DIEBSTAHL (eigene Münzen, aus Museen gestohlen)

Alles was sonst nirgends in "Rund ums Sammeln" passt & Phantasieprägungen und Verfälschungen

Re: DIEBSTAHL

Beitragvon tilos » Sa 04.12.10 20:07

alexander20 hat geschrieben:Aber Tilos, es ist doch nichts Neues, dass kleine und kleinste Museen gerade bei der Sicherung ihrer Ausstellungsstücke nicht immer die aktuellen Sicherungsstandards einhalten, weil sie das schlicht auch nicht können , da in aller Regel die entsprechenden finanziellen Mittel nicht zur Verfügung stehen.Die Aussage " das Museum hätte bei der Sicherung der Ausstellungsstücke sträflichst versagt", ist sicher nicht zu halten. Das Museum hat sicher sein Bestes getan ... Alexander20


Darüber reden wir hier nicht, sofern wir den Pressemitteilungen Glauben schenken dürfen.
Es handelt sich hier nicht um ein kleines oder kleinstes Museum mit Objekten geringen Wertes. Es geht hier um einen Teil der Universitätssammlung - eine der größten und bedeutensten numismatischen Sammlungen Deutschlands - im Universitätsmuseum. Allein die Beute hat einen Wert von ca. 200.000 EUR! Es gibt einfache und bezahlbare Präventionsstandards, den hier geschilderten Fall zu verhindern.
Standard Nr. 1 ist: Stelle keine wertvollen oder unersetzbaren Originale aus, wenn deren Sicherheit in der Ausstellung nicht gewährleistet ist.
Weitere Standards wären: Vitrinen aus Sicherheitsglas, mit Schlüsselkarte gesichertes Schloss, Schlüsselkarte und Schlüssel unter Verschluss, Schlüsselausgabebuch, Alarmüberwachung.
Gruß
Tilos
Benutzeravatar
tilos
 
Registriert: Di 21.08.07 17:47

Re: DIEBSTAHL

Beitragvon alexander20 » Sa 04.12.10 20:11

Hallo tilos,

in diesem Falle stimme ich Dir natürlich völlig zu.

Alexander20
alexander20
 
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: DIEBSTAHL

Beitragvon ganimed1976 » Sa 04.12.10 20:13

Ich bin mir auch nicht sicher, ob es nun eine gut gewählte Taktik war, das ganze in diversen Foren, derart breit zu treten. Vielleicht hätten die Diebe ja in Münzforen versucht, den Wert der entwendeten Stücke in Erfahrung zu bringen. So sind sie aber bereits im Vorfeld vorgewarnt und werden natürlich den Teufel tun, sich in einem Forum nach dem Wert zu erkundigen. Okay, ich denke zwar nicht dass sie es tatsächlich versucht hätten, aber immerhin gibt es auch dumme Kriminelle. Von daher wäre selbst so eine abwegige Sache, durchaus denkbar gewesen.

Ich hätte erstmal abgewartet und die Foren beobachtet, bevor ich es an die große Glocke hänge. Nun sind sie evtl. gewarnt und umso vorsichtiger werden die Diebe beim Verkauf der Ware sein.

PS: Mir wurde vor einigen Jahren mal ein sehr teures Mountainbike (GT Xizang Titanium) im Wert von ca. 5000 Euro gestohlen. Vierzehn Tage nach dem Diebstahl tauchte es dann bei ebay auf und ich bekamm es so wieder zurück. So kann es gehen, wenn der Dieb soviel Grips im Kopf hat, wie ein Spatz Fleisch an der Kniescheibe :mrgreen:

Gruß,
"Wenn wir Männer ohne Frauen wären, dann würden die Götter mit uns Umgang pflegen."
Benutzeravatar
ganimed1976
 
Registriert: Do 10.12.09 14:45
Wohnort: COLONIA CLAUDIA ARA AGRIPPINENSIUM

Re: DIEBSTAHL

Beitragvon Altamura » Sa 04.12.10 20:33

tilos hat geschrieben:...
Weitere Standards wären: Vitrinen aus Sicherheitsglas, mit Schlüsselkarte gesichertes Schloss, Schlüsselkarte und Schlüssel unter Verschluss, Schlüsselausgabebuch, Alarmüberwachung.
Gruß
Tilos


Bliebe zu ergänzen: Videoüberwachung.
Ich mag es zwar nicht, wenn ich immer und überall gefilmt werde, aber an derartigen Lokalitäten sollte man dieses tun und muss man es als Besucher dann in Kauf nehmen (und eben woanders in der Nase bohren :wink:).

Gruß

Altamura
Altamura
 

Re: DIEBSTAHL

Beitragvon Homer J. Simpson » Di 07.12.10 16:37

Altamura hat geschrieben:... aber an derartigen Lokalitäten sollte man dieses tun und muss man es als Besucher dann in Kauf nehmen (und eben woanders in der Nase bohren :wink:).

Gruß

Altamura


Ein richtiger Könner würde genau da im toten Winkel der Kamera in der Nase bohren und den Popel aufs Objektiv schnippen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: DIEBSTAHL

Beitragvon quisquam » Di 07.12.10 21:03

Bild
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.
Benutzeravatar
quisquam
 
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Re: DIEBSTAHL

Beitragvon Altamura » Sa 19.03.11 15:59

Hallo zusammen,

der Diebstahl ist ja jetzt über ein Vierteljahr her, aber ich hab' seitdem rein gar nichts mehr davon gehört 8O .

Weiß jemand, ob der Fall inzwischen geklärt ist? Oder verstärkt er jetzt einfach die Nichtaufklärungsquote?

Gruß

Altamura
Altamura
 

Diebstahl

Beitragvon loron » So 25.01.15 13:14

Sehr geehrte Forumsmitglieder,

die beigefügte Münze, eine achämenidische Dareike (8,48 g, ex Auktion Münzen & Medaillen GmbH 2014), wurde am 15.1.2015 in einem Dresdner Antiquitätenladen durch Trickdiebstahl entwendet.
Der Diebstahl ist polizeilich gemeldet worden. Falls euch die Münze begegnen sollte, würde ich mich über Hinweise freuen.
Falls jemand eine Plattform für Diebstähle von Münzen kennt, bin ich auch für Informationen darüber dankbar.
Dateianhänge
$_12.JPG
----------------------------
Ich komme auch mit geringen Dosen guter Laune durch den Tag.
loron
 
Registriert: Di 30.11.04 21:39

Re: Diebstahl

Beitragvon antoninus1 » Mo 26.01.15 10:26

Vielleicht ist es auch sinnvoll, den Diebstahl einem Händler, der in einem der Verbände ist, zu melden.

Vor einigen Jahren sagte mir eine Händlerin, dass sie diese Information dann an alle Händler weiterleiten. Ob´s heute noch so ist, weiß ich aber nicht.
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: Diebstahl

Beitragvon loron » Mo 26.01.15 10:51

Danke für den Hinweis!
----------------------------
Ich komme auch mit geringen Dosen guter Laune durch den Tag.
loron
 
Registriert: Di 30.11.04 21:39

Re: Diebstahl

Beitragvon Zwerg » Mo 26.01.15 10:51

Beide Deutsche Händlerverbände und der AINP haben ein nationales / internationales Warnsystem, das bestens funktioniert.
Für so eine häufige Münze nützt es erfahrungsgemäß wenig.

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Re: Diebstahl

Beitragvon loron » Mo 04.01.16 12:29

Heute darf ich den Diebstahl von 2 Stücken vermelden, die auf dem Postweg abhanden gekommen sind:

1. Hekte, Lesbos
Gewicht: 2,50 g
Durchmesser: 11,00 mm
St. 12h

2. Thessalonika,
Gewicht: 8,07 g
Durchmesser: 20,30 mm
St. 12h
Dateianhänge
2150_9a_c.jpg
2150_9a_c.jpg (13.07 KiB) 1154-mal betrachtet
1267_020308.jpg
1267_020308.jpg (9.35 KiB) 1154-mal betrachtet
----------------------------
Ich komme auch mit geringen Dosen guter Laune durch den Tag.
loron
 
Registriert: Di 30.11.04 21:39

Re: Diebstahl

Beitragvon loron » Sa 16.01.16 21:00

Und hier eine weitere Münze, die ihren Weg in die USA nicht geschafft hat.
Ein kurioser Macer / Caesar:
Material: Silber
Gewicht: 3,08 g
Durchmesser: 17,00 mm
Ex Gorny & Mosch 216/2850.
Dateianhänge
3360_1956924l.jpg
----------------------------
Ich komme auch mit geringen Dosen guter Laune durch den Tag.
loron
 
Registriert: Di 30.11.04 21:39

Vorsicht! Postdiebstahl!

Beitragvon coin-catcher » Fr 15.04.16 16:09

Moin,

leider sind mir nun auch auf dem Postweg Münzen abhanden gekommen.
Wenn irgendwem diese Münzen in der Bucht oder sonstwo auffallen, würde ich mich über eine PN sehr freuen!
Zumindest die gelochte Rupie sollte stärker auffallen...

Ich kann leider nicht genau sagen, wo genau dieser Diebstahl passierte; der Luftpolsterbrief wurde feinsäuberlich geöffnet und mit Klebstoff wieder verschlossen. Vermutlich in einem Postzentrum einer Millionenmetropole...dort lag die Sendung zumindest auffällig lange mit 6 Tagen...
Brief bzw. Rechnung sowie dazugehörige Polsterung der Münzen war noch enthalten...

Diebstahlzeitraum: 02.04. - 15.04.16

Wert: ca. 100 Euro...

1 Rupie 1899 - gelocht
2 x 5 Heller 1908 J

Wenn ich denjenigen erwische, dann... :evil:

Gruß
cc
Dateianhänge
5Heller1908J-2.jpg
5Heller1908J-1.jpg
1Rupie1899.jpg
Benutzeravatar
coin-catcher
 
Registriert: Sa 05.04.08 12:54

Re: Vorsicht! Postdiebstahl!

Beitragvon Mynter » Fr 15.04.16 17:21

Sehr aergerlich. Zumindest die Rupie ist,zum Glueck auffaellig.
Grüsse, Mynter
Benutzeravatar
Mynter
 
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: DIEBSTAHL (eigene Münzen, aus Museen gestohlen) - Seite 3