Seltsame Münze aus INDIEN: 10 N.P. 1961

Alles vom Asiatischen Kontinent bis nach Australien

Moderator: chinamul

Seltsame Münze aus INDIEN: 10 N.P. 1961

Beitragvon vMadai » Do 08.12.05 19:47

Hallo miteinander!
Ich habe ein 10 Naye Paise-Stück von 1961 (mit Punkt unter Jahreszahl – ist das die Münzstätte?) Zustand etwa Stempelglanz. Obwohl nun in jedem Katalog diese Münze in K-N eingetragen ist, glänzt meine wie Messing! Noch niemals sonst habe ich eine K-N-Münze in dieser Farbe gesehen. Gibt´s das?? Oder habe ich eine Fehlprägung???
Auf eure Antwort freut sich Corbulo
vMadai
 
Registriert: Do 10.06.04 21:51
Wohnort: Augsburg

Beitragvon Afrasi » Do 08.12.05 21:44

Hallo! Der Punkt würd mich auch irritieren. Calcutta hat gar kein Mz, Bombay ein Karo und Hyderabad hat ein Karo mit einem vertieften Punkt. Noida hat einen Punkt, prägt jedoch erst seit 1988 oder so. Zu der Tönung hat mir ein befreundeter Galvaniseurmeister gesagt, dass so etwas bei Kupfernickel ganz schnell bei der Herstellung und Verarbeitung geschehen könne. Da ging es allerdings um meine beiden libyschen kupferfarbenen 10er und 20er von 1979 aus Cu-Ni, nicht um eine Messingtönung ...
Mal gespannt, ob wer mehr dazu sagen kann!
"Grüß Gott!" "Mach ich."
Benutzeravatar
Afrasi
 
Registriert: Fr 11.03.05 20:12
Wohnort: 27259 Varrel


Zurück zu Asien / Ozeanien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Seltsame Münze aus INDIEN: 10 N.P. 1961