Und ein paar Tibeter...

Alles vom Asiatischen Kontinent bis nach Australien

Moderator: chinamul

Und ein paar Tibeter...

Beitragvon s69_de » Sa 12.11.05 10:53

Hallihallo mal wieder - kürzlich habe ich ein paar Tibeter erstanden. Kann mir jemand bei der Bestimmung (Nominal und Jahr) helfen? Hier noch ein paar Daten:

von oben nach unten:
Durchmesser Gewicht
29,5 mm 8,7 g
24 mm 6,5 g
23,5 mm 3,8 g
22,5 mm 3,6 g
20,7 mm 2,9 g
Dateianhänge
Tibet1.jpg
Tibet2.jpg
Tibet3.jpg
Tibet4.jpg
Tibet5.jpg
s69_de
 
Registriert: Mi 05.05.04 18:40
Wohnort: Landkreis Aschaffenburg

Beitragvon klaupo » Sa 12.11.05 17:30

Hallo s69,

hier nur der Grobschnitt. Ein wenig Detektivarbeit bleibt dir noch, - nämlich die genauen Jahrgänge zu ermitteln. :D

tibet1, 5 Sho BE 16-21 (1947) Y#28

tibet2, 1 Sho BE 16 6-21(1932 - 1942) Y#23

tibet3, 1 Sho BE 15-16 (1922-28 ) Y#21a (Linkes Münzbild kopfstehend)

tibet4, 7 ½ Skar BE 15 52-60 (1918 - 1926) Y#20

tibet5, 5 Skar BE 15 52 - 56 (1918 - 1922), Y#19. (Linkes Münzbild um 90 Grad links drehen)

Viel Spaß noch mit diesen interessanten Münzen!

Gruß klaupo
klaupo
 
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW

Beitragvon s69_de » Sa 12.11.05 19:17

Hallo klaupo,
vielen Dank - das ist schonmal eine sehr große Hilfe!!! :-) Bei den Jahrgängen steht mir dann noch einiges an Spaß bevor - zB habe ich bei Tibet2 (das Jahr vermute ich da auf dem linken Bild auf etwa 10 Uhr) momentan noch keine Idee. Aber bevor ich da vor Verzweiflung zum :drinking: werde, maile ich Dich nochmal um Hilfe an :wink:

Beste Grüße
s69_de
s69_de
 
Registriert: Mi 05.05.04 18:40
Wohnort: Landkreis Aschaffenburg

Beitragvon Afrasi » So 13.11.05 10:53

Zur zweiten Münze: Auf 5 Uhr steht dort die 16 und auf 10 Uhr die 9. In der Girlande oberhalb des Nominals befindet sich ein Punkt. Deine Münze im KM ist die Nr. 23, das Jahr ist 16-9 (a)
"Grüß Gott!" "Mach ich."
Benutzeravatar
Afrasi
 
Registriert: Fr 11.03.05 20:12
Wohnort: 27259 Varrel

Beitragvon s69_de » So 13.11.05 11:18

@Afrasi: Ah, jetzt erkenne ich auch die 9. Die 9 auf der Münze steht im Vergleich zu der in der Tabelle des KM auf dem Kopf - deshalb konnte ich sie nicht zuordnen.
Was sagt eigentlich der Punkt in der Girlande aus?
Euch allen einen schönen Sonntag!!!
s69_de
 
Registriert: Mi 05.05.04 18:40
Wohnort: Landkreis Aschaffenburg

Beitragvon Afrasi » So 13.11.05 19:55

Gute Frage! Die Münzstätte (Grvabzhi Las-khuns/sprich: Trabschi Lekhung, die Staatliche Münzprägeanstalt von 1932 bis 1953 nördlich von Lhasa) ergibt sich meines Wissens aus dem Typ. Die wechselnden Zeichen in der Girlande könnten eventuell Münzmeisterzeichen sein; das ist aber nur eine vage Vermutung meinerseits. Vielleicht weiß ja einer der anderen mehr ...
"Grüß Gott!" "Mach ich."
Benutzeravatar
Afrasi
 
Registriert: Fr 11.03.05 20:12
Wohnort: 27259 Varrel


Zurück zu Asien / Ozeanien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Und ein paar Tibeter...