Nachweis geerbter Münzen

Alles was sonst nirgends in "Rund ums Sammeln" passt & Phantasieprägungen und Verfälschungen

Nachweis geerbter Münzen

Beitragvon buster » Mi 11.01.06 15:34

Vor einiger Zeit erbte ich die Münzsammlung meines Vaters. In einem Gespräch mit einem Münzhändler machte mich dieser darauf aufmerksam, daß ich (ähnlich wie die Münzhändler nach EU-Recht einen Nachweis erbringen müssen,woher die Münze stammt,die sie veräußern) nachweisen müsse, woher die Münzen stammen und daß sie nicht dem deutschen Kulturgut entzogen worden sind.
Wer weiß genaueres über diesen Sachverhalt?
Gruß buster
Quot capita,tot sensus. Horaz
Benutzeravatar
buster
 
Registriert: Do 15.09.05 11:58
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Karsten » Mi 11.01.06 20:52

Und was passiert wenn ich keinen Nachweis erbringen kann ? Z.B. bekomme ich auf Münzbörsen keinerlei Rechnungen zu den erworbenen Stücken.
Gruß,
Karsten

<...>
Karsten
 
Registriert: Mo 13.10.03 11:50

Beitragvon Zwerg » Mi 11.01.06 21:39

@buster
Das ist absoluter Blödsinn. Das Unidroit Abkommen hat die Bundesregierung bisher nicht ratifiziert. Der Münzhändler weiß absolut nicht, worüber er redet.

Eine Stellungnahme des Verbandes Deutscher Münzhändler zu dieser (leider recht unerfreulichen) Situation hier:

http://www.vddm.de/frame.htm

Und dann unter Nachrichten nachsehen

Grüße
Zwerg
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Nachweis geerbter Münzen

Beitragvon buster » Do 12.01.06 10:49

Hallo Zwerg,
ganz herzlichen Dank für die prompte Antwort. Ich drucke gerade den Kommentar aus, werde ihn mir in Ruhe zu Gemüte führen und ohne Bedenken meine Münzen zeigen.
Gruß buster
Quot capita,tot sensus. Horaz
Benutzeravatar
buster
 
Registriert: Do 15.09.05 11:58
Wohnort: Bielefeld


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Nachweis geerbter Münzen