Münzen mit dazu gehörigen erstgedruckten Briefmarken

Alle Münzen vom Amerikanischen Kontinent

Münzen mit dazu gehörigen erstgedruckten Briefmarken

Beitragvon schinea » Mo 10.12.07 23:01

Kann mir bitte jemand sagen wie es funktioniert wenn man Münzen mit den dazugehörigen Briefmarken hat?

Es ist ein
Medallien -Ersttagsbrief zum 200. Jahrestag Amerikas

Es gibt noch einen großen Text dazu wenn es benötigt wird schreibe ich es gerne ein.

Kann mir bitte etwas dazu sagen?
Ich bin absoluter Nichtwisser in diesem Gebiet.
schinea
 
Registriert: Mo 10.12.07 22:31
Wohnort: Schleswig Holstein

Beitragvon klosterschueler » Mo 10.12.07 23:36

Hallo schinea!

Hallo von uns allen.
Hmmmmm, was tätest du den gerne wissen 'wie das funktioniert'?
Leg doch alles mal auf den Scanner und lass sehen, dann kann man sicher mehr sagen. Oder frag den gooooogle, der weiß sooo viel ;-)

Klosterschüler
„Was du ererbt von Deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen.“
Benutzeravatar
klosterschueler
 
Registriert: So 25.03.07 20:37
Wohnort: Steiermark

Beitragvon schinea » Di 11.12.07 08:58

Hallo Klosterschüler,
ich habe leider keinen Scanner das einzige was ich tun könnte, wäre sie zu beschreiben :oops: Bei google hab ich´s schon versucht aber ich komme da einfach nicht weiter.
schinea
 
Registriert: Mo 10.12.07 22:31
Wohnort: Schleswig Holstein

Beitragvon klaupo » Di 11.12.07 11:18

Hallo schinea,

sieht dein Teil ungefähr so aus wie dieses?

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... %26fvi%3D1

Gruß klaupo
klaupo
 
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW

Beitragvon schinea » Mi 12.12.07 17:19

Ja, so in etwa nur das meines mit einer persönlichen Adresse und Echtheitszertifikat ausgestattet und in einem extra Mäppchen aufbewahrt wird.
schinea
 
Registriert: Mo 10.12.07 22:31
Wohnort: Schleswig Holstein

Beitragvon Dietemann » Mi 12.12.07 18:31

Und was möchtest Du wissen?

das Ganze ist ein Ersttagsbrief mit eingelegter zum Thema passender Münze, genannt Numisbrief. Es gibt Sammler dafür.

In meiner Sammlung vermeide ich solche Briefe, da ich am Gebrauchswert interessiert bin und der Brief für Sammler hergestellt wurde. Allerdings bietet sich hier eine gute Gelegenheit Münze und Briefmarke in guter Qualität zu erhalten und das ist auch nicht zu verachten.

Und schön anzuschauen, wenn man am Thema interessiert ist, ist es allemal, also auch etwas für Motivsammler.

Wars das ungefähr, was Du wissen wolltest?

Gruß, Dietemann
Dietemann
 
Registriert: Fr 19.05.06 04:43
Wohnort: Backnang

Beitragvon schinea » Mi 12.12.07 18:41

Danke Dietemann,
das ist schon ein Teil vom wissenswerten- smile- der Sammler war mein Onkel, und ich habe diese Münzen geerbt. Ist er durch die Adresse weniger wert? Ich frage mich jetzt irgendwie für welche Sammler es wichtiger wäre- Münz- oder Briefmarkensammlern?
Dann würde mich auch der ca. Wert interessieren.
Irgendwie interessiert mich alles darüber, denn ich habe absolut keine Ahnung davon.
Vielen Dank für deine Antwort
schinea
 
Registriert: Mo 10.12.07 22:31
Wohnort: Schleswig Holstein

Beitragvon Dietemann » Do 13.12.07 02:43

Gibst Du bei ebay Numisbrief ein, wirst Du feststellen, dass die meisten Angebote bei Briefmarken zu finden sind. Das hätte ich vom Gefühl her auch vermutet, den das Hauptwort steht immer hinten und das ist hier der Brief.
Die meisten Numisbriefe werden wohl ohne Anschrift sein, ich persönlich finde einen Brief mit Anschrift schöner. Zum Wert findest Du dort genug Hinweise.

Wieviele von den Dingern hast Du denn?

Sind die in Alben? (Die sind manchmal mehr Wert als der Inhalt).

Dass Du weiter sammelst ist ausgeschlossen?

Gruß, Dietemann
Dietemann
 
Registriert: Fr 19.05.06 04:43
Wohnort: Backnang

Beitragvon schinea » Do 13.12.07 11:53

Hallo Dietemann,
Die Briefe sind in Kunststoffalben, auf denen der Titel der Briefe aufgedruckt sind- habe nur 2 von denen. Interessieren würde mich schon was sie wert sind - der zweite ist: 25 BRD mit der passenden Sonderbriefmarke mit dem Adler drauf.

Habe eben bei ebay gestöbert und da ist mir aufgefallen, das nur Briefe ohne Zertifikat und Mappe angeboten werden.
Ich bin mir noch nicht ganz sicher ob ich sie behalten soll oder nicht- solange sie noch keinen Wert haben denke ich kann ich sie auch ebensogut behalten. Aber wie gesagt, ich weiß es noch nicht.

Danke für die Infos, werden immer wieder gern genommen.
schinea
 
Registriert: Mo 10.12.07 22:31
Wohnort: Schleswig Holstein

Beitragvon Dietemann » Do 13.12.07 13:31

schinea hat geschrieben:Ich bin mir noch nicht ganz sicher ob ich sie behalten soll oder nicht- solange sie noch keinen Wert haben denke ich kann ich sie auch ebensogut behalten.

Der Wert wird sich in Zukunft nicht groß ändern, man rechnet eher mit weniger Sammlern als mit mehr.

Hast Du zwei Briefe oder zwei Alben voll? Verkauft werden immer die Alben ohne Briefe und die Briefe ohne Alben, da erlöst man normalerweise mehr. Ob der Erlös für ein Abendessen reicht, wage ich zu bezweifeln, aber ebay ist ein guter Überblick hierzu. Wenn Du keine Platzprobleme hast, könnte es sich lohnen, die Alben als schöne Erinnerung an Deinen Onkel aufzubewahren. Und wenn es Dich freut, kannst Du ja den ein oder anderen Brief, dessen Motiv Dir gefällt oder zu dem Du irgendeinen Bezug hast, mit dazu tun. Kinder sind immer wieder begeistert, wenn man ihnen so Etwas zeigen und eine schöne Geschichte dazu erzählen kann.

Gruß, Dietemann
Dietemann
 
Registriert: Fr 19.05.06 04:43
Wohnort: Backnang

Beitragvon thurai » Mo 17.12.07 13:04

Hallo,


schinea hat geschrieben:Hallo Dietemann,
Die Briefe sind in Kunststoffalben, auf denen der Titel der Briefe aufgedruckt sind- habe nur 2 von denen. Interessieren würde mich schon was sie wert sind - der zweite ist: 25 BRD mit der passenden Sonderbriefmarke mit dem Adler drauf.

Habe eben bei ebay gestöbert und da ist mir aufgefallen, das nur Briefe ohne Zertifikat und Mappe angeboten werden.
Ich bin mir noch nicht ganz sicher ob ich sie behalten soll oder nicht- solange sie noch keinen Wert haben denke ich kann ich sie auch ebensogut behalten. Aber wie gesagt, ich weiß es noch nicht.

Danke für die Infos, werden immer wieder gern genommen.



...also ich denke, diese Numisbriefe sind nicht sehr viel wert, Du wirst bestimmt nicht mehr als vielleicht um ~ 5 Euro bekommen, wenn überhaupt...????

...auch denke ich, Du meinst mit 25 Jahre BRD diesen Numisbrief...????

http://cgi.ebay.de/25-J-Deutschland-Med ... dZViewItem


...welchen ich anbiete und ich bin mir nicht sicher, ob er überhaupt weggeht...???

...ich biete auch noch einige Numisbriefe der UNO an, auch diese werden wohl nicht teuer "weggeh´n"...???

...Du kannst diese Briefe mal "verfolgen", dann kennst Du den ungefähren Preis

...auch ich habe natürlich für diese Briefe ein dazu gehöriges Album und Zertifiate und Mäppchen, wenn ich diese auch noch mit anbiete wird das Porto wahrscheinlich teurer als die Briefe...???

...da ist dann die "Suppe teurer als das Fleisch drin"....


Gruß thurai :wink: :wink:
Benutzeravatar
thurai
 
Registriert: Di 21.05.02 10:04
Wohnort: Bayern


Zurück zu Nord- und Südamerika

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Mnzen Top 50 http://www.top20.sammlerlinks.de/in.php?id=12
.
WEBCounter by GOWEB

PAGERANK-SERVICE


Sie lesen gerade: Münzen mit dazu gehörigen erstgedruckten Briefmarken