20 Mark Preussen1906 A,Fälschung oder echt?

1871-1945/48

20 Mark Preussen1906 A,Fälschung oder echt?

Beitragvon Slawa1977 » Mo 23.07.07 20:15

Hallo!!!
Vielleicht könnt Ihr mir helfen.Habe vor Jahren mehrere Goldmünzen ersteigert und seit kurzem erfahren,das eine dabei Fälschung ist.
Gewicht der Münze stimmt überein,Randschrift finde ich auch ok.
Woran sieht man,das es Fälschung ist?
Dateianhänge
1.jpg
2.jpg
Slawa1977
 
Registriert: Mo 23.07.07 20:04

Beitragvon mfr » Mo 23.07.07 20:38

Hallo Slawa1977,
mir springen sofort die krakelige Schrift und die ungenaue Ausrichtung der Randperlen ins Auge.
Ob die Randschrift OK ist kann ich nicht sagen, da du vergessen hast ein Bild davon einzustellen.
Aber eigentlich braucht es das auch nicht mehr.
Das Teil ist eindeutig falsch.
mfr
 
Registriert: Fr 26.04.02 13:22

Beitragvon helcaraxe » Mo 23.07.07 21:27

Wenn Du es zum Goldpreis ersteigert hast, dann hast Du zumindest wahrscheinlich keinen großen Schaden erlitten, denn bei passendem Gewicht dürfte die Legierung ja wenigstens stimmen.

Ab zum Einschmelzen und einen Ring für Deine Liebste draus gemacht! :-)
Viele Grüße
helcaraxe
________________

Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens. -- Arthur Schopenhauer
Benutzeravatar
helcaraxe
 
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

Beitragvon Pflock » Mo 23.07.07 21:30

Hallo,
vorweg: ich sammel zwar Kaiserreich-Goldmünzen, bin aber kein Experte.
Deine Frage hat mich aber neugierig gemacht, ob ich da als Laie was erkennen kann.

Ich habe mal die Rückseite einer meiner Münzen von 1910 (gleicher Typus) in der gleichen Auflösung wie bei Dir gescannt (siehe Bild). Ich bin der Meinung folgendes zu erkennen:

    1. Die Schrift Deiner Münze ist generell dicker, z.B. die Serifen beim "S" sind klobiger.
    2. Deine "1" ebenfalls.
    3. Das Wappen auf dem kleinen Adler hat bei Dir weniger Details. Und generell macht das Brustschild des großen Adler einen flacheren Eindruck.
    4. Das Kreuz der Krone ist bei Dir fast gar nicht ausgearbeitet.
    5. Die Kugel-Leisten auf der Krone sind zu groß.
    6. Der "Schal" an Deiner Krone weist weniger Details auf.
    7. Deine Kettenglieder sind gröber gearbeitet.
    8. Dein Orden an der Kette ist flacher und hat weniger Details.
    9. Der Schwanz Deines Adlers macht auch einen flacheren Eindruck.
    10. Die Federkiele Deines Adlers gehen nicht bis an die Spitzen der Federn.


Der flachere Eindruch könnte von den unterschiedlichen Scannern kommen oder vielleicht auch von einer stärkeren Abnutzung.
Aber die Unterschiede bei der Krone (Punkte 4, 5 und 6), der Kette (7) und der Federn (10) empfinde ich als sehr eindeutig.
Die Profis unter uns können mich gerne korrigieren.

Leg' doch mal eine Deiner echten und die vermutlich falsche Münze nebeneinander auf den Scanner und scanne sie zusammen mit einer hohen Auflösung. Da hast Du dann einen direkten Vergleich unter gleichen Lichtbedingungen und Dein Monitor ersetzt die Lupe.

Du wirst aber nicht drumherum kommen Deine vermutlich falsche Münze einem Münzhändler vorzulegen. Er oder ein Goldschmied sollten den Goldgehalt feststellen können. Vielleicht hast Du ja Glück und es ist 900er Gold, dann ist Dein Verlust nicht ganz so groß.

Ich habe auch eine falsche Hamburger Münze in meiner Sammlung. Ich behalte sie, als Referenzstück und Mahnung vorsichtiger beim Kauf zu sein.

Gruß
Pflock

P.S. hoffentlich sagt mir jetzt keiner, daß meine Münze falsch ist :roll: 8O
Dateianhänge
Kaiser-Vergleich-RS.jpg
Zuletzt geändert von Pflock am Mo 23.07.07 21:51, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color
Benutzeravatar
Pflock
 
Registriert: Sa 05.11.05 21:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)

Beitragvon Zwerg » Mo 23.07.07 21:31

Aus Erfahrung stimmt der Goldgehalt dieser Fälschungen nicht - es sind "Schokoladentaler" - wieso sollte man sie sonst fälschen sollen????

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Pflock » Mo 23.07.07 21:37

Zwerg hat geschrieben:Aus Erfahrung stimmt der Goldgehalt dieser Fälschungen nicht - es sind "Schokoladentaler" - wieso sollte man sie sonst fälschen sollen????


Die sogenannten Schmidtchen Fälschungen sollen aus 900er Gold gewesen sein (hat mir jemand hier im Forum gesagt).
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color
Benutzeravatar
Pflock
 
Registriert: Sa 05.11.05 21:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)

Beitragvon B12 » Mo 23.07.07 21:43

Es gibt Fälschungen für den Umlauf zum Schaden des Staates,
die sind aus minderwertigem Material - und es gibt Fälschungen
zum Schaden der Sammler, die sind aus 900'er Gold.

Gruss
Daniel
B12
 
Registriert: Sa 14.08.04 15:56
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon diwidat » Mo 23.07.07 21:50

Fälscher haben Schwierigkeiten die Kleinigkeiten präzise genug dar zu stellen. Daran kann man sie meistens schon von weitem erkennen.
Dateianhänge
Adler-Brustschild.jpg
diwidat
 
Registriert: Mi 27.04.05 20:29
Wohnort: bei Karlsruhe

Beitragvon Chippi » Mo 23.07.07 22:00

@Diwidat, dies ist mir auch sofort aufgefallen!

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon Zwerg » Mo 23.07.07 22:03

@Pflock
Das ist ein Schokoladentaler und keine Schmidt-Haussmansche Fälschung - die waren weitaus besser. Diese Fälschungen sind das ganz kleine 1x1

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon checky1_de » Sa 27.10.07 20:59

Zwerg,

Hallo Zwerg,
mal eine kleine Frage:Was meinst du mit "Schokoladentaler"?
Grüße checky1
checky1_de
 
Registriert: Sa 15.09.07 17:03

Beitragvon klosterschueler » Sa 27.10.07 21:03

Hallo!

Möchte bemerken, dass bei Schokoladentalern auch die Schokolade meistens eine Fälschung ist.

ergo = Finger weg!

Klosterschüler
„Was du ererbt von Deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen.“
Benutzeravatar
klosterschueler
 
Registriert: So 25.03.07 20:37
Wohnort: Steiermark

Beitragvon Zwerg » Sa 27.10.07 21:08

Schokoladentaler sind in goldener Alu-Folie eingepackte Schoko-Münzen (googeln hilft!)

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Schimmi » So 04.11.07 17:10

Hallo,

da der Titel auch für meine Frage stimmt, denke ich, dass es sinnvoller ist hier zu schreiben, als einen neuen Thread zu erstellen.

Ich habe vor einiger Zeit auch eine 20 Mark Münze 1906 A erhalten. Da ich in der letzten Zeit öfters gelesen habe, dass die Goldmünzen auch häufig gefälscht wurden würde mich interessieren ob dieses Stück echt ist oder ob es sich um eine Fälschung handelt.

Die Bilder sind leider nicht optimal, da der Scanner nicht richtig funktionierte und ich die kamera verwenden musst ;)


Danke im Voraus für die Antworten :)
Dateianhänge
Bild3.jpg
Bild2.jpg
Bild1.jpg
Schimmi
 
Registriert: So 04.11.07 16:06

Beitragvon Pflock » So 04.11.07 17:23

Hallo Schimmi,
leider ist die Auflösung der Bilder recht niedrig (72dpi). Erstell mal ein Bild mit 300 oder 600 dpi, da kann man die Details (z.B. das Wappenschild am Adler) genauer erkennen. Wenn Du das Bild knapp beschneidest, solltest Du unter 85kB kommen.
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color
Benutzeravatar
Pflock
 
Registriert: Sa 05.11.05 21:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)

Nächste

Zurück zu Deutsches Reich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: 20 Mark Preussen1906 A,Fälschung oder echt?