Friedrich der dritte Kaiser von Deutschland

Diskussionen rund um Medaillen, Medailleure, Jetons, Rechenpfennige

Moderator: Lutz12

Friedrich der dritte Kaiser von Deutschland

Beitragvon 2360lexus » Mo 06.03.06 12:17

Hallo.Habe eine Münze von Friedrich der dritte,Kaiser von Deutschland.Die Münze hat einen durchmesser von 40mm.Vorne steht in wort und schrift Friedrich dann römisch 3 Kaiser von deutschland,dazu das Konterfei.Auf der Rückseite ist eine Krone umgeben von Lorbeerkranz die eine Seite und Eichelkranz?.Unten ist ein Stempel 999.Leider ist kein Jahresstempel drauf.Sie wiegt ca. 10g.Weiss jemand ob die was wert ist????
2360lexus
 
Registriert: Mo 06.03.06 12:07
Wohnort: Neumünster,S-H

Beitragvon Fridericus » Mo 06.03.06 18:39

Ohne Abbildung ist eine Bestimmung sehr schwierig. Aber nach Deiner Beschreibung handelt es sich nicht um eine Münze, sondern um eine Medaille. Medaillen sind geprägte (oder gegossene) Kleinkunstwerke ohne Umlaufwert. Auf Friedrich III gibt es sehr viele Medaillen, daher wäre ein Bild sehr hilfreich!
Fridericus
 
Registriert: Di 01.02.05 22:19
Wohnort: Bremen

Beitragvon 2360lexus » Mo 06.03.06 19:58

Das ist doch schon mal hilfreich.weiß leider nicht wie ich hier ein Foto reinstellen kann?
[/img]
2360lexus
 
Registriert: Mo 06.03.06 12:07
Wohnort: Neumünster,S-H

Beitragvon Lutz12 » Mo 06.03.06 20:07

Hallo 2360lexus,
Die Stempelung (999) weist auf eine moderne Serien-Medaille hin. Deine Angaben scheinen mir aber widersprüchlich. Die 40 mm Ag-Medaillen wiegen meist genau 20,0 g, die 35 mm-Medaillen 15,0 g und die 30 mm Medaillen ca. 8,5 g.
Wenn es das ist was ich glaube, kannst Du den Silberwert ansetzen.
Übrigens: Bild kannst Du direkt von Deinem PC hochladen, max. Größe ca. 85 kb. Oben auf den button "Antwort erstellen" gehen und dort Attachment anklicken. Versuchs mal :D
Gruß Lutz12
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)
Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
 
Registriert: Fr 10.01.03 12:24
Wohnort: Wismar

Beitragvon 2360lexus » Mo 06.03.06 20:19

Kann sein das die Münze 20g wiegt.war nur ne Schätzung.Trotzdem erstmal großes dankeschön für die hilfe!!!
Dateianhänge
münze.jpg
2360lexus
 
Registriert: Mo 06.03.06 12:07
Wohnort: Neumünster,S-H

Beitragvon mfr » Mo 06.03.06 20:30

Schon der dumme und historisch falsche Titel "Kaiser von Deutschland" zeigt doch, was von solcherlei Machwerken zu halten ist.
mfr
 
Registriert: Fr 26.04.02 13:22

Beitragvon 2360lexus » Mo 06.03.06 21:00

Das heisst also das es ne fälschung ist?? Meiner Meinung nach müßte es doch König von Deutschland heissen.Oder irre ich mich?
2360lexus
 
Registriert: Mo 06.03.06 12:07
Wohnort: Neumünster,S-H

Beitragvon Lutz12 » Mo 06.03.06 21:01

Hallo 2360lexus,
das Stück kenne ich bisher nicht, deshalb wäre Bild der Rückseite interessant.
Gruß Lutz12
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)
Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
 
Registriert: Fr 10.01.03 12:24
Wohnort: Wismar

Beitragvon 2360lexus » Mo 06.03.06 21:03

Das ist die Rückseite[[/img]
Dateianhänge
münze 001.jpg
2360lexus
 
Registriert: Mo 06.03.06 12:07
Wohnort: Neumünster,S-H

Beitragvon Lutz12 » Mo 06.03.06 21:10

jetzt ist klar,
das Stück gehört zur Medaillen-Serie von Göde ("Deutsche Fürsten und Könige". Kenne ich in Silber mit 30 und 40 mm (Gewichte siehe oben). Die ganze Serie besteht aus ca. 90 Medaillen, die wohl auch in Gold und in Silber auch in anderen Durchmessern (35+50 mm) existiert.
Als Zeichen für Göde ist meist (aber nicht immer) ein G oder Krone und G auf der Medaille zu finden. Zum künstlerischen Wert der Serie möchte ich keinen Kommentar abgeben. Wert leider nur um den Metallwert.
Gruß Lutz12
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)
Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
 
Registriert: Fr 10.01.03 12:24
Wohnort: Wismar

Beitragvon 2360lexus » Mo 06.03.06 21:15

Trotzdem Danke an alle dir mir mit fachkundiger Hilfe weitergeholfen haben!
2360lexus
 
Registriert: Mo 06.03.06 12:07
Wohnort: Neumünster,S-H

Beitragvon mfr » Mo 06.03.06 21:34

Friedrich III. war König von Preußen und Deutscher Kaiser. Er war aber nicht Kaiser von Deutschland. Wilhelm I. (der Vater von Friedrich III.) hätte sich gerne Kaiser von Deutschland, oder alternativ Kaiser der Deutschen genannt, so gerne, daß er in handfesten Streit mit Otto von Bismarck geriet und den Kaisertitel fast ablehnte. - Letztlich setzte Bismarck sich aber durch. Aus dem Titel hätte man territoriale Ansprüche auf Deutschland, die diversen deutschen Kleinstaaten und andere deutschsprachige Gebiete (Österreich, Schweiz, Teile Italiens) ableiteten können. Das war aber nicht der Fall. Deutschland war nicht im Besitz des Kaisers, der Kaiser hatte lediglich den Vorsitz im Bundesrat und diverse Repräsentationsaufgaben. Sein Kaisertitel ist zu vergleichen mit dem heutigen Bundespräsidenten.
mfr
 
Registriert: Fr 26.04.02 13:22


Zurück zu Medaillen, Plaketten und Jetons

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Friedrich der dritte Kaiser von Deutschland