Gefälschte 5-Reichsmarksmünzen

1871-1945/48

Gefälschte 5-Reichsmarksmünzen

Beitragvon Lexx » Mo 07.11.05 14:48

Eine Frage, werden 5-RM (Hindenburg/Garnisionskirche) auch schon gefälscht?

Wieviel ist eine Münze wert (schlechteste Erhaltung), wenn Sie laut Liste 5 Euro kostet. Ich habe mir sagen lassen, dass dann der Preis beim Verkauf nur bei 70-80% liegt.

Steigt der Münzenwert mit steigendem Silberpreis? Wenn ja, wie geht der Silberpreis ein?

Danke für Eure Antworten ;-)
Lexx
 
Registriert: Mo 07.11.05 14:43
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon mfr » Mo 07.11.05 14:51

Hallo Lexx,
beide Stücke sind mir als Fälschung noch nicht untergekommen.
Lohnt sich auch nicht, bis auf wenige Ausnahmen sind das Massenstücke die nur geringfügig über dem Silberpreis gehandelt werden.
mfr
 
Registriert: Fr 26.04.02 13:22

Beitragvon Lutz12 » Mo 07.11.05 18:30

Hallo Lexx,
1. Fälschungen zum Schaden der Sammler sind bei den häufigen Münzen schwer denkbar, allerdings ist es durchaus möglich, dass es zeitgenössiche Fälschungen zum Schaden des Staates gibt, die dann aber auf keinen Fall aus Silber sein werden.
2. Schlecht erhaltene Münzen Kirche/Hindenburg werden allenfalls zum Silberpreis gehandelt, Katalogpreise sind dann kein Bezug, auch kein bestimmter Prozentsatz davon.
3. Der Silberpreis hat nur Bedeutung für Stücke, die nahe am Silberpreis gehandelt werden (wie eben die 5 RM Hindenburg/Kirche). Bei besseren Münzen ist die Silberpreisentwicklung vernachlässigbar. Bei 5 RM Goethe 1932 wird sich der Preis kaum bewegen, selbst wenn sich der Silberpreis halbiert oder verzehnfacht.
Gruß Lutz12
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)
Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
 
Registriert: Fr 10.01.03 12:24
Wohnort: Wismar


Zurück zu Deutsches Reich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Gefälschte 5-Reichsmarksmünzen