Morgan Dollar 1889-cc, echt oder Fälschung? jetzt mit Bild

Alle Münzen vom Amerikanischen Kontinent

Morgan Dollar 1889-cc, echt oder Fälschung? jetzt mit Bild

Beitragvon neuersammler150051 » Mo 13.05.19 08:57

Hallo,
ich bin ganz neu hier und weil ich Münzen geerbt habe und ich diese mal einschätzen möchte, habe ich einfach mal eine Frage:

Ich habe einen Morgan Dollar aus dem Jahr 1889. Auf der Rückseite steht cc, Gewicht 26,73gr, Durchmesser 38,1, nicht magnetisch.

Gibt es Merkmale die eine Fälschung erkennen lassen?

Danke und viele Grüße
Dateianhänge
23531A8B-4C7B-40BE-AC7A-6D750F81507B.jpeg
neuersammler150051
 
Registriert: Mo 13.05.19 08:46

Re: Morgan Dollar 1889-cc, echt oder Fälschung? jetzt mit Bi

Beitragvon Zwerg » Mo 13.05.19 18:25

Ein Foto der Rückseite wäre nett, allerdings dürfte es die Fälschung ziemlich sicher bestätigen.
Einen 1889 CC findet man nicht "auf dem Dachboden".

Du kannst ihn natürlich "graden" lassen, ist m.E. aber herausgeschmissenes Geld.

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Re: Morgan Dollar 1889-cc, echt oder Fälschung? jetzt mit Bi

Beitragvon neuersammler150051 » Mo 13.05.19 23:05

Muss ich noch verkleinern das Bild der Rückseite, da es zu groß für den Upload ist.

wieso dürfte es die Fälschung bestätigen?

An welchen Kriterien erkennt man hier echt oder falsch? Die Begründung: die Münze ist eine Fälschung weil sie vom „Dachboden“ stammt, find ich jetzt keine aussagekräftige Bewertung.

Ich habe ja bereits geschrieben, dass ich mehrere Münzen geerbt habe und ich habe persönlich keine Ahnung davon. Ich habe anhand der Maße und Motive online Daten der Münze gefunden und diese mit meiner abgeglichen und die Daten passen.

Von daher wäre es nett, wenn mir nicht nur geantwortet wird: ja die ist falsch. Sondern vielleicht auch begründet, wieso diese Münze nicht echt ist.
neuersammler150051
 
Registriert: Mo 13.05.19 08:46

Re: Morgan Dollar 1889-cc, echt oder Fälschung? jetzt mit Bi

Beitragvon Radealex » Di 14.05.19 13:53

Hallo,
Ich halte die Münze auch für falsch!
Bei der vorliegenden Auflösung des Bildes ist das natürlich schwierig zu beurteilen
Begründung für meine einschätzung:
Die Abnutzung der Inschrift auf dem Stirnband passt nicht zur restlichen Erhaltung des Stückes, Die erhabenen Stellen wie z.B. die Frisur und Blumendecor müssten entsprechend mehr abgenutzt erscheinen, macht schon sehr stutzig!
Sieht aus als sei die Münze bereits abgenutzt geprägt, auch die Patina wirkt irgendwie künstlich, ein Foto kann aber natürlich auch immer teuschen.
"Geslabte" Münzen sind in Europa äusserst unbeliebt, und bringen oft weniger auf dem Markt als ungegradete Stücke. "Graden" macht eigendlich nur Sinn wenn man vor hat, die Münze auf den chinesischen oder us-amerikanischen Markt zu verkaufen.
Jeder bessere Sammler oder Händler erkennt auch so bei einem vorliegenden Stück ob es echt oder falsch ist.

Gruß,
Alex
Benutzeravatar
Radealex
 
Registriert: Mi 30.09.09 11:40
Wohnort: Gadebusch


Zurück zu Nord- und Südamerika

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Morgan Dollar 1889-cc, echt oder Fälschung? jetzt mit Bild