Bestimmung mittelalter Goldmünze

Alles vom Asiatischen Kontinent bis nach Australien

Moderator: chinamul

Bestimmung mittelalter Goldmünze

Beitragvon Wifitech » Mi 26.09.18 00:54

Hallo kennt jemand diese Münze?
Sie wiegt 2,34 Gramm
Wo und wann wurde sie geprägt ?
Was ist sie ca. Wert.

Vielen Dank
Dateianhänge
Unbenannt.png
$_57 (1).JPG
Wifitech
 
Registriert: Di 14.08.18 21:44

Re: Bestimmung mittelalter Goldmünze

Beitragvon QVINTVS » Do 01.11.18 18:29

Grüß Dich,

außer, dass dieser Gegenstand rund ist hat er meiner Meinung nach nichts mit einer Münze zu tun. Ganz vorsichtig ausgedrückt, habe ich eine Münze, die auch nur im Entferntesten diesem runden Gegenstand ähnelt noch nie gesehen. Muss zwar nichts heißen, da ich mit Sicherheit nicht alles kenne, was es an Münzen auf der Welt gibt, aber seit 35 Jahren ist mir nichts ähnliches untergekommen.
Viele Grüße

QVINTVS


PS: Sammle Münzen des Augsburger Währungskreises - was abzugeben?
Benutzeravatar
QVINTVS
 
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg

Re: Bestimmung mittelalter Goldmünze

Beitragvon Andechser » Fr 02.11.18 20:34

Hallo Wifitech,
das Stück ist, wie QVINTVS schon gesagt hat, keine mittelalterliche Münze, aber versuche es mal den Kelten oder den sonstigen antiken Münzen. Ich meine, dass mir dort schon mal ähnliches untergekommen wäre.

Beste Grüße
Andechser
Andechser
 
Registriert: Sa 17.09.11 16:07

Re: Bestimmung mittelalter Goldmünze

Beitragvon Numis-Student » Mo 05.11.18 21:36

Andechser hat geschrieben:Hallo Wifitech,
das Stück ist, wie QVINTVS schon gesagt hat, keine mittelalterliche Münze, aber versuche es mal den Kelten oder den sonstigen antiken Münzen. Ich meine, dass mir dort schon mal ähnliches untergekommen wäre.

Beste Grüße
Andechser

Ich habe probehalber mal zu den sonstigen Antiken verschoben...

MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Bestimmung mittelalter Goldmünze

Beitragvon rati » Di 06.11.18 10:39

Für mich sieht dies eher nach den Anfängen aus Indien aus.Auf der zweiten Abbildung sind bei 12 Uhr zwei menschliche Figuren zu erkennen.

Gruß
rati
Benutzeravatar
rati
 
Registriert: Sa 03.07.04 23:26
Wohnort: NRW

Re: Bestimmung mittelalter Goldmünze

Beitragvon Numis-Student » Di 06.11.18 20:38

Und weiter nach Asien ;-)

MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien


Zurück zu Asien / Ozeanien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Bestimmung mittelalter Goldmünze