Bidpay-Erfahrungen?

Alles was sonst nirgends in "Rund ums Sammeln" passt & Phantasieprägungen und Verfälschungen

Bidpay-Erfahrungen?

Beitragvon pesocubano » Mo 01.09.03 23:48

Jetzt werd ich mich mal als Online-Kauf-Neuling outen...

Die Story:
Ich hab mir vor 2 Wochen bei ebay was ersteigert und dann mit Bidpay bezahlt (mit Priority Mail - Money Order sollte innerhalb von 2-3 Werktagen ankommen). Bei Bidpay heißt es, die MO ist verschickt, aber der Käufer sgat, Geld ist noch nicht da. Jetzt versuch ich bei Bidpay rauszufinden, ob die MO noch unterwegs ist, oder ob mich der Verkäufer versucht, über den Tisch zu ziehen.

Die Fragen:
Die haben bei Bidpay so eine 1-800-Telefonnummer, wo ich das angeblich überprüfen kann. Funktioniert das auch von Dtl. aus? Ist ja ne US-Nummer...
Hat jemand Erfahrungen mit Bidpay? Ich hab mal bei Google nachgesehen - da gibt's ja Stories...
Wenn der Verkäufer (in Puerto Rico) mich besch.... , was kann ich dann machen?
***
Gruß
p.c.
Benutzeravatar
pesocubano
 
Registriert: Di 05.08.03 20:37
Wohnort: Jena

Beitragvon sonne6248 » Di 13.12.05 13:40

Hallo!!

Leider hab ich keine Antwort auf deine Frage, aber vielleicht kannst du mir ja weiterhelfen? :?: Bei mir ist der Fall eher ein bisschen umgedreht. Ich habe einen Artikel bei Ebay verkauft, dieser ist in Großbritanien gelandet. Sie möchte jetz per Bidpay zahlen und den Ablauf darüber abwickeln. Leider ist alles nur auf Englisch und soviel ich verstanden habe, muss man da erst die Ware liefern und dann kommt das Geld? Ich habe keine Ahnung wie Bidpay funktioniert oder was das ist?! Kannst du mir weiterhelfen? :roll:
sonne6248
 
Registriert: Di 13.12.05 13:33

Re: Bidpay-Erfahrungen?

Beitragvon *ryhk* » Fr 16.12.05 02:45

¡Hola!

Währenddessen es PayPal fertigbringt, dauernd Mails zu jeder Kommaänderung der AGB zu verschicken (ist von mir so gewünscht), bringt BidPay das nicht fertig.
Sie treiben es sogar auf die Spitze: seit Juni 2004 wird die MasterCard nicht mehr als Zahlungsmittel zugelassen, nur noch Visa und AmEx.
Ich hab' dort eine MasterCard eingetragen gehabt - aber keine Mailinformation, dass man sie doch bitte durch eine andere ersetzen soll.
Ich habe - als es noch ging - BidPay so 3/4 Mal eingesetzt: die Verkäufer meldeten keine Probleme, das ging anstandslos vonstatten.
Die Laufzeit-Probleme (Money Order noch nicht angekommen) sollten jedoch nicht so lang dauern, das sollte binnen höchstens 2/3 Tagen erledigt sein.
Auf der Webseite war doch eine Mailadresse, die man mal kontaktieren könnte?
In einigen Fällen lassen sich auch von Zentraleuropa aus US-americanische Toll-Free-Nummern anwählen: ob die BidPay-Nummer dazugehört, kann ich nicht sagen.
Wählt man jedoch mit www.teltarif.de einen günstigen Betreiber, dürfte der Versuch kein finanzielles Risiko darstellen…


Adíos
Ronny
http://www.banknotesworld.com
Das grösste deutschsprachige Banknotenforum
Benutzeravatar
*ryhk*
 
Registriert: Do 27.02.03 16:50
Wohnort: D-68526 Ladenburg/Neckar


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Bidpay-Erfahrungen?