Münzen auf denen steht was etwas kostet

Diskussionen rund um Medaillen, Medailleure, Jetons, Rechenpfennige

Moderator: Lutz12

Münzen auf denen steht was etwas kostet

Beitragvon Eule » Do 09.03.06 05:44

Was bedeuten diese Münzen?
Ich habe drei Münzen auf der eine Seite steht:
Des Deutschen Volkes Leidensweg
auf der anderen Seite
Am 1. Nov. 1923 kostete
1 Pfund Brot 3 Milliarden
1 Pfund Fleisch 36 Milliarden
1 Glas Bier 4 Milliard
auf jeder Münze ist ein anderer Preisbeschreibung

sind diese Münzen etwas Wert? Wo her kommen sie. Für was wurden sie benötigt?

Eule
Eule
 
Registriert: Mo 26.09.05 20:56
Wohnort: Frankfurt

Beitragvon Wurzel » Do 09.03.06 08:50

Hallo Eule,
zuersteinmal herzlich willkommen im Forum.

Deiner leider nicht sehr ausführlichen Beschreibung nach habe ich den Verdacht das es sich bei deinen Objekten um Medallien handelt.

Münzen haben oder hatten mal eine Zahlungsfunktion und Tragen daher einen Nennwert.

Medallien sind mal mehr oder weniger gelungene Kleinkunstwerke ohne Zahlungsfunktion.

Wichtig für eine Wertbestimmung ist bei beiden möglichkeiten die Erhaltung der Münze / Medallie, dazu ist ein Foto notwendig.
Auch Gewicht, Material und Durchmesser sind hilfreiche Hinweise.
Scanne daher bitte deine Medallien ( ich nenn sie einfach mal so ) ein und Stelle die Fotos hier ein. dann wird sich sicher einer der Fachmänner melden und dir besser weiterhelfen als ich es kann.

Liebe Grüße Wurzel ( Michael )
http://www.pflege-am-boden.de/
Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
 
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal

Wie?

Beitragvon Eule » Do 09.03.06 08:54

Hallo Wurzel,

Ich habe ein Problem mit dem Scannen. Ich kann zwar Scannen aber bekomme es nicht hier in eine E Mail hinein egal was ich mache. Kannst Du mir verraten wie das geht?


Eule
Eule
 
Registriert: Mo 26.09.05 20:56
Wohnort: Frankfurt

Beitragvon Wurzel » Do 09.03.06 09:15

Kein Problem kuckst Du hier:

http://www.numismatikforum.de/ftopic13928.html

:wink:

Gruß Wurzel
http://www.pflege-am-boden.de/
Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
 
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon mfr » Do 09.03.06 14:10

Wurzel hat geschrieben:Deiner leider nicht sehr ausführlichen Beschreibung nach habe ich den Verdacht das es sich bei deinen Objekten um Medallien handelt.


Genau, der fachliche Name für diese Stücke lautet Teuerungsmedaille.

Daher ---> Verschoben nach Medaillen, Plaketten und Jetons
mfr
 
Registriert: Fr 26.04.02 13:22

Beitragvon Huehnerbla » Do 09.03.06 14:12

Das sind Medaillien zur Erinnerung an die Inflation.
Die Stücke sehen wohl etwa so aus:
http://www.dhm.de/lemo/objekte/pict/n1001190/index.html
Gruß
Jürgen

"Morgen ist auch noch ein Tag", sagte die Eintagsfliege...
Benutzeravatar
Huehnerbla
 
Registriert: Di 09.12.03 20:24
Wohnort: Bayern

Beitragvon mfr » Do 09.03.06 14:22

Da fällt mir ein, ich habe mal mit einem Lot ein knappes Dutzend dieser Stücke bekommen. Sie sehen mir aber irgendwie zu neu für 1923 aus. Sind Nachprägungen/Fälschungen davon bekannt ?
Dateianhänge
teuerung.JPG
mfr
 
Registriert: Fr 26.04.02 13:22

Beitragvon Lutz12 » Do 09.03.06 21:03

Hallo,
diese Teuerungsmedaillen von 1923 existieren in Bronze und Bronze versilbert, wobei ich mir nicht sicher bin, ob die Versilberung original oder nachträglich aufgetragen wurde. Der komplette Satz besteht aus 3 Medaillen (Preise vom 01.11.1923, 15.11.1923 + 01.12.1923), die in einem Etui ausgegeben wurden. Ob es NP gibt vermag ich nicht zu sagen. Ich halte es für wahrscheinlich, dass die Stück ab 1923 über mehrere Jahre geprägt und verkauft wurden. Das heutige Vorkommen läßt eine recht hohe Auflage vermuten. An Spätere NP / Fälschungen glaube ich nicht, für derart häufige Stücke macht das kaum Sinn. Bei ebay sind Einzelmedaillen häufig zu finden, ab und zu auch mal der komplette Satz im Original-Etui. Wert des Satzes ca. 15,- Euro, Einzelstücke 2-4 Euro.
Gruß Lutz12
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)
Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
 
Registriert: Fr 10.01.03 12:24
Wohnort: Wismar

Beitragvon Eule » Fr 10.03.06 07:18

:D Vielen Dank an alle :D
Ihr habt mir super geholfen :D
:cry: Das zu dem Thema Scannen :cry:
:cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: Ich glaube noch blöder wie ich stellt sich keiner an :cry: :cry: :cry: :cry:
Auch das war für Euch kein Problem nach meiner dürftiger Beschreibung die richtigen Medallien zu Scannen. Bei einem Anfänger macht man wohl :wink: :wink: :wink: :wink: :wink: :wink: :wink: :wink:

Danke

:) Eule :)
Eule
 
Registriert: Mo 26.09.05 20:56
Wohnort: Frankfurt


Zurück zu Medaillen, Plaketten und Jetons

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Münzen auf denen steht was etwas kostet