Was denkt ihr, woher die Antiken Münzen stammen?

Vorschläge? Beschwerden? Probleme?

Moderatoren: Locnar, Wuppi

Was denkt ihr, woher die Antiken Münzen stammen?

Beitragvon leevante » Mo 09.12.13 23:37

Guten Abend,

keine Ahnung, ob das Thema hier rein passt, wenn nicht bitte verschieben.

Mal zur kurzen Einleitung.

Ich bin Feldbegeher mit NFG und Zertifizierung zur Suche mit Detektor auf eingetragenen Bodendenkmälern.

Nachdem ich hier nun zwei meiner antiken Münzen zur Ansprache bringen wollte, bin ich doch gleich aus nicht bekannten Gründen angefeindet worden, als Raubgräber und aus Bodendenkmalzerstörer.

Auf diese Aussage habe ich hoffentlich sehr passend reagiert. 8)


Aber nun zu meinem Thema.

Zum einen scheint es hier Leute zu geben, die sich wohl als Ordnungsmacht verstehen, grundlos Anfeindungen oder Unterstellungen ausstoßen.

Diese Leute haben aber im Gegensatz zu den normalen Usern hier im Forum anscheinend meist recht wenige Beiträge geschrieben. Liegt es daran, dass sie sich regelmäßig neu anmelden, oder daran dass sie meist nur mitlesen und Daten sammeln?

Die User jedoch, die sich aktiv am Forenleben beteiligen, scheinen eher Sammler zu sein, mit entsprechender Beteiligung im Forum, was für ein Forum absolut normal ist.

Was mich aber sehr verwundert hat, war die recht große positive Resonanz welche ich auf meine Richtigstellung erfahren habe. Auch wenn diese leider nicht öffentlich im Forum zu lesen war, sonder nur privat über diverse Plattformen wie andere Foren , PM`s oder Mails an mich herangetragen wurde.


Da scheint es doch anscheinend schon unterschiedliche Meinungen oder Ansetze zu geben,warum wird darüber nicht öffentlich gesprochen?

Aber was ich jetzt am grübeln bin und was ich eigentlich mal als Frage in den Raum stellen wollte...

Was denken denn die Sammler von antiken Münzen, woher die meisten ihrer Sammlerstücke stammen?

Sicherlich nicht von ehrenamtlichen Suchern, welche ihre Funde melden und diese beim Amt abliefern.

Oder stammen diese Stücke etwa alle aus Altsammlungen?

Von daher ist das gewisse Misstrauen von dem Herrn der gerne meinen Namen wissen möchte schon irgendwo begründet.


ich hoffe, ich habe jetzt keine unerwünschten Fragen gestellt, wenn doch einfach den Beitrag zensieren oder löschen.

Grüße

Patrick

P.S. hier noch mal mein Thread, der mich dann doch zum grübeln gebracht hat.

viewtopic.php?f=6&t=49194
leevante
 
Registriert: Fr 09.03.12 21:57

Re: Was denkt ihr, woher die Antiken Münzen stammen?

Beitragvon Schlesier » Di 10.12.13 10:15

leevante hat geschrieben:Guten Abend,

keine Ahnung, ob das Thema hier rein passt, wenn nicht bitte verschieben.

Mal zur kurzen Einleitung.

Ich bin Feldbegeher mit NFG und Zertifizierung zur Suche mit Detektor auf eingetragenen Bodendenkmälern.

Nachdem ich hier nun zwei meiner antiken Münzen zur Ansprache bringen wollte, bin ich doch gleich aus nicht bekannten Gründen angefeindet worden, als Raubgräber und aus Bodendenkmalzerstörer.

Auf diese Aussage habe ich hoffentlich sehr passend reagiert. 8)


Aber nun zu meinem Thema.

Zum einen scheint es hier Leute zu geben, die sich wohl als Ordnungsmacht verstehen, grundlos Anfeindungen oder Unterstellungen ausstoßen.

Diese Leute haben aber im Gegensatz zu den normalen Usern hier im Forum anscheinend meist recht wenige Beiträge geschrieben. Liegt es daran, dass sie sich regelmäßig neu anmelden, oder daran dass sie meist nur mitlesen und Daten sammeln?

Die User jedoch, die sich aktiv am Forenleben beteiligen, scheinen eher Sammler zu sein, mit entsprechender Beteiligung im Forum, was für ein Forum absolut normal ist.

Was mich aber sehr verwundert hat, war die recht große positive Resonanz welche ich auf meine Richtigstellung erfahren habe. Auch wenn diese leider nicht öffentlich im Forum zu lesen war, sonder nur privat über diverse Plattformen wie andere Foren , PM`s oder Mails an mich herangetragen wurde.


Da scheint es doch anscheinend schon unterschiedliche Meinungen oder Ansetze zu geben,warum wird darüber nicht öffentlich gesprochen?

Aber was ich jetzt am grübeln bin und was ich eigentlich mal als Frage in den Raum stellen wollte...

Was denken denn die Sammler von antiken Münzen, woher die meisten ihrer Sammlerstücke stammen?

Sicherlich nicht von ehrenamtlichen Suchern, welche ihre Funde melden und diese beim Amt abliefern.

Oder stammen diese Stücke etwa alle aus Altsammlungen?

Von daher ist das gewisse Misstrauen von dem Herrn der gerne meinen Namen wissen möchte schon irgendwo begründet.


ich hoffe, ich habe jetzt keine unerwünschten Fragen gestellt, wenn doch einfach den Beitrag zensieren oder löschen.

Grüße

Patrick

P.S. hier noch mal mein Thread, der mich dann doch zum grübeln gebracht hat.

http://www.numismatikforum.de/viewtopic.php?f=6&t=49194



Dies ist zwar keine Antwort auf Deine Frage hier, jedoch:
Dein Tonfall im besagten Thema, war aber auch nicht sehr nett. Da mußt Du dich nicht über entsprechende Reaktionen wundern. Du hast in Deiner Antwort ziemlich los gebellt.
Mit besten Sammlergrüßen,Schlesier.
Benutzeravatar
Schlesier
 
Registriert: Do 08.08.13 20:47

Re: Was denkt ihr, woher die Antiken Münzen stammen?

Beitragvon leevante » Di 10.12.13 15:44

Moin moin,

dieses Thema ist eigentlich für mich gegessen. Ich habe ja nun auf diesen Beitrag einige positive Reaktionen auf den anderen Beitrag erhalten.

Wie heist es so schön, "Ursache und Wirkung", "Reaktion und Gegenreaktion", man könnte es auch mit etwas Zuversicht unter einer Interaktion zusammenfassen, wie auch immer, Thema ist bei mir durch.

Daher würde ich nun gerne über meine Frage spreche, also wenn es nicht zu provokativ oder zu militant gefragt ist.

Auch bei diesem Thema ist mir bewusst, dass ich mich mit meiner Frage auf einem schmalen Grat bewege, da ich eigentlich keine Diskussion über das sammeln von Antiquitäten anheizen möchte.

Es ist ja mittlerweile bekannt, dass es Sammler und nicht-Sammler gibt, die so absolut nicht zusammenkommende Philosophien haben.


Ich bin selber auch Sammler, da meine Funde nach der Fundmeldung wieder an mich zurück gegeben werden. Und nur ggf. zu Forschungszwecken oder Ausstellungen ausgeliehen werden.

Grüße

Patrick
leevante
 
Registriert: Fr 09.03.12 21:57

Re: Was denkt ihr, woher die Antiken Münzen stammen?

Beitragvon Schlesier » Di 10.12.13 17:00

Ich denke das die meisten Münzen irgendwann einmal ausgegraben wurden. Dürfte ja auch nicht anders gehen, da die Antiken Münzen aus Altsammlungen ja auch irgendwo her kommen müssen.
Ich denke mal nicht, das eine Sammlung von der Antike bis heute geradlinig weitergegeben wurde. Geht ja auch gar nicht. Alle Antiken, so meine Vermutung kommen von Fundstellen. Wohl meist von Ausgrabungen her, die es ja auch heute zur genüge gibt. Ich persönlich habe nicht gegen private Sondler. Vieles würde ohne diese im Erdreich weiter vor sich hin gammeln.
Mit besten Sammlergrüßen,Schlesier.
Benutzeravatar
Schlesier
 
Registriert: Do 08.08.13 20:47

Re: Was denkt ihr, woher die Antiken Münzen stammen?

Beitragvon fareast_de » Di 10.12.13 18:45

Ob das von Dir erwähnte Thema im Römerthread "durch" ist, solltest Du schon der Gemeinschaft der hier anwesenden Foristen überlassen.
Schlesier hat schon recht: Du wurdest von der Seite angepinkelt, hast Dich dann aber mit Deiner Entgegnung auf das gleiche Niveau begeben. Das hat schon ein G´schmäckle hinterlassen und wohl auch dazu geführt, daß weitere Foristen sich zum Thema nicht weiter äußern mochten.
Selbstverständlich stammt die Masse der antiken und mittelalterlichen Münzen aus Bodenfunden. Bis vor wenigen Jahrzehnten gab´s diesen rechtlichen Zirkus auch noch nicht, der heute in verschiedenen Bundesländern gegen Sondengänger abgezogen wird.
Bis hin zur Kriminalisierung dieser Freizeitarchäologen.
Wohl gemerkt, ich unterscheide recht wohl zwischen Sondlern, die sich an die rechtlichen Auflagen halten, und mehr oder weniger kommerziellen Raubgräbern.
fareast_de
 
Registriert: Mo 27.06.11 21:07

Re: Was denkt ihr, woher die Antiken Münzen stammen?

Beitragvon platinrubel » Di 10.12.13 18:50

Als die meisten Münzkabinette und Sammlungen von Adelshäusern begonnen wurden, ich glaube das war so in der Zeit der Renaissance, da wurden hauptsächlich antike münzen gesammelt. die meisten stammten aus schatzfunden oder eben von äckern. seinerzeit vor 500 jahren war auch das bodenniveau noch etwas tiefer als heute.
die funde lagen zum teil wirklich noch auf der erdoberfläche, wie man aus alten fundberichten lesen kann. damit meine ich die ersten numismatischen bücher so um 1600 herum. Das Sammeln zeitgenössischer Münzen wurde sogar als "barbarisch" bezeichnet. daher wurden um die sammler stets mit nachschub versorgen zu können, sogar phantasiemünzen und fälschungen fabriziert. bekannt sind z, bsp. die paduaner aus dem 16. jahrhundert. sammlungen aus dem beginn der neuzeit haben sich zum teil sogar bis heute erhalten. (z. bsp. im rahmen von münzkabinetten wie das der habsburger kaiser)
grüsse
Benutzeravatar
platinrubel
 
Registriert: Sa 06.09.08 10:40
Wohnort: Wien

Re: Was denkt ihr, woher die Antiken Münzen stammen?

Beitragvon pottina » Mi 18.12.13 10:59

[quote="fareast_de"]Ob das von Dir erwähnte Thema im Römerthread "durch" ist, solltest Du schon der Gemeinschaft der hier anwesenden Foristen überlassen.
[/quote]

@ fareast_de

Er hat geschrieben

"dieses Thema ist eigentlich für [u]mich[/u] gegessen."

Wenn das so für ihn ist, kann die Gemeinschaft NICHTS daran ändern!

Warum auch?

PoTTINA
Benutzeravatar
pottina
 
Registriert: So 22.07.07 08:02
Wohnort: Brandenburg


Zurück zu Alles zum Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Was denkt ihr, woher die Antiken Münzen stammen?