt" umschreiben, denn Münzen werden im Gegensatz zu Scheinen nur in Zentralbanken geprüft.
Ich hab erst jetzt genau hingeschaut... ist wirklich net so einfach.
Nur so aus Neugier: ist es eine pure Hartmetallfälschung? Dann kommt sie entweder aus Italien oder aus Bulgarien. Da kommen derzeit die Besten her.

Ich wünsch dir ein Frohes Fest
sir0815(-;
 
Registriert: Do 08.12.05 19:55
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitragvon Gandalf der Graue » Fr 23.12.05 03:38

ist es eine pure Hartmetallfälschung?

Diese Frage kann ich dir leider nicht beantworten. Die Münze weist die gleiche
farbliche Beschaffenheit auf wie eine echte "ziemlich" gebrauchte.
Erst unter der Lupe sieht man die schwächer geprägten Rillen des Sternenringes und die unnatürlichen Stempelrisse.
Der Innenkern ist absolut unmagnetisch, der Außenring ist stärker magnetisch wie die echte Münze.
Und ob du die Falsche von der Echten aufgrund der Randprägung selbst findest?

Ich wünsche dir ebenso frohe Weihnachten.
Dateianhänge
Rand falsch 504X169.jpg
Gandalf der Graue
 
Registriert: Di 07.09.04 17:21
Wohnort: MA/LU

Beitragvon sir0815(-; » Di 27.12.05 13:33

Vielen Dank für das zweite Bild! Hat mich nun endgültig überzeugt! Ist ne wirklich gute Fälschung. Bin mir auch wirklich nicht so sicher, welche nun die Echte ist... Eventuell die obere, sieht unsauberer geprägt aus. Aber eigentlich ist das auch im Toleranzbereich bei echten Münzen. Das "R" hat auch etwas zu lange Striche. Aber die hätt ich bestimmt nicht erkannt, wenn ich sie irgendwo bekommen hätte. Ich hab schon wirklich viele falsche zweier gezeigt bekommen und auch untersucht, aber eine derart gut Randschrift hab ich bisher noch nicht gesehen. Muss allerdings dazu sagen, dass unter den falschen vor allem französische waren. Witziger weise hatten die die gleiche Randprägung wie echte italienische. Hartmetall oder nicht, das kannst du testen indem du versuchst sie auf einem Tisch mit bloßer Hand zu verbiegen.
ps: lass mich raten, jetzt sagst du, dass es die untere ist...
sir0815(-;
 
Registriert: Do 08.12.05 19:55
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitragvon Gandalf der Graue » Di 27.12.05 21:16

Es ist die untere Münze.

Zu erkennen an der Breite der Schrift. Sie ist nicht wie normal erst in der Tiefe
als Buchstabe zu erkennen, sondern schon von der Materialoberfläche aus gerade hinunter in voller Buchstabenbreite eingestanzt.

Die Münze lässt sich nicht verbiegen. Sie ist hart wie Kruppstahl.
Gandalf der Graue
 
Registriert: Di 07.09.04 17:21
Wohnort: MA/LU

Beitragvon sir0815(-; » Mi 28.12.05 18:19

Jetzt wo du's sagst ist's klar...

Rahm sie dir ein, man findet selten so ne Gute!
Dass sie aus Hartmetall ist hat mich ehrlich gesagt jetzt nicht mehr verwundert...diese Frage hät ich mir sparen können, als du schriebst, dass sie magnetisch ist.
sir0815(-;
 
Registriert: Do 08.12.05 19:55
Wohnort: Frankfurt am Main


Zurück zu Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Wieder mal was Falsches.