Alte Münzen und Medaillen einschmelzen lassen...

Alles was sonst nirgends in "Rund ums Sammeln" passt & Phantasieprägungen und Verfälschungen

Alte Münzen und Medaillen einschmelzen lassen...

Beitragvon sourcefinder » Mi 25.01.06 21:13

Hallo,

Ich habe da mal eine Frage, und zwar gibt es ja teilweise alte Münzen, die teilweise aus Silber bestehen, wie 10 Schilling Österreich bis 1973.

Die Münzen sind ja nun nicht mehr gültiges Zahlungsmittel, und man kann damit, ähnlich wie mit Medaillen, machen was man will.

Hat jemand von euch schon mal etwas einschmelzen lassen?

Wenn ja, wo macht man das am besten?

Hat jemand auch schon mal aus den Münzen das Feinsilber rausholen lassen, also aus dem 640er Bruchsilber, aus dem die Münzen bestehen, 999er machen lassen?

Wo liegen da die Kosten pro kg?

Grüße,
Hermann
sourcefinder
 
Registriert: So 05.06.05 09:56
Wohnort: Mattsee

Beitragvon payler » Do 26.01.06 17:45

Wenn du das Zeug einschmelzen lassen willst, verdient jeder, ausser du damit!

1. Silberpreis am Boden
2. Neben dem Bruchsilberpreis den sie dir zahlen werden, verlangen die meisten noch Einschmelzgebühren. Ögussa oder Degussa.

Lieber ein nettes Lot zusammenstellen und in den div. Auktionshäusern einstellen, da hat vielleicht ein Jungsammler Freude damit.
payler
 
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitragvon Huehnerbla » Do 26.01.06 20:09

Silber zum Scheiden zu bringen ist ein nicht sonderlich lukratives Geschäft.
Bei Anlieferung von 1 kg Ag 640/1000 betragen die Schmelz- und Scheidekosten: ca. 90€.
Beim derzeitigen Ankaufspreis bleiben dann am Ende für das Kilo Silbermünzen noch ca. 50 € übrig.
Gruß
Jürgen

"Morgen ist auch noch ein Tag", sagte die Eintagsfliege...
Benutzeravatar
Huehnerbla
 
Registriert: Di 09.12.03 20:24
Wohnort: Bayern

Beitragvon sourcefinder » Do 26.01.06 23:04

Hallo Huehnerbla.

Kannst du mir mal genauer erklären, wie du da gerechnet hast?

Woher weisst du, dass das Schmelzen 90 euro kostet?

Wenn ich 1 kg AG 640/1000 für 90 Euro (?) einschmelze, dan bekomme ich dafür 640 g "reines" Silber.

Oder anders gesagt, um 1 kg reines Silber zu erhalten müsste ich 1,5625 kg 640er Silber einschmelzen lassen, das sind 50,23 Unzen oder 326 10 Schilling Silbermünzen. Für 1 kg reines Silber (Feinsilber) bekommt man derzeit 251,90, also rund 252 Euro. Zeiht man die 90 Ero fürs Schmelzen ab, so bleiben 162 Euro. 162 Euro durch 326 10 Schilling Münzen ergibt pro Münze einen Ankaufspreis von 50 C.

D.h. wenn man eine 10 Schilling Silbermünze um 50 C ankauft, steigt man eben aus.

Ich hab mich mal in einem Chemieforum umgehört, wie man aus dem 640er Silber Feinsilber macht:


-->elektrolytische Aufarbeitung.
Du kannst auch die mMünze in HNO3 auflösen und anschließend das Ag als AgCl fällen. AgCl lässt sich z.B. mit Zinkpulver wieder in reines Silber verwandeln.


Grüße,
Hermann
sourcefinder
 
Registriert: So 05.06.05 09:56
Wohnort: Mattsee

Beitragvon Huehnerbla » Fr 27.01.06 00:42

sourcefinder hat geschrieben:Kannst du mir mal genauer erklären, wie du da gerechnet hast?

Du hast als Ausgangsbasis 1 kg Ag 640/1000. Das gibst Du zum Scheiden.
Folglich bleiben übrig: 640 Gramm Feinsilber.
Der Ankaufswert von Silber liegt derzeit bei etwa 230 €/kg
Das ergibt einen Ankaufswert von 147,20 € für die verbliebenen 640 Gramm.
Davon zieht nun die Firma, die das Metall voneinander trennt, ihren Aufwand ab.
Wieviel Dir die Firma dafür berechnet ist völlig unterschiedlich (wobei 90 € hier durchaus normal sind).
So jetzt ziehst Du von den 147,20 den Aufwand von 90 € ab dann bleiben noch 57,20 € übrig. Und dann wären da noch die Kosten für den Versand des "Metalls". Nicht an jedem Ort kann Silber geschieden werden. Grob gerechnet kostet das 7 €.

Verbleiben am Ende 50 Euro und 20 Cent.

Solltest Du vorhaben, Silber schmelzen zu lassen, solltest Du vorher unbedingt von verschiedenen Firmen Angebote kommen lassen. Die Kosten sind z.T. sehr unterschiedlich, ebenso wie die Bedingungen. Aber eigentlich rechnet sich die Schmelzerei im Regelfall bei Silber nicht.

Die derzeit (zumindest mir bekannte) billigste Scheideanstalt für Kleinmengen scheidet Silber ohne Abzug von Kosten. Allerdings liegt der Ankaufswert derzeit nur bei 170 €/kg. Da blieben dann abzüglich Portokosten noch 101,80 € für ein Kilo 640er-Münzen übrig.
Gruß
Jürgen

"Morgen ist auch noch ein Tag", sagte die Eintagsfliege...
Benutzeravatar
Huehnerbla
 
Registriert: Di 09.12.03 20:24
Wohnort: Bayern

Beitragvon Lutz12 » Fr 27.01.06 01:47

sourcefinder hat geschrieben:Oder anders gesagt, um 1 kg reines Silber zu erhalten müsste ich 1,5625 kg 640er Silber einschmelzen lassen, das sind 50,23 Unzen oder 326 10 Schilling Silbermünzen.

Du kannst auch die mMünze in HNO3 auflösen und anschließend das Ag als AgCl fällen. AgCl lässt sich z.B. mit Zinkpulver wieder in reines Silber verwandeln.


Hallo sourcefinder,
Deine Rechnung mit 326 Stück bezieht sich auf das Gewicht der 5 Schilling-Münzen (5,2 g rauh). Die 10er haben 7,5 g Gewicht. 8)

Die von Dir beschriebene Aufarbeitung habe ich als Student mal betrieben. Das Resultat war ein Silberklumpen, der mit starken eingeschmolzenen Verunreinigungen heute noch bei mir im Schrank liegt. Von den Kosten und der Arbeit mal ganz zu schweigen, auch die Ausbeute unter Laborbedingungen ist nicht 100 %. :wink:
Gruß Lutz12
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)
Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
 
Registriert: Fr 10.01.03 12:24
Wohnort: Wismar

Beitragvon sourcefinder » Fr 27.01.06 12:42

Hallo Lutz,

Ja, ich weiss, meine Rechnung hat irgend einen Fehler.

Wenn das Thema noch aktuell wäre, würde ich sie jetzt korrigieren, aber besser, du schliesst das Thema, da es jetzt hinfällig geworden ist.

Du hast Recht, selbst einschmelzen bringt absolut nichts.

Wer sich diesen Beitrag durchliest, wird erstaunt sein, und verstehen, warum dieser Beitrag hier geschlossen werden kann.

http://www.numismatikforum.de/ftopic13385.html#105956#105956

Grüße,
Hermann
sourcefinder
 
Registriert: So 05.06.05 09:56
Wohnort: Mattsee


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Alte Münzen und Medaillen einschmelzen lassen...