Goldmedallie ? Österreich

Diskussionen rund um Medaillen, Medailleure, Jetons, Rechenpfennige

Moderator: Lutz12

Goldmedallie ? Österreich

Beitragvon bernima » Mi 01.02.06 11:54

Hallo,

Hab eine Medallie bekommen, Durchmesser 26 mm, und 1,2 mm dick.
Gestempelt 999,9 und HH. Gewicht 7,88 Gramm.
Ist das Stück nun aus Gold oder Silber vergoldet.?
Wer kann mir weiterhelfen ?
Danke im vorraus.

mfg. bernima
Dateianhänge
091.JPG
Benutzeravatar
bernima
 
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern

Beitragvon Huehnerbla » Mi 01.02.06 16:35

Silber scheidet meines Erachtens aus, denn: 13 mm * 13 mm * Pi * 1,2 mm * 10,49 mg/mm³ = 6,68 g
Und das ist schon ohne die Vertiefungen der Prägung gerechnet ...
Gruß
Jürgen

"Morgen ist auch noch ein Tag", sagte die Eintagsfliege...
Benutzeravatar
Huehnerbla
 
Registriert: Di 09.12.03 20:24
Wohnort: Bayern

Beitragvon payler » Mi 01.02.06 17:07

Hallo bernima!

Einseitig oder zweisteitig geprägt?
payler
 
Registriert: So 05.05.02 22:35

Goldmedallie ? Österreich

Beitragvon bernima » Do 02.02.06 09:20

Hallo,

Beidseitig geprägt,anbei Scan der Medallie.

mfg. bernima
Dateianhänge
090.JPG
Benutzeravatar
bernima
 
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern

Beitragvon klaupo » Do 02.02.06 11:39

Hallo bernima,

aus der Silberkiste eines Händlers stammt die beigefügte Silbermedaille, die m. E. auf die gleiche Vorlage für den Stempel (Portrait) zurückgreift. Diese Silbermedaille wurde von der Münzprägstatt GmbH München in Gold und Silber in verschiedenen Größen hergestellt, in Gold allerdings nicht mit dem genannten Durchmesser. Gekauft wurde sie vom Vorbesitzer am 21.10.1987. Ich gehe davon aus, daß dein Stück ebenfalls aus dieser Quelle stammt.

Gruß klaupo
Dateianhänge
sisi3.jpg
klaupo
 
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW

Beitragvon bernima » Do 02.02.06 13:37

Hallo,

Meine Anfage beruht auf folgender Lage: Ich soll zwei Goldstücke bewerten. Einmal 1/4 Unze Wiener Philharmoniker. Da ist der Durchmesser 22 mm, dicke 1,2 mm. Also ganz einfach.
Dann kommt die Medallie bei der ich mir nicht sicher bin, da das Stück eben 4 mm im Durchmesser grösser ist ( 26 mm ),gleich dick, aber eben nur etwa 0,1 Gramm schwerer.
Irgendwas kann also nicht stimmen. Ich vermute eben das die Medallie aus Silber ist und Verdoldet wurde. Aber dran rumkratzen will ich auch nicht.

mfg. bernima
Benutzeravatar
bernima
 
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern


Zurück zu Medaillen, Plaketten und Jetons

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Goldmedallie ? Österreich