Hunderte Römer Gibsabgüsse

Alles was sonst nirgends in "Rund ums Sammeln" passt & Phantasieprägungen und Verfälschungen

Hunderte Römer Gibsabgüsse

Beitragvon Suny1004 » Sa 12.08.17 18:30

Hallo Leute, zuerst möchte mich hier mal kurz vorstellen. Ich bin Bj. 1970 und kommen aus Niederösterreich. Ich hab schon als Kind mit dem Sammeln von Münzen und anderen schönen Sachen begonnen. Nach ein paar Jahrzehnten pause bin ich dann vor ca. 5 Jahren zum Sondeln gekommen und jetzt kann ich meine Sammlung auch endlich auch mit alten und antiken Münzen erweitern ohne dafür horrende Summen zu zahlen. :D
Jetzt zu meiner Frage, ich hab bei einem Flohmarktbesuch in Wien eine Sammlung von Gibsabgüsse von römischen Münzen gefunden und konnte einfach nicht widerstehen.
Nachdem ich leider in anderen Foren nicht wirklich viel darüber in Erfahrung bringen konnte, wurde mir empfohlen mich hier zu registrieren. Besonders wurde mir ein Benutzer "curtis clay" ans Herz gelegt der sich mit solchen Sachen wirklich auskennen soll. :?:

Danke für jede Info.

Lg Suny
Dateianhänge
CM170406-165638012 k.jpg
CM170406-170804028 k.jpg
CM170406-165049006 k.jpg
CM170406-164843003 k.jpg
CM170406-164833002 k.jpg
CM170406-164758001 k.jpg
CM170405-180727007 k.jpg
CM170405-180628002 k.jpg
Suny1004
 
Registriert: Do 06.07.17 09:01

Re: Hunderte Römer Gibsabgüsse

Beitragvon Numis-Student » Sa 12.08.17 19:20

Hallo,
schön zu sehen, dass der Rest nicht entsorgt wurde... Ich hatte vor Jahren mal einige Stücke aus diesem Konvolut herausgepickt, und erst später erkannt, welche Sammlung dahintersteckt.

Ich habe lange gehofft, den Händler wiederzusehen, aber ich hatte inzwischen befürchtet, der Rest sei entsorgt worden...

Es handelt sich dabei um mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um eine Dokumentation der Sammlung Trau.

Schöne Grüße,
MR
Dateianhänge
P1140324.JPG
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Hunderte Römer Gibsabgüsse

Beitragvon Suny1004 » Sa 12.08.17 19:47

wow... jetzt bin ich aber Sprachlos! Also nachdem die Rückseite der Siegelwachs Abdrücke die selben Spielkarten sind wird es wohl wirklich der Rest von dieser Sammlung Trau sein.

Lg Suny
Suny1004
 
Registriert: Do 06.07.17 09:01

Re: Hunderte Römer Gibsabgüsse

Beitragvon Suny1004 » Sa 12.08.17 19:49

Hier das Beispiel.
Dateianhänge
CM170812-193321002 k.jpg
Suny1004
 
Registriert: Do 06.07.17 09:01

Re: Hunderte Römer Gibsabgüsse

Beitragvon Suny1004 » Sa 12.08.17 20:15

Ist das diese Sammlung Franz Trau die 1935 versteigert wurde???

http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit ... rrent_page
Suny1004
 
Registriert: Do 06.07.17 09:01

Re: Hunderte Römer Gibsabgüsse

Beitragvon Numis-Student » Sa 12.08.17 20:35

ja, genau diese Sammlung müsste es sein.
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Hunderte Römer Gibsabgüsse

Beitragvon Suny1004 » Mo 14.08.17 19:20

Sorry, das ist wohl die falsche Spur. Ich hab gestern noch Stundenlang nach einem Vergleichsstück in dem Katalog gesucht und nichts gefunden. Es hat sich auch "Gesatorix" die mühe gemacht und leider nichts gefunden. Jetzt ist es wieder spannend. Danke Gesa
Suny1004
 
Registriert: Do 06.07.17 09:01

Re: Hunderte Römer Gibsabgüsse

Beitragvon Numis-Student » Mo 14.08.17 19:36

Hallo,
in dem Katalog ist nicht alles abgebildet, so weit ich weiss.

Als ich letztes Mal durch die losen Kärtchen gewühlt habe, stand auf einer Karte in Tuscheschrift vorne der Sammlername notiert (Die Karte habe ich leider nicht genommen - mir sagte der Name damals nichts ;( )

Hier noch ein Bild eines Medaillons von Gallienus. Das Stück ist meiner Erinnerung nach im Katalog abgebildet. Auf der Versteigerung kam das Stück ins Münzkabinett im Kunsthistorischen Museum und ist auch in Göbls Standardwerk auf der Tafel abgebildet.


IRRTUM: nicht im Katalog der Slg. Trau abgebildet, nur im Göbl und dort wohl mit der Provenienz angegeben.


Schöne Grüße,
MR
Dateianhänge
trau1s.jpg
trau1.jpg
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Hunderte Römer Gibsabgüsse

Beitragvon Numis-Student » Mo 14.08.17 19:53

Jetzt aber...

der Solidus der Aelia Flaccilla ist abgebildet (meine obere Abbildung) = Tafel 53, 4655 :D
Dateianhänge
trau5s.jpg
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Hunderte Römer Gibsabgüsse