Republic of China - One Dollar -

Alles vom Asiatischen Kontinent bis nach Australien

Moderator: chinamul

Re: Republic of China - One Dollar -

Beitragvon numismatux » Fr 12.01.18 17:51

Ich versuche verzweifelt im Internet etwas über Maße und Gewicht dieser Münze zu finden, leider vergeblich. Bei Krause soll die Münze 27,3 g wiegen und einen Durchmesser von 39 mm besitzen. Meine wiegt, wie bereits oben angegeben, 25,97 g mit einem Durchmesser von 39,5 mm. Wenn jetzt die Stärke der Münze wüßte könnte man Deine Methode anwenden, lieber Lutz und feststellen, ob es Silber ist oder die billigere Kupfer-Nickel-Legierung.
Mich hat jetzt das Jagdfieber ergriffen, und gelesen, dass bei einer Auktion in den USA diese Münzen mit dem exakt gleichen Gewicht für über 10.000 Dollar verkauft worden ist. Aber was sollst, an einer Expertise kommt man nicht vorbei, soweit man nicht den eindeutigen Beweis für eine Fälschung hat, wie z.B. wenn das Original nicht geriffelt ist oder wenn aus den Maßen der Münzen einwandfrei zu schließen ist, dass sie nicht aus Silber besteht - Methode Lutz. Ich warte noch ein wenig ab, was sich hier tut- Riffelrand ja oder nein, um mich nicht zu blamieren. Liegt aber kein Beweis für eine Fälschung vor, werde ich sie Künker vorlegen.
LG
numismatux
 
Registriert: So 04.12.16 19:56

Re: Republic of China - One Dollar -

Beitragvon numismatux » Fr 12.01.18 18:16

Sorry, falsche Gewichtsangabe. Sie wiegt 26,97 g, also 0,33 g unter dem Soll-Gewicht nach Krause.
numismatux
 
Registriert: So 04.12.16 19:56

Re: Republic of China - One Dollar -

Beitragvon ischbierra » Fr 12.01.18 18:34

Ist sie aus Silber, kannst Du mit ihr auf weißem Papier einen Strich ziehen. Das geht zwar mit Blei auch, aber da ist der Klang beim Fallen anders.
Benutzeravatar
ischbierra
 
Registriert: Fr 11.12.09 01:39
Wohnort: Dresden

Re: Republic of China - One Dollar -

Beitragvon Lutz12 » Fr 12.01.18 18:44

Da die Fälschungen üblicherweise versilbert sind, sollte die Strichprobe wenig Erkenntnis bringen.
@numismatux: hast Du keinen Messschieber um Durchmesser und Dicke exakt selber zu messen?
Gruß Lutz
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)
Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
 
Registriert: Fr 10.01.03 12:24
Wohnort: Wismar

Re: Republic of China - One Dollar -

Beitragvon numismatux » Fr 12.01.18 19:47

Natürlich hab ich das. Durchmesser ist 39,5, Dicke 2,8 mm, Gewicht 27,96 g. Aber, lieber Lutz, wie bekomme ich das jetzt in Relation zu Deinen Zahlen Silber 10.49, Kuper-Nickel unter 9?? Ich verstehe zwar, dass ein Körper mit den Maßen meiner Münze mit einem weniger verdichteten Marerial weniger wiegt, als einer aus einem schwereren Material. Ich kriegst nur nicht hin. Deine Dichteangaben zu verwenden. Gib mir bitte einen Tipp
LG
numismatux
 
Registriert: So 04.12.16 19:56

Re: Republic of China - One Dollar -

Beitragvon xiaolong » Fr 12.01.18 20:20

Hallo,

hier findet sich eine Abbildung des Riffelrandes einer echten Münze: https://www.zeno.ru/showphoto.php?photo=90830
hier Gewicht (26,79g, Größe 39,2 mm) einer 1960 in einer Auktion verkaufen echten Münze: https://www.zeno.ru/showphoto.php?photo=110036
hier das Gewicht einer weitere Münze (26,74g, also sehr dicht an der anderen):https://www.zeno.ru/showphoto.php?photo=118482
Eine Menge Infos über einige Fälschungen von Silbermünzen, die in Europa aufgetaucht sind: http://china-mint.info/forum/index.php?topic=9050.0 und http://china-mint.info/forum/index.php?topic=9592.0
Bitte immer daran denken: es gibt mehr als eine Sorte von Fälschungen! Die bei NGC beschriebene Methode ist nur eine von
unzähligen anderen, die von Fälschern über Jahre entwickelt wurden und die auch andere Merkmale aufweisen!
Grüße
xiaolong
xiaolong
 
Registriert: Fr 07.08.15 13:48

Re: Republic of China - One Dollar -

Beitragvon diwidat » Fr 12.01.18 21:18

Zur eigenen Belustigung hab ich ein paar dieser China Falsa in meine Sammlung aufgenommen

China-Dollar-Falsa.jpg

Deutlich kann man die verschiedenen Fälschungstypen erkennen. Mancher legte garkeinen Wert auf absolute Ähnlichkeit.
diwidat
 
Registriert: Mi 27.04.05 20:29
Wohnort: bei Karlsruhe

Re: Republic of China - One Dollar -

Beitragvon numismatux » Fr 12.01.18 21:38

Für jemenden, der vielleicht am Rechnen ist. Meine Münze wiegt 26,97 g und nicht, wie ich oben geschrieben habe: 27,96 bzw. 25,97 g. Ich habe auch begroffen, dass mit den Dichteangaben das spezifische Gewicht gemeint ist z. B. von Silber 10,49 g auf ein ccm. Wie ich anhand dieser Angaben erreichnen kann, ob meine Münze aus Silber besteht oder nicht, schaffe ich nicht. Lutz Du weißt es, oder?? Ich hoffe, Du schaust hier noch mal rein.
LG
numismatux
 
Registriert: So 04.12.16 19:56

Re: Republic of China - One Dollar -

Beitragvon shanxi » Fr 12.01.18 23:03

Das Volumen bestimmst du durch Tauchwägung.

> Stell ein Becher mit Wasser auf eine Waage
> Tara auf 0 Stellen
> Münze z.B. an einem Nähseidefaden befestigen und komplett in das Wasser eintauchen (den Boden des Glases oder den Glasrand nicht berühren !)
>Gewicht ablesen.
>Der Zahlenwert des Gewichts ist auch dein Volumen in cm3.
>Gewicht in g durch Volumen in cm3 gibt Dichte in g/cm3
Benutzeravatar
shanxi
 
Registriert: Fr 04.03.11 14:16

Re: Republic of China - One Dollar -

Beitragvon numismatux » Fr 12.01.18 23:48

Danke, aber eine glatte schwere runde Münze an Bindfäden aufzuhängen, ist eine verdammte Fummelei. Ich habs nicht geschafft. Wenn es aber um cm3 geht, kann man das auch errechnen. Durchmesser 39,5 mm ./. 2 x 3,14 x Dicke 2,8 mm x 10,5g/cm3 spezifisches Gewicht von 900 Silber. Um so auf das Gewicht von ca. 27 Gramm zu kommen bei einem Durchmesser von 39,5 mm muss die Münze eine Dicke von 4.15 mm besitzen. Ziemlilch dick, Wenn das aber die Dicke/Stärke derOriginalmMünze ist, dann ist meine mit 2,8 eine eindeutige Fälschung.
LG
numismatux
 
Registriert: So 04.12.16 19:56

Re: Republic of China - One Dollar -

Beitragvon numismatux » Sa 13.01.18 10:49

Liebe Cina-Esperten dieses Forums. Ist keiner von Euch in der Lage etwas über die Dicke dieser Münze sagen zu können, oder wo solche Angaben zu finden sind??
LG
numismatux
 
Registriert: So 04.12.16 19:56

Re: Republic of China - One Dollar -

Beitragvon Zwerg » Sa 13.01.18 11:28

Leg diese billigste Touristenfälschung doch einfach einem Gutachter kostenpflichtig vor - und gut ist!
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Re: Republic of China - One Dollar -

Beitragvon numismatux » Sa 13.01.18 12:37

Danke, lieber Experte, Du hast mir sehr geholfen.
Wenn Du mal Fragen haben solltest, hoffe ich, dass Du auf solch hilfsbereite Experten stößt, wie Du einer bist.
LG
numismatux
 
Registriert: So 04.12.16 19:56

Re: Republic of China - One Dollar -

Beitragvon ischbierra » Sa 13.01.18 13:35

Lieber numismatux,
ich glaube, Du hast mit Deinem letzten Beitrag nicht so ganz den richtigen Ton getroffen. Langjährige Chinasammler und Händler haben sich hier geaußert. Die vorherrschende Meinung: Fälschung. Das ist zwar keine Expertise, aber eine Hypothese, gespeist aus langer Erfahrung. Dich überzeugt das alles nicht: gut, ist Dein Recht. Aber dann hilft nur noch, eine kostenpflichtige Expertise einzuholen. Nichts anderes empfiehlt Dir Zwerg, der in seinem Beitrag aber auch zum Ausdruck bringt, das es rausgeworfenes Geld ist.
Gruß ischbierra
Benutzeravatar
ischbierra
 
Registriert: Fr 11.12.09 01:39
Wohnort: Dresden

Re: Republic of China - One Dollar -

Beitragvon Lutz12 » Sa 13.01.18 14:04

Ich komme rechnerisch auf eine Dichte von ca. 8,1, das ist der Bereich in dem auch meine Fälschungen liegen.
Gruß Lutz
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)
Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
 
Registriert: Fr 10.01.03 12:24
Wohnort: Wismar

VorherigeNächste

Zurück zu Asien / Ozeanien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Republic of China - One Dollar - - Seite 2