meine ebay-Erlebnisse

Alles was nichts mit Münzen zu tun hat

Moderator: Locnar

meine ebay-Erlebnisse

Beitragvon stampsdealer » So 16.11.14 22:16

Zur Zeit sind bei ebay wieder einige Leute unterwegs, die im normalen Leben als nicht geschäftsfähig anzusehen sind.

Folgende Story hat mir heute Abend ein Spassbieter, der den Auktionskauf nun eine Woche später nicht abwickeln will, präsentiert:

Dear Sir
I would like to cancel the sales as my father has accidentally pressed the wrong button
Kindly cancel the purchase and sorry for the inconvenience causes.
Thank you and good day,
Lg,
Kim

In der Bieterfolge taucht der Bieter mehrfach auf. Als er überboten wurde, kam noch ein Nachgebot, also alles nur ein Versehen.
Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.
Benutzeravatar
stampsdealer
 
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin

Re: meine ebay-Erlebnisse

Beitragvon fareast_de » So 16.11.14 22:50

Wenn dem so ist, würde ich den Menschen aber ganz flott an den Kanthaken nehmen. Immerhin hat er mit seinen mehrfachen Geboten einen rechtsverbindlichen Kaufvertrag abgeschlossen.
Ich würde diesem Menschen so weit zusetzen, wie es das Kosten- Nutzen Verhältnis zuläßt.
fareast_de
 
Registriert: Mo 27.06.11 21:07

Re: meine ebay-Erlebnisse

Beitragvon stampsdealer » So 16.11.14 22:58

Ein Käufer mit asiatischem Namen, in Wien ansässig. Zuschlagpreis ist 9,50 Euro. Bei ebay gibt es eine Funktion Käufer melden. Ich habe also den Fall ebay geschildert. Ich habe dem Käufer nochmals geschrieben und ihm erzälht das ich die Bieterfolge mir angeschaut habe, ihn also der Lüge überführt habe (ohne es so direkt zu sagen).

Ich habe die Rückabwicklung der Transaktion beantragt, damit ich meine Gebühren zurückerhalte.

Mit dem Widerrufsrecht haben Käufer ja ohnehin Narrenfreiheit, können jedweden Kaufvertrag, der ein Spasskauf war, wieder rückgägnig machen.
Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.
Benutzeravatar
stampsdealer
 
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin

Re: meine ebay-Erlebnisse

Beitragvon KarlAntonMartini » So 16.11.14 23:15

Wenigstens müssen sie jetzt die Rücksendekosten tragen. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!
Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
 
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden

Re: meine ebay-Erlebnisse

Beitragvon stampsdealer » So 16.11.14 23:16

Das ist allerdings ein Fortschritt.

Gruß Jürgen
Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.
Benutzeravatar
stampsdealer
 
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin

Re: meine ebay-Erlebnisse

Beitragvon stampsdealer » Mo 17.11.14 00:12

Ermittlungen eines anderen Foristen haben zwischenzeitlich ergeben, das diese Person nicht in Österreich gemeldet ist. Wer sich bei ebay unter falschem Namen anmeldet, verliert seine Mitgliedschaft.
Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.
Benutzeravatar
stampsdealer
 
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin

Re: meine ebay-Erlebnisse

Beitragvon indiacoins » Mo 17.11.14 00:48

stampsdealer:
Der Käufer ist bekannt und schon mit einigen Accounts auf meiner Sperrliste.
Seine Versandaddressen sind variabel.
-Mumbai-Indien
- Wien Österreich
-Houston, Texas
- Irgendwo in England, habe ich die Addresse nicht mehr "Newyorktimes..."- Aber da bietet er auch Lederjacken und asiatische Orden an.

Zweimal hat er nicht bezahlt bei mir.
Das erste war, dass er angeblich versehentlich 2 gleiche Münzen ersteigert hatte, obwohl ich keine 2 gleichen angeboten hatte.

Das zweite hatte ich hier im Forum gepostet, wo angeblich sein Sohn die Münzen gekauft hatte.

Das 3. Mal hat er versucht, den Käuferschutz zu betrügen, hat unversicherten Versand von mir gefordert und dann nach einigen Tagen einen Fall gegen mich eröffnet. ich hatte aber auf meine Kosten ohne sein Wissen per Einschreiben versendet und der Brief konnte nachverfolgt werden.

Hallo

Greetings! I would like to bring to your notice that the bid for the above coin was put by my small kid while I was away from the computer. I sincerely request you to please kindly cancel the order and would highly appreciate your positive action. I sincerely apologize for the wrong action done by my kid.
Kind Regards,

- coins_auctioner

Hallo

Greetings! Ich möchte auf Ihre Nachricht zu bringen, dass das Angebot für die oben Münze durch mein kleines Kind genommen wurde, während ich weg war aus dem Computer. Ich aufrichtig bitten Sie, bitten wir Sie die Bestellung stornieren und würde es sehr schätzen Ihr positives Handeln. Ich aufrichtig für die falsche Aktion mein Kind getan zu entschuldigen.
Mit freundlichen Grüßen,

- coins_auctioner

Greetings! I have not received my item. May I know via which post have you shipped the order. Please kindly let me know the status.
Regards.

- antique_india2, mohamedfaizal123, coin_curious34 usw.

...Hello
Instead of giving a shipping discount you have put additonal charge can I ask why is that? if I am getting the coins as per your listing then I am willing to make ma purchase but I do not pay any additional charges and I will make complaint against this to ebay as u have upned unpaid item cases
thnx

- coin_curious34
Zuletzt geändert von indiacoins am Mo 17.11.14 01:34, insgesamt 5-mal geändert.
indiacoins
 
Registriert: Sa 13.12.08 00:31

Re: meine ebay-Erlebnisse

Beitragvon stampsdealer » Mo 17.11.14 00:53

@indiacoins

Vielen Dank für Deine Ergänzungen.

Gruß Jürgen
Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.
Benutzeravatar
stampsdealer
 
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin

Re: meine ebay-Erlebnisse

Beitragvon stampsdealer » Di 18.11.14 20:13

Trotz Abbruch der Transkation war eben noch eine Verkäuferbewertung möglich.

http://feedback.ebay.de/ws/eBayISAPI.dl ... llFeedback
Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.
Benutzeravatar
stampsdealer
 
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin

Re: meine ebay-Erlebnisse

Beitragvon sigistenz » Mi 19.11.14 00:20

:wink: Jürgen, ich möchte dir ausdrücklich danken für deine aktuellen eBay-Erlebnisse.
Viele von uns sind ja selbst auch eBayer und können von deinen Erfahrungen profitieren. Weiter so!
Sigi

-
Sieh meine Russland-Kupfer-Sammlung
www.sigistenz.com
Benutzeravatar
sigistenz
 
Registriert: Mi 09.05.07 21:29
Wohnort: Euregio (Lüttich/Maastricht/Aachen)

Re: meine ebay-Erlebnisse

Beitragvon stampsdealer » Mi 19.11.14 14:09

Hallo Sigi, danke für Deine freundlichen Worte.

Meine Vorgehensweise ist aber nicht total richtig. Statt sich auf einen Transaktionsabbruch einzulassen, sollte man lieber einen Fall wegen eines nicht bezahlten Artikels eröffnen. Nachdem die vier Tage um sind, gibt man eine halbe Minute, bevor man den Fall schließt, ein Feeback ab. Nach Schließung des Falles ist dann kein Rachefeedback mehr möglich.

Sollte es es zu einer Rachebewertung kommen, möge ich nochmals bei ebay anrufen und man würde sich die Bewertung gemeinsam anschauen.

Für Bewertungs-, Antwort- und Ergänzungskommentare gibt es einen Wortfilter. Wenn man bei ebay Deutschland die englische Sprache wählt, so scheint mehr möglich zu sein. Allerdings sollte man vorab die möglichen rechtlichen Folgen einer Äußerung abschätzen; ich möchte hier also nicht zu überzogenen Äußerungen anstiften.

Gruß

Jürgen
Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.
Benutzeravatar
stampsdealer
 
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin

Re: meine ebay-Erlebnisse

Beitragvon stampsdealer » Do 20.11.14 22:06

Gegenseite hat auf eine negative bzw. neutrale Bewertung verzichtet, hat lediglich eine Falschbehauptung aufgestellt. Ich verletzte keine Käuferrechte. Ich habe auch nicht die Abnahme verlangt, sondern den Transaktiomsabbruch eingeleitet.

Wld like 2 cancel sales & he insisted me to buy it.Buyer has d rights!unfriendly Käufer:
Mitgliedsname alexkimkoay ( Bewertungspunktestand von 35Gelber Stern für 10 bis 49 Bewertungspunkte)
Im letzten Monat


Antwort von stampsdealer (20.11.14 20:51):
unpaid item and rogue mails of psychiatric dimension, ebay security knows it (Ich habe die weiteren Mails nicht veröffentlicht. Für die gilt der Grundsatz der getroffenen, bellenden Hunde.)

wohl Schiffgeld 2 Stück unaufgearbeitet wohl beide 1641 (8255) (Nr.381041411600) EUR 9,50 Artikel aufrufen
Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.
Benutzeravatar
stampsdealer
 
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin

Re: meine ebay-Erlebnisse

Beitragvon stampsdealer » Do 24.09.15 12:56

Heute hat sich in meinem Emailpostfach diese Mail befunden, die ich gleich an spoof@ebay weitergeleitet habe.

Ebay ist also die Artikelnummer unbekannt, unter Verkaufsmanager Pro gibt es auch keinen Verkauf und unter Nachrichten findet sich auch nichts.


15cfiberman hat eine Frage zu Artikelnr. 251612034821 gesendet (Angebotsende am 25.09.15 08:35:16 MESZ)
Von: "Thomas Otto" <thomasotto732@gmx.de>An: .......... Datum: 24.09.2015 12:26:33

Hallo

Habe den Artikel bei Ihnen gekauft könnten sie den Artikel
auch eine Packstation schicken.

Artikelnummer 251612034821

Wäre schön wenn das gehen würde.
Lieferadresse
Thomas Otto
Postnummer 3484560
Packstation 108
45144 Essen
Deutschland

LG
Thomas Otto
Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.
Benutzeravatar
stampsdealer
 
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin

Re: meine ebay-Erlebnisse

Beitragvon stampsdealer » So 27.09.15 09:34

Affentheater eBay Artikellöschung, Kritik an der Geschäftspolitik von eBay.

Meine Antwort, unten die Mail von eBay.

Wie Sie ganz genau wissen, sind Münzen und Briefmarken ein Sonderfall. Bis jetzt war es stets möglich Münzen und Briefmarken aus der Zeit des III. Reiches einzustellen. Das Hakenkreuz habe ich überdeckt, wie ich es bei Münzen und Briefmarken stets mache. In renommierten Auktionskatalogen des Münzenhandels, bei den allerersten Adressen wird so etwas angeboten. Ich habe noch nicht einmal das Wort Hitler oder Hakenkreuz in meinen Text aufgenommen. Diese Medaille weist keine haßerfüllte, diskriminierende Propaganda auf. Ein solches Teil hätte ich niemals eingestellt. Bitte legen Sie Ihre ebay-Grundsätze doch ein wenig differenzierter und teleologisch aus. In einer ähnlichen Angelegenheit hatte ich einst einen Brief an den Vice President eBay Germany geschrieben und mir wurde in vollem Umfang nachträglich Recht gegeben. Scheinbar wird das Personal bei eBay keineswegs immer adäquat geschult. Jetzt hilft es Ihnen herzlich wenig wenn Sie mir wie in der Vergangenheit wieder irgendwelche Textbausteine entgegenschleudern. Sie müssen damit rechnen das ich den Fall auch wieder an eine höhere Ebene weiterleite. Haßerfüllt und diskrimminierend ist hier definitiv nichts. In der Vergangenheit hat eBay durchaus verstanden das Briefmarken und Münzen hinsichtlich III. Reich gesondert zu behandeln sind. Schauen Sie sich das Teil doch nochmals an. Üble, menschenverachtende Propaganda, so etwas hätte ich nicht eingestellt. Aber auf Mitarbeiterebene sich zu unnterhalten, das funktioniert bei ebay meistens gar nicht. Dann kann ich mich genauso gut mirt einer Wand unterhalten. Diesen Text veröffentliche ich auch bei numismatikforum.de. Arbeiten Sie bitte nicht nur blind und vollkommen unreflektiert nach Schema F, sondern geben Sie sich doch bitte ein wenig mehr Mühe. Es sei denn Sie möchten zu einem reinen Ramsch- und Trödelmarktplatz verkommen und immer mehr Anbieter vor den Kopf stoßen. Ihre Geschäftspolitik, die ohnehin nicht für Planungssicherheit sorgt, zwingt Händler schon heute zum Umdenken und nach der Suche nach Alternativen. Man empfindet viele Pumkte als Gängelei, die Umerziehungsversuche von eBay. Auch möchte ich vom Verkäuferstatus eBay-Garantie herzlich wenig wissen, weil ich nur 14 Tage und nicht 1 Monat Rückgaberecht einräumen möchte, damit Leute bei mir Ware nicht in Kommission nehmen können, und nicht verkaufte Objekte wieder retournieren können. Ein Kollege hat es erlebt das kurz vor der Numismata in München Osteuropäer bei ihm in Mengen Münzen geordert haben und kurz nach dieser Veranstaltung gingen 2/3 der Münzen wieder zurück. Auch ist Kaufreue für mich kein Reklamationsgrund. Bei einmonatiger Rückgabe googeln die Leute solange bis sie den Artikel woanders noch günstiger gesehen haben und geben ihn dann wieder zurück. Auch lasse ich mich im Rahmen des Händlerumerziehungsprogramms keineswegs "amazonieren", also gestern bestellt und vergestern geliefert. Auch ist Versandkostenfreiheit nicht wirklich ehrlich, weil ich die Versandkosten dann bei jedem Artikel einkalkulieren muss. Wenn jemand 30/40 portofreie Artikel bestellt, hat der kunde dann eindeutig zuviel bezahlt,sodass ich bei Ansichtskarten dem Kunden dann vielleicht noch fünf bis zehn Teile ohne Berechnung dazupacken kann. Die veränderte Gebührenstruktur beim Angebotsformat Auktion könnte sich durchaus rächen, ein Schuss sein, der nach hinten losgehen könnte. Wenn Sie weiterhin meinen Sie müßten Händler steuern, umerziehen, denke ich ernsthaft über eine alternative Absatzkanäle nach, z. Bsp. über ein Ladengeschäft. Im Bereich antiker Münzen und Mittelaltermünzen greifen Sie überhaupt nicht ernsthaft genug gegen Fälschungsanbieter durch. Sie sollten also in anderen Bereichen endlich Ihre Hausaufgaben machen. Ihre Textbausteine können Sie sich diesmal herzlich gerne schenken. Diese Antwort wird öffentlich bekannt gemacht und wahrscheinlch wieder höhere Stellen involviert werden. Wenn Sie Ihre Marktstellung halten, verteidigen und nicht noch weiter abrutschen wollen, müssen Sie auch den Dialog zur Händlerschaft grundsätzlich ändern, also unbedingt von Ihren Missionierungs- und Umerziehungseifer abstellen. Die Händler werden nicht an eBay angepaßt(customized, wie ich mich als SAP-zertifizierter Mensch ausdrücke, sondern eBay muß in Sinne des Erhaltes seiner Marktstellung auf die Händler zugehen. Also vielen Leuten wird das Gebaren von eBay langsam viel zu albern. Das wird Konsquenzen haben. Ich befinde mich in einer Phase des Nachdenkens hinsichtlich alternativer Absatzkanäle.

MfG Jürgen Schmidt

Die vorherige Nachricht wird angehängt
-------------------------


Ihre Angebot wurde entfernt: Hasserfüllt oder diskriminierend
Von:
customerhelp_de@ebay.com
An:
............
Datum:
27.09.2015 07:44:03
eBay hat diese Mitteilung an Schmidt, Jürgen (stampsdealer) gesendet.Ihr Vor- und Nachname in dieser Mitteilung sind ein Hinweis darauf, dass die Nachricht tatsächlich von eBay stammt. Mehr zum Thema.

Ihre Angebot wurde entfernt: Hasserfüllt oder diskriminierend



Guten Tag stampsdealer,
Beim Überprüfen Ihres eBay-Kontos haben wir festgestellt, dass Sie sich nicht an unseren Grundsatz Hasserfüllt oder diskriminierend gehalten haben. Möglicherweise ist Ihnen nicht bewusst gewesen, dass diese Art von Aktivität unzulässig ist, oder Sie haben diesen Grundsatz einfach übersehen. Wir senden Ihnen daher einige Informationen, die Ihnen bei Ihren zukünftigen Angeboten helfen können. Außerdem mussten wir die folgenden Maßnahmen ergreifen:
- Angebote, die gegen eBay-Richtlinien verstoßen, wurden entfernt. Eine Liste der entfernten Angebote finden Sie am Ende dieser E-Mail.
- Mit Ausnahme der Verkaufsprovision haben wir alle Gebühren für Ihr(e) Angebot(e) gutgeschrieben.

Artikel mit nationalsozialistischen Symbolen und Artikel, die als nationalsozialistische Propaganda gelten, sind auf eBay unzulässig.

Angesichts der historischen Bedeutung des Zweiten Weltkriegs ist es verständlich, dass Militaria-Sammler rund um die Welt großes Interesse an Gegenständen aus dieser Zeit haben. Einige historische Gegenstände aus dem Zweiten Weltkrieg dürfen darum auch angeboten und verkauft werden. Artikel, die den Nationalsozialismus verherrlichen oder verharmlosen, sind jedoch nicht erlaubt, zumal der Handel mit solchen Artikeln in einigen Ländern gesetzlich verboten ist. Diese unzulässigen Artikel dürfen nicht eingestellt werden, auch wenn die nationalsozialistischen Symbole im Angebot unkenntlich gemacht wurden, die Symbole aus den Angebotsbildern herausgeschnitten wurden oder die Symbole nicht abgebildet sind.

Den entsprechenden Grundsatz finden Sie hier:
http://pages.ebay.de/help/policies/nazi.html


Der Handel mit philatelistischen Artikeln, wie zum Beispiel Postkarten, auf denen verfassungsfeindliche Symbole, Propaganda, Adolf Hitler oder andere NS-Größen abgebildet sind, ist auf unserem Marktplatz nicht gestattet.



Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit und lesen Sie sich diese Informationen durch, um sicherzustellen, dass Ihre zukünftigen Angebote diesen Richtlinien entsprechen. Wenn Angebote gegen Richtlinien verstoßen, werden diese entfernt und es liegt in unserem Ermessen, ob Gebühren zurückerstattet werden. Möglicherweise werden zusätzliche Maßnahmen eingeleitet, zum Beispiel die Einschränkung Ihrer Nutzungsrechte als Käufer bzw. Verkäufer.

Wenn Sie weitere Fragen haben, setzen Sie sich gern mit uns in Verbindung:
http://ocsnext.ebay.de/ocs/cusr?query=1 ... =email1384

Folgende Angebote wurden entfernt:
401001696475 - Drittes Reich Personenmedaillen Bronzemedaille 1933 (Gloeckler) (Tab.400)
eBay-Sicherheitsteam

---------------------------------------
Zum Impressum gelangen Sie über den folgenden Link

http://pages.ebay.de/aboutebay/contact.html


Bitte antworten Sie nicht auf diese Nachricht. Sie wurde von einer E-Mail-Adresse verschickt, die keine Nachrichten empfangen kann.




Ihre Angebot wurde entfernt: Hasserfüllt oder diskriminierend
Von: member@ebay.deAn: ....... .de Datum: 27.09.2015 10:03:17


Ich melde mich nochmals. Bei numismatikforum.de habe ich meine Antwort öffentlich gemacht. Hier der Link: viewtopic.php?f=17&t=51489&p=453440#p453440 Die vorherige Nachricht wird angehängt ------------------------- null
Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.
Benutzeravatar
stampsdealer
 
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin

Re: meine ebay-Erlebnisse

Beitragvon stampsdealer » So 27.09.15 11:49

Hinsichtlich der besonderen Marktstellung von ebay ist zu hinterfragen, ob ebay-Richtlinien wesentlich strenger als die gesetzlichen Regelungen sein können, also ist zu prüfen ob in Anbetracht der marktbeherrschenden Stellung von eBay nicht doch ein Kontrahierungszwang greifen könnte, also meine Auktionseinstellung angenommen werden muss.
Dateianhänge
1.jpg
2.jpg
Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.
Benutzeravatar
stampsdealer
 
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin

Nächste

Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: meine ebay-Erlebnisse