Schwarze Punkte

1871-1945/48

Re: Schwarze Punkte

Beitragvon Adalrich » Mi 16.08.17 20:33

9)
9a.jpg
9b.jpg


10)
10a.jpg
10b.jpg


11)
11a.jpg
11b.jpg


12)
12a.jpg
12b.jpg
Adalrich
 
Registriert: Di 11.07.17 17:29

Re: Schwarze Punkte

Beitragvon Adalrich » Mi 16.08.17 20:34

13)
13a.jpg
13b.jpg


14)
14a.jpg
14b.jpg


15)
15a.jpg
15b.jpg


16)
16a.jpg
16b.jpg
Adalrich
 
Registriert: Di 11.07.17 17:29

Re: Schwarze Punkte

Beitragvon Adalrich » Mi 16.08.17 20:35

17)
17a.jpg
17b.jpg
Adalrich
 
Registriert: Di 11.07.17 17:29

Re: Schwarze Punkte

Beitragvon Adalrich » Mi 16.08.17 20:36

Sonstige:

1)
1a.jpg
1b.jpg


2)
2a.jpg
2b.jpg


3)
3a.jpg
3b.jpg


4)
4a.jpg
4b.jpg
Adalrich
 
Registriert: Di 11.07.17 17:29

Re: Schwarze Punkte

Beitragvon Adalrich » Mi 16.08.17 20:38

5)
5a.jpg
5b.jpg


6)
6a.jpg
6b.jpg


7)
7a.jpg
7b.jpg


8 )
8a.jpg
8b.jpg
Adalrich
 
Registriert: Di 11.07.17 17:29

Re: Schwarze Punkte

Beitragvon Mynter » Mi 16.08.17 21:36

Hallo,
wirklich eine schöne Sammlung ! Und wenn sich die Patina wieder nachgebildet hat, werden die Siberstücke richtig ansehnlich !
Meine Eischätzungen:
3 Mk:
1- 24 > ss > 15 Euro pro Stück
25 > auf Grund des Zustandes 300 Euro
26- 29 > 20 Euro pro Stück
30- 33 > 60 Euro pro Stück
34, 35 < je 15 Euro
36 > 40 Euro
38- 40 > 15 Euro pro Stück

2 Mk:
1,2, 4- 19 > ss > 10 Euro pro Stück
3 > vz > 20 Euro
20- 24 >vz> 10 Euro pro Stück
25 > 10 Euro
26 > s > 10 Euro
27, 28 > vz > 10 Euro pro Stück
29 > vz > 40 Euro
30, 31 > je 20 Euro
32 < 40 Euro
33, 34 > je 10 Euro
Grüsse, Mynter
Benutzeravatar
Mynter
 
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum

Re: Schwarze Punkte

Beitragvon Mynter » Mi 16.08.17 21:41

Nun zum Gold :
1 > vz+ > 300 Euro
2 - 6 > ss- vz > je 250 Euro ( Goldpreis )
7 >vz - st > 360 Euro , falls echt, sonst Goldpreis >> Kannst Du hier mal Bilder der Randschrift anfertigen ?
8 < vz- st > 340 Euro
9. > ss- vz > 200 Euro
10 < ss- vz > 150 Euro
11 > vz- st > 220 Euro
12 > vz+ > 400 Euro, falls echt, sonst 60 Euro ( Goldpreis)

Die ausländischen Goldmünzen und die Medaillen ergeben je den Goldpreis. Der Krügerrand hat genau 1 Unze Gold, das Zehnguldenstück 6 g.

Mit Altdeutschland und den ausländischen Münzen kenne ich mich nicht aus.
Zuletzt geändert von Mynter am Mi 16.08.17 21:51, insgesamt 2-mal geändert.
Grüsse, Mynter
Benutzeravatar
Mynter
 
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum

Re: Schwarze Punkte

Beitragvon Adalrich » Mi 16.08.17 21:46

Vielen Dank für die Zuordnung :)

Viele Grüße

Adalrich
Adalrich
 
Registriert: Di 11.07.17 17:29

Re: Schwarze Punkte

Beitragvon Adalrich » Do 12.10.17 20:55

Hallo,

hier mal ein Update:

Mittlerweile bildet sich (erstaunlich schnell) wieder eine schöne Patina :D
Gelagert werden die Münzen im Beba Kasten mit rotem Filz.
(Kann der dafür verantwortlich sein?)

1.JPG
2.JPG


Mir gefallen Sie so richtig gut :)

Viele Grüße

Adalrich
Adalrich
 
Registriert: Di 11.07.17 17:29

Re: Schwarze Punkte

Beitragvon Adalrich » Do 12.10.17 20:58

Hier nochmal der Vergleich zu vorher:

20a.jpg
20b.jpg
Adalrich
 
Registriert: Di 11.07.17 17:29

Re: Schwarze Punkte

Beitragvon Mynter » Do 12.10.17 20:59

Es freut mich, dass die Münzen sich so erfreulich entwickeln ! Die Farbveränderung wird eher von der Luft, die in dem Kasten an die Münzen kommt herrühren. Sollten Filze innerhalb weniger Wochen so eine dramatische Veränderung bewirken, wäre das das Aus für den Hersteller. Beba hat aber seit Jahrzehnete den Ruf, neutrale, für Münzen unschädliche Materialen zu verwenden.
Grüsse, Mynter
Benutzeravatar
Mynter
 
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum

Re: Schwarze Punkte

Beitragvon Numis-Student » Do 12.10.17 21:11

Hallo,
für die Bildung der neuen Patina ist es entscheidend, dass Du mit der Reinigung alte Lackschichten, Fingerfett etc entfernt hast und nun die "nackte, ungeschützte" Metalloberfläche wieder der Luft ausgesetzt ist. Wenn die Patina schön gleichmäßig werden soll, solltest Du die Münzen regelmäßig (alle paar Wochen - paar Monate) einmal wenden. Klingst albern, aber sonst wird die untere Seite ohne Luftkontakt hell bleiben.

Schöne Grüße,
MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Schwarze Punkte

Beitragvon Mynter » Do 12.10.17 21:16

Numis-Student hat geschrieben:Hallo,
für die Bildung der neuen Patina ist es entscheidend, dass Du mit der Reinigung alte Lackschichten, Fingerfett etc entfernt hast und nun die "nackte, ungeschützte" Metalloberfläche wieder der Luft ausgesetzt ist. Wenn die Patina schön gleichmäßig werden soll, solltest Du die Münzen regelmäßig (alle paar Wochen - paar Monate) einmal wenden. Klingst albern, aber sonst wird die untere Seite ohne Luftkontakt hell bleiben.

Schöne Grüße,
MR

Münzen, die zu selten gewendet wurden, sieht man leider ziemlich regelmässig. Sieht gar nicht gut aus und solche, eventuell so gar unberührten Stücke laufen dann Gefahr, getaucht oder gar falsch gereingt zu werden. Insofern ein sehr wichtiger Rat.
Grüsse, Mynter
Benutzeravatar
Mynter
 
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum

Re: Schwarze Punkte

Beitragvon Adalrich » Do 12.10.17 21:23

Ja ich habe sie bereits einmal alle gewendet :)
Adalrich
 
Registriert: Di 11.07.17 17:29

Vorherige

Zurück zu Deutsches Reich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Schwarze Punkte - Seite 7