Stahl-Cent ohne Kupferauflage?

Alles über Varianten, Fehlprägungen und Fälschungen

Stahl-Cent ohne Kupferauflage?

Beitragvon Spa » Mi 07.12.05 23:25

Hi!
Habe aus einer frischen Wechselgeldrolle mit 1 Cent Stücken einen Cent rausgefischt, der silbern ist. Er sieht bis auf das Metall aus wie alle anderen Centstücke. Magnetisch ist er übrigens auch. Es scheint mir wahrscheinlich, dass es einfach nur der Stahlrohling ist, ohne Kupferauflage. Nur: Zu welcher Klasse von Fehlprägungen gehört sowas? Kommt das oft vor?
Spa
 
Registriert: Mi 07.12.05 23:11

Beitragvon mfr » So 11.12.05 03:29

Hallo,
sowas kommt ganz und gar nicht oft vor. Die meisten Stücke, wenn nicht alle, mit fehlender Kupferschicht sind manipuliert worden. Die Kupferauflage wird in 2 Arbeitsschritten aufgetragen. Erstmal ist bereits das Zainblech plattiert, dann wird der Münzrohling nach dem Ausstanzen aus selbigem nochmals galvanisch verkupfert, damit auch der Rand der Münze geschützt ist. Genau diese beiden Arbeitsschritte müßten bei deinem Stück vergessen worden sein. Schwer vorstellbar.
mfr
 
Registriert: Fr 26.04.02 13:22

Re: Stahl-Cent ohne Kupferauflage?

Beitragvon alex11 » So 11.12.05 11:13

Spa hat geschrieben:Hi!
Habe aus einer frischen Wechselgeldrolle mit 1 Cent Stücken einen Cent rausgefischt, der silbern ist. Er sieht bis auf das Metall aus wie alle anderen Centstücke. Magnetisch ist er übrigens auch. Es scheint mir wahrscheinlich, dass es einfach nur der Stahlrohling ist, ohne Kupferauflage. Nur: Zu welcher Klasse von Fehlprägungen gehört sowas? Kommt das oft vor?

Ich würde empfehlen das Stück (exakt !) zu wiegen sowie auch Bilder einzustellen - zumindest um sicher zu gehen dass es sich nicht doch um ein interessantes Stück handelt... :wink:

Alexander
alex11
 
Registriert: Sa 06.07.02 21:16
Wohnort: 1020 Wien


Zurück zu Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Stahl-Cent ohne Kupferauflage?