Ist das eine Münze?

Asiaten und was sonst noch der Antike zuzuordnen ist

Moderator: Numis-Student

Ist das eine Münze?

Beitragvon Andreas34 » Mi 08.03.06 11:54

Immer wieder mal habe ich so ein ding in den Händen, jedes Mal frage ich mich was das ist.
Dieses "Metallstück"hat einen Durchmesser von 18mm, dick ist es zwischen 3 und 4 mm. Das Gewicht ca. 9 Gramm.
eine Seite ist eingedellt.
Hat jemand eine idee was das sein könne? Eventuell vielleicht griechisch?
Dateianhänge
hd2.jpg
hd1.jpg
Andreas34
 
Registriert: Di 12.07.05 14:09
Wohnort: Roßtal

Beitragvon Peter43 » Mi 08.03.06 12:21

Auf dem oberen Stück kann ich einen Kopf n.r. erkennen. Und das untere hat ja auch Bildstrukturen. Also um ein einfaches 'Metallstück' handelt es sich mit Sicherheit nicht!

MfG
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon Andreas34 » Mi 08.03.06 12:27

Peter43,
habe ich mir auch schon gedacht, aber ich war mir damit nicht sicher. Irgendwie sind da schon Bildstrukturen, aber was ist das?
Grüße
Andreas34
 
Registriert: Di 12.07.05 14:09
Wohnort: Roßtal

Beitragvon Peter43 » Mi 08.03.06 13:45

Ein Tier vielleicht? Z.B. ein nach r. stehendes Pferd, das den Kopf gesenkt hat zum Grasen?
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon Andreas34 » Mi 08.03.06 16:54

ein Tier könnte sein, aber auch nur mit viel Phantasie. Hast Du eine Ahnung woher die Münze stammt? Eher griechisch oder ?
Andreas34
 
Registriert: Di 12.07.05 14:09
Wohnort: Roßtal

Beitragvon Fridericus » Mi 08.03.06 20:34

Kannst Du Angaben zum Metall machen? Ist das vielleicht Blei?
Fridericus
 
Registriert: Di 01.02.05 22:19
Wohnort: Bremen

Beitragvon Andreas34 » Mi 08.03.06 20:46

Also Blei schließe ich aus, ich dachte auch als erstes an eine Plombe oder so was.
Es ist Bronze, vermute ich.
Andreas34
 
Registriert: Di 12.07.05 14:09
Wohnort: Roßtal

Beitragvon Fridericus » Mi 08.03.06 20:47

Vielleicht ein Kelte, die haben manchmal sehr dicke Schrötlinge verwendet!
Fridericus
 
Registriert: Di 01.02.05 22:19
Wohnort: Bremen

Beitragvon Andreas34 » Mi 08.03.06 21:14

gibts denn über Kelten irgendwas online zum blättern, ob so ein Stück dabei ist?
Andreas34
 
Registriert: Di 12.07.05 14:09
Wohnort: Roßtal

Beitragvon Andreas34 » Mi 08.03.06 22:46

kann man dieses Thema in das Forum rüberkopieren, wo die Kelten diskutiert werden oder macht das keinen Sinn, weil die Kelten Experten auch die Römer-themen lesen. Wenn ja, wie gehts? oder soll ich das Thema nochmal neu im entsprechenden Forum einstellen=
Andreas34
 
Registriert: Di 12.07.05 14:09
Wohnort: Roßtal

Beitragvon Pscipio » Mi 08.03.06 23:43

Ich habs jetzt rüberkopiert. Sorry für die Verspätung -> Champions League :popcorn:
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon klaupo » Do 09.03.06 00:25

Wenn's ein Kelte sein sollte, dürfte das Metall Potin sein. Und etwas zu blättern gibt es hier:

http://www.geocities.com/archeobel/C2a.html

Den Link hab ich zwar schon mal gepostet, hat aber niemand drauf angesprochen ... und hat sich auch keiner gemerkt.

Gruß klaupo
klaupo
 
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW

Beitragvon Andreas34 » Do 09.03.06 10:05

also danke für den Link. aber dort habe ich auch nichts gefunden was nur annähernd hinkommt.
Schon das Gewicht von ca. 9 g ist eher ungewöhnlich.
Auch eine Reinigung wird wohl nichts bringen um mehr sagen zu können.
Grüße,
Andreas
Andreas34
 
Registriert: Di 12.07.05 14:09
Wohnort: Roßtal


Zurück zu Sonstige Antike Münzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Ist das eine Münze?