Seit wann werden Münzen gesammelt?

Wie zahlten unsere Vorfahren? Was war überhaupt das Geld wert? Vormünzliche Zahlungsmittel

Moderator: Locnar

Seit wann werden Münzen gesammelt?

Beitragvon kijach » Do 09.10.14 20:07

Eben kam mir spontan die Frage auf, seit wann eigentlich Münzen gesammelt werden.
Schon bei den Römern? Denk ich eher nicht, da war das Geld zum ausgeben gedacht und noch "wertvoller"
Im Mittelalter vielleicht oder doh erst ab dem 20. Jahrhundert??
Gibts da Theorieen oder Vermutungen oder gar Beweise ?
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 74/120
Benutzeravatar
kijach
 
Registriert: So 02.01.11 13:11
Wohnort: Niederkassel

Re: Seit wann werden Münzen gesammelt?

Beitragvon Zwerg » Do 09.10.14 21:16

Meines Wissens hat Kaiser Augustus bereits Münzen gesammelt
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Re: Seit wann werden Münzen gesammelt?

Beitragvon Pflock » Do 09.10.14 21:21

Ich kann Dir nicht sagen, seit wann, aber mit sicherheit früher als 20 Jahrhundert.
Ich gehe mal davon aus, Du redest vom Sammeln als Hobby.

Der großteil heutiger Münzkabinette gehen auf Herrscher aus dem 17./18. Jahrhundert zurück, die diese Sammlungen aufgebaut haben.
Zum Bsp. das Münzkabinett in Gotha wurd von Herzog Friedrichs II. von Sachsen-Gotha-Altenburg (1676 - 1732) begründet.

Früher war sammeln nur was für Reiche. Im Mittelalter z.B. hat der einfache Bauer wohl nur sehr selten eine Münze zu gesicht bekommen.
Die alten Römer haben damals schon Kunst (z.B. Statuen) gesammelten, warum also nicht auch Münzen. Es gab damals ja viele und mit schönen Motiven.
Zuletzt geändert von Pflock am Do 09.10.14 21:35, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color
Benutzeravatar
Pflock
 
Registriert: Sa 05.11.05 21:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)

Re: Seit wann werden Münzen gesammelt?

Beitragvon Pflock » Do 09.10.14 21:34

Habe mal ein bischen gegoogelt ("haben römer münzen gesammelt?" :wink: ) und gleich der 1. Treffer beantwortet Deine Frage ausführlichst: http://detlev-hoelscher.de/sammeln/1_Ge ... smatik.htm

http://detlev-hoelscher.de hat geschrieben:...
Die ersten Anfänge des Münzensammelns liegen im Dunkeln. Für die Antike liegen keine klaren Befunde vor. Die Zusammensetzung mancher römischer Schatzfunde hat freilich einige Betrachter dazu verleitet, diese für einst verborgene Münzsammlungen zu deuten, da sie die Prägungen zahlreicher verschiedener Kaiser in je nur einem Stück vereint haben sollen.
...
Unter den ersten namentlich bekannten Münzsammlern begegnet uns der Florentiner Dichter und Gelehrte Francesco Petrarca (1304–1378).
...
Italienische Adelsfamilien wie ... die Medici in Florenz vermehrten ihre Sammlungen über mehrere Generationen hinweg.

Das rund ein Jahr nach dem Tode des Bankiers, Staatsmannes und leidenschaftlichen Kunstliebhabers Cosimo de Medici (1389-1464) erstellte Sammlungsinventar verzeichnet bereits 100 antike Gold- und 503 Silbermünzen.
...
Münzen sammelnde Kaiser, Könige, Fürsten und Patrizier
Nach italienischem Vorbild legten auch Herrscher anderer europäischer Staaten große Münzsammlungen an, wie zum Beispiel der französische König Franz I. (1442–1450), Kaiser Maximilian I. (1493 bis 1519), Herzog Albrecht V. von Bayern (1550–1579) oder der Tiroler Erzherzog Ferdinand (1564-1595), dessen Kollektion sich nach einem zeitgenössischen Inventar aus 127 goldenen und 1190 silbernen Exemplaren sowie aus 250 Stücken aus unedlen Metallen zusammensetzte. In ihren „Kunst- und Wunderkammern“ präsentierten die Fürsten die Münzen zusammen mit verschiedensten Altertümern, Manuskripten, Gemälden und Skulpturen, kunsthandwerklichen Arbeiten, aber auch Gegenständen aus der Natur, wie Mineralien und Versteinerungen oder exotischen Pflanzenteilen.
...
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color
Benutzeravatar
Pflock
 
Registriert: Sa 05.11.05 21:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)

Re: Seit wann werden Münzen gesammelt?

Beitragvon kijach » Fr 10.10.14 07:36

Stimmt, die Reichen, auch schon bei den Römern, konntes es sich ja leisten zu sammeln.War mir nur nicht so bewusst dass da überhaupt das "Interesse" bestand Münzen zu sammeln, also der Urgedanke dass man Münzen sammelt und nicht eintauscht bzw bezahlt mit.
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 74/120
Benutzeravatar
kijach
 
Registriert: So 02.01.11 13:11
Wohnort: Niederkassel

Re: Seit wann werden Münzen gesammelt?

Beitragvon Mynter » So 12.10.14 09:37

Auch Nero soll eine grosse Sammlung gehabt haben, deren Pflege mehreren Dutzend Beamten oblag.
Aber wie sah es bei den Griechen aus ? Hat sich kein Kunstliebhaber fuer die oft mit grossem Koennen gestalteten Muenzbilder interessiert ?
Grüsse, Mynter
Benutzeravatar
Mynter
 
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum

Re: Seit wann werden Münzen gesammelt?

Beitragvon Rezo » Mo 13.10.14 23:57

kijach hat geschrieben:Stimmt, die Reichen, auch schon bei den Römern, konntes es sich ja leisten zu sammeln.War mir nur nicht so bewusst dass da überhaupt das "Interesse" bestand Münzen zu sammeln, also der Urgedanke dass man Münzen sammelt und nicht eintauscht bzw bezahlt mit.


Soweit ich weiss sind auf den römischen Münzen die jeweiligen Herrscher abgebildet. Mir jedem neuen Herrscher änderte sich auch das Münzbild. Die bisherigen Münzen blieben vermutlich gültig (?), für Reiche werden sie aber auch ein schönes Andenken an vergangene Herrscher gewesen sein. Von dem her werden die Motive, Münzen zu sammeln damals wie heute ähnlich: Man erkennt in der Münze eine Bedeutung, die einem mehr wert ist als der nominale Wert der infragestehenden Münze.

Grüsse
Rezo
Rezo
 
Registriert: Sa 14.09.13 11:34

Re: Seit wann werden Münzen gesammelt?

Beitragvon justus » So 02.11.14 00:43

Rezo hat geschrieben:
kijach hat geschrieben:Soweit ich weiss sind auf den römischen Münzen die jeweiligen Herrscher abgebildet.

Nicht nur, nicht nur. Manchmal sind's auch die Gattinnen derselben, ja sogar deren Sprösslinge und ab und zu auch der Liebhaber. :wink:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: Seit wann werden Münzen gesammelt?

Beitragvon juehadob » Mi 15.02.17 00:05

Hallo alle zusammen. Die Frage seit wann münzen gesammelt werden wurde in diesem Forum bereits 2014 gestellt. Ich habe diese Frage erst heute gelesen, andere werden es bestimmt später auch noch machen. Deshalb jetzt noch einen Hinweis zur Frage. Bei einem Gespräch mit einem Kenner der Arbeit in großen Münzkabinetten wurde klargestellt: Münzen werden seit der griechischen Antike gesammelt. Beleg dafür sind einzelne kompakte Münzfunde in denen verschiedene sehr seltene griechische Münzen neben häufigeren Stücken aus verschiedenen Städten angetroffen wurden. Sicher nicht vergleichbar mit den großen Sammlungen der römischen Kaiserzeit, aber die inhaltliche Zusammenstellung solcher Funden sind das Ergebnis einer bewußten Sammlertätigkeit, keine ortstübliche Wirtschaftskasse seiner Zeit. (Vielleicht ein Grund mal wieder ins Museum / Münzkabinett zu gehen.) Mit freundlichen Grüßen juehadob.
juehadob
 
Registriert: Mi 03.02.16 06:26


Zurück zu Münzgeschichte / Numismatik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Seit wann werden Münzen gesammelt?