3 Medaillen

Diskussionen rund um Medaillen, Medailleure, Jetons, Rechenpfennige

Moderator: Lutz12

3 Medaillen

Beitragvon Mintz34 » Mo 29.10.18 21:23

Hallo alle Miteinander

Ich habe diese 3 Medaillen von meinem Opa geschenkt Bekommen
Kann mir jemand hier in diesem Forum etwas zum Wert und der Geschichte der Medaillien sagen?

Grüsse Mintz
Dateianhänge
IMG_20181029_213150.jpg
Foto4
IMG_20181029_202106.jpg
Foto3
IMG_20181029_202035.jpg
Foto 2
IMG_20181029_202012.jpg
Foto1
Zuletzt geändert von Mintz34 am Mo 29.10.18 22:32, insgesamt 1-mal geändert.
Mintz34
 
Registriert: Mo 29.10.18 20:45

Re: 3 Medaillen

Beitragvon KarlAntonMartini » Mo 29.10.18 22:15

Ausnahmsweise findet man im Netz ziemlich viel: http://www.genealogie.libau-kurland-bal ... orn-2.html
Die Signatur kann ich nicht komplett lesen, der Medailleur war Loos. Offenbar hatte dein Großvater drei verschiedene Metallvarianten gesammelt, Zinn, Kupfer und Silber. Wenn du seine Familiengeschichte verfolgst, wirst du vielleicht darauf kommen, wie er diese Medaillen erworben hatte. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!
Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
 
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden

Re: 3 Medaillen

Beitragvon Mintz34 » Mo 29.10.18 22:23

Danke für die Antwort

Auf der Vorderseite Steht.: Friederich Hagedorn Kais. Russ. Commerz. Rath u. Erbl.Ehrenbürger

Auf der Rückseite steht .:Ihrem Würdigen Senior , Die Libauische Kaufmannschaft zum 60 Jährigen Bürger-Jubiläum D. 7/19 Sebt. 1844
Mintz34
 
Registriert: Mo 29.10.18 20:45

Re: 3 Medaillen

Beitragvon Kanisterkopp » Mo 29.10.18 22:24

Vermutlich (vorbehaltlich der Rückseite ) sind das Medaillen von 1844, Medailleur war H. Lorenz aus der Werkstatt G. Loos. Medailleur und Werkstatt sind durchaus bekannt. Thema ist das 60jährige Bürgerjubiläum des kaiserlich russischen Kommerzialrates Friedrich Hagedorn, gewidmet von der Libauischen Kaufmannschaft (Libau ist das heutige Liepaja/ Lettland). Also stammen die Stücke aus dem Baltikum.

Hilfreich wäre es, auch mal die Rückseiten zu zeigen, dort sollte nämlich der Anlaß der Medaille und das Datum der Prägung zu sehen sein.
Die mittlere gezeigte Medaille ist aus Bronze, die anderen Beiden kann man per Bild nicht bestimmen (Silber und Zinn???)

Auf die Schnelle gefunden (wenn es denn das Bügerjubiläum ist):
Bei WAG wurde ein Stück aus Silber in fast vz für 200 Euro zugeschlagen, das war aber bereits 2011.
Künker hat ein Silberstück in vz mit hübscher Patina mit 300.- bewertet und für 500.- zugeschlagen, das war im Herbst 2016.

Also deine gezeigten Stücke sind definitiv nicht wertlos. Besonders attraktiv finde ich, das du im Besitz verschiedener Materialien bist, also zumindest Bronze und ein weiteres Metall.
Kanisterkopp
 
Registriert: Do 11.10.18 11:31
Wohnort: Rostock

Re: 3 Medaillen

Beitragvon Kanisterkopp » Mo 29.10.18 22:26

Upppps.... da war KarlAntonMartini schneller
Kanisterkopp
 
Registriert: Do 11.10.18 11:31
Wohnort: Rostock

Re: 3 Medaillen

Beitragvon KarlAntonMartini » Mo 29.10.18 23:52

Kanisterkopp hat geschrieben:Upppps.... da war KarlAntonMartini schneller

Aber du hast noch mehr herausbekommen. :D Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!
Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
 
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden


Zurück zu Medaillen, Plaketten und Jetons

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: 3 Medaillen