Sassaniden Drachme - bitte um Bestimmungshilfe

Asiaten und was sonst noch der Antike zuzuordnen ist

Moderator: Numis-Student

Sassaniden Drachme - bitte um Bestimmungshilfe

Beitragvon Togo » Do 19.10.17 16:46

Hallo liebe Community,
ich habe diese Münze bekommen und wollte höflich fragen,
ob mir jemand den Herrscher etc. nennen kann?
Ich selbst tippe mal auf KAVAD I.
Was dennkt Ihr?
Dateianhänge
IMG_2712.jpg
IMG_2711.jpg
Wer die Wahrheit spricht, braucht ein schnelles Pferd. (chinesische Weisheit)
Benutzeravatar
Togo
 
Registriert: Fr 29.02.08 20:08
Wohnort: Darmstadt

Re: Sassaniden Drachme - bitte um Bestimmungshilfe

Beitragvon ischbierra » Do 19.10.17 18:36

Hallo Togo,
ich denke, Dein Tipp ist richtig. Die Krone weist eindeutig auf Kavad I. Münzstätte ist mE AB=Nishapur (Göbl) (bei Mitch. finde ich AI), Zeit wegen des Sterns li. oben im AV und den beiden Schulter-Monden ist das 12.-19. Reg.Jahr. Die erste Zahl ist 4, danach müßte es dann eine Zehn sein.
Vielleicht kann ein Sasanide-Experte noch mal drüber schauen.
Gruß ischbierra
Benutzeravatar
ischbierra
 
Registriert: Fr 11.12.09 01:39
Wohnort: Dresden

Re: Sassaniden Drachme - bitte um Bestimmungshilfe

Beitragvon rati » Fr 20.10.17 07:13

Jahr 14
Benutzeravatar
rati
 
Registriert: Sa 03.07.04 23:26
Wohnort: NRW

Re: Sassaniden Drachme - bitte um Bestimmungshilfe

Beitragvon Togo » Fr 20.10.17 09:15

Danke für die Hilfe! Wie würdet Ihr das Stück bewerten?
Wer die Wahrheit spricht, braucht ein schnelles Pferd. (chinesische Weisheit)
Benutzeravatar
Togo
 
Registriert: Fr 29.02.08 20:08
Wohnort: Darmstadt

Re: Sassaniden Drachme - bitte um Bestimmungshilfe

Beitragvon indiacoins » Fr 20.10.17 18:23

Die Münzen sind für 15-20 Euro in großer Anzahl erhältlich.
indiacoins
 
Registriert: Sa 13.12.08 00:31

Re: Sassaniden Drachme - bitte um Bestimmungshilfe

Beitragvon Togo » Fr 20.10.17 18:25

indiacoins hat geschrieben:Die Münzen sind für 15-20 Euro in großer Anzahl erhältlich.

...auch von Kavad I.?
Wer die Wahrheit spricht, braucht ein schnelles Pferd. (chinesische Weisheit)
Benutzeravatar
Togo
 
Registriert: Fr 29.02.08 20:08
Wohnort: Darmstadt

Re: Sassaniden Drachme - bitte um Bestimmungshilfe

Beitragvon indiacoins » Sa 21.10.17 19:30

Ja.- Der Listenpreis beim Fachändler z.B Tye, also schon teuerer als bei Ebay= 15 GBP + Paypal + Versand Und Tye hat da schon seine Gewinnspanne im Preis mit drin.

SASANID, Kavad, 499-532, AR drachm
various mints and dates........GF 15.00

Khusru II, 590-628, AR drachm,
early style, bust/fire altar,
various mints & dates......selected aVF 15.00

SASANID ctd, Khusru I, 531-79,
AR drachm, various mints
and dates.........................................GF 15.00






Sämtliche Angebote bei Ebay mit Festpreisen über 25 Euro stehen dort schon seit Monaten unverkauft und sind reines Wunschdenken.
Sasanidendrachmen werden in Großmengen auf den Münzbörsen angeboten. Umso mehr man kauft, umso niedriger der Preis.
Noch billiger bieten viele unserer eingeflüchteten Neubürger seit 2 Jahren solche Münzen auf der Straße an, die sie sich aus der Heimat schicken lassen.
Viel Angebot verdirbt nunmal den Sammlerwert.
Früher. - Früher, das war ungefähr 2000- 2012 da waren die Drachmen mal richtig teuer. 100 Euro waren möglich.
indiacoins
 
Registriert: Sa 13.12.08 00:31

Re: Sassaniden Drachme - bitte um Bestimmungshilfe

Beitragvon Togo » Sa 21.10.17 19:55

Vielen Dank für die Infos!
Wer die Wahrheit spricht, braucht ein schnelles Pferd. (chinesische Weisheit)
Benutzeravatar
Togo
 
Registriert: Fr 29.02.08 20:08
Wohnort: Darmstadt

Re: Sassaniden Drachme - bitte um Bestimmungshilfe

Beitragvon Chandragupta » Mo 11.12.17 18:12

@indiacoins: Interessante Straßen kennst Du... ;) Also, mir hat noch kein "schutzsuchender Neubürger" irgendwelche antiken Münzen angeboten. Höchstens mal Gras. Oder härteres. Oder Sex. :roll:

Aber gute Sasaniden-Drachmen kosten auch heute noch bis fast 100 Öre. Aber dann nur die frühen (Shapur I bzw. II und so...).
Numismatische Grüße,

Euer Chandra
Benutzeravatar
Chandragupta
 
Registriert: Mi 12.12.07 17:39
Wohnort: BRD

Re: Sassaniden Drachme - bitte um Bestimmungshilfe

Beitragvon indiacoins » Mi 13.12.17 11:40

Chandra: Das Problem bei der Sache ist, dass entweder Billigschrott sehr teuer angeboten wird, weil die Typen überhaupt keine Ahnung haben,
Oder wie ich jetzt gerade hatte: 12 x kleine 1/3 byzanthinische Goldsolidi auf einem Schlag. Augenscheinlich recht selten, echt, gute Farbe, alles passt. Alles so in einer einzigen kleinen Minitüte in der Hosentasche verstaut. 5000 Euro ( Sonderpreis) verlangt er für alle zusammen oder 500 pro Stück bei Einzelkauf. Selbst bei 200 Euro pro Münze würde ich sie nicht kaufen, weil solche Münzen so selten angeboten werden, dass es glatt weltweite Ebay - Unruhe auslösen würde, davon plötzlich 12 Stück einzustellen. Ausserdem vermute ich diese Münzen für "gestohlenes Gut". Angeblich vom Bruder aus Syrien zugeschickt, um davon einen Kredit abzubezahlen. - Sollte dann eben ich für ihn verkaufen und er schaut zu = ? Und es gäbe ja noch mehr davon. Wollte noch nicht einmal die Ebaygebühren erstatten- Dachte, dass ich dann alles zusammen für so 50 Euro Beteiligung die Dinger für ihn verkloppe. -Sehr unangenehme Situation. Absolut keine Ahnung, wie es abläuft, nur schnell Geld machen.- Da er ja ein ein teures Smartphone hat, habe ich gesagt, er soll die Münzen doch selbst verkaufen.
An so einen Scheiß habe ich kein Interesse. Ich kochte innerlich vor Wut aber auch vor Neid.. Was soll das? - Gold für was weiß ich reiner Goldpreis 1000 Euro einfach so in der Hosentasche, aber alles gesponsert bekommen vom deutschen Staat.
-
Sasanidenmünzen bekomme ich ständig angeboten, wenn afghanische Flüchtlinge ins Trödelhaus kommen. Vor kurzem sogar eine nicht ganz so große , die angeblich aus Gold sein sollte. Shapur=? Das Gold war sehr hellgelb. Wie aufgepinselt und abgeputzt. Wie gesagt, Ich kaufe nichts bei denen. Es ist eine Unverschämtheit, mit Vermögen, sprich wertvollen Dingen in unser Land zu kommen und sich trotzdem durchfüttern zu lassen.
Sasaniden kaufe ich grundsätzlich und nur bei R.Tye oder Altoner Münzkontor, mit unbefristeter Echtheitsgarantie zu den bereits genannten Preisen.
indiacoins
 
Registriert: Sa 13.12.08 00:31


Zurück zu Sonstige Antike Münzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Sassaniden Drachme - bitte um Bestimmungshilfe