Frage zu 3 Mark Mansfeld und 10 PF 1945

1871-1945/48

Frage zu 3 Mark Mansfeld und 10 PF 1945

Beitragvon catino » Sa 14.01.06 21:53

Hallo,

hab das Interesse für Münzen wiederentdeckt :D und da auch gleich mal 2 Fragen:

1.Besitze noch 2 10 Reichspfennig Münzen aus dem Jahre 1945.
Wieso sind die laut Katalog einiges wert,aber nicht zb.bei ebay-sollten doch seltene Stücke sein?

2.Nochmal ebay:Da sind grad 3Mark Mansfeld drin,eine ist bestimmt echt,die andere wahrscheinlich nicht,obwohl der Verkäufer dafür garantiert.Woran kann man das denn genau erkennen?Das Bild scheint schon eine Kopie zu sein...

Freu mich auf eure Antworten...
Benutzeravatar
catino
 
Registriert: Sa 14.01.06 01:53
Wohnort: Lübeck

Beitragvon LordLindsey » So 15.01.06 16:17

zunächst Glückwunsch zur Wiederentdeckung deines alten Hobbies!

zu1) Kleinmünzen erreichen i.d.R. nur 20-50% des katalogpreises, es sei denn, es handelt sich um wirkliche Raritäten. Das ist hier aber nicht der fall...

zu2) Man kann allenfalls eine Fälschung auf einem Scan ausmachen, die Echtheit dagegen lässt sich bestenfalls nur vermuten. Ein Restrisiko bleibt immer, deshalb sollte man bei solchen Stücken vorsichtig sein!
LordLindsey
 
Registriert: Sa 20.03.04 21:56


Zurück zu Deutsches Reich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Frage zu 3 Mark Mansfeld und 10 PF 1945