Hilfe bei Bestimmung II

Moderator: Wurzel

Hilfe bei Bestimmung II

Beitragvon Klokken » So 25.12.05 12:45

Hallo,

auf dieser Münze habe ich auch arge Probleme, etwas zu erkennen geschweige denn zu lesen. Auf der Rückseite sehe ich deutlich eine "I". darunter (das Bild steht wohl auf dem Kopf) lese ich "C O".

Lese ich richtig und kann mir jemand sagen, was ich da in den Händen halte?

Vielen Dank im voraus!

Gruß,
Klokken
Dateianhänge
römische münzen nummer 1 gesamt.jpg
Benutzeravatar
Klokken
 
Registriert: Mo 08.12.03 23:24
Wohnort: Hamburg

Beitragvon donolli » So 25.12.05 13:03

lo Klokken!

hierbei handelt es sich nicht mehr um einen römer sondern um einen byzantinischen follis.
es könnte dieser von justinian (527-565) sein:

http://www.wildwinds.com/coins/sb/sb0167.html

vielleicht kann man den thread in das byzantiner-forum verschieben, dor twird dir sicher noch genauer geholfen!

cheers donolli
Benutzeravatar
donolli
 
Registriert: Mi 24.03.04 13:12
Wohnort: Raetia

Beitragvon Gast » Mo 26.12.05 10:03

@klokken

donolli hat absolut recht mit Sear 167. Leider kann ich die Jahreszahl nicht richtig erkennen, es handelt sich aber um eine Prägung nach 538/539, whrscheinlich Jahr XII (538/39), dem ersten Jahr, in welchem datierte Kupfermünzen ausgegeben wurden.

Im übrigen ist das kein Follis, sondern ein Viertelfollis, (auch Dekanummion) genannt. Das große I ist die Wertbezeichnung. Ganze Folles tragen das griechische Zahlzeichen M, Halbfolles das K, Viertelfolles das I und Achtelfolles ein Epsilon. Unter den späteren Kaisern, z.B. TIBERIUS II und PHOKAS wurde vorübergehend wieder auf römische Zahlzeichen zur Wertangabe zurückgegriffen. Der Follis wurde mit XXXX, der Halbfollis mit XX und der Vietelfollis mit X gekennzeichnet. HERACLIUS fand im 6.Jh. zur griechischen Schreibweise zurück.

Frohe Restweihnachten und guten Rutsch

petzi
Gast
 

Beitragvon Klokken » Di 27.12.05 18:20

Ich danke Euch für die tollen Infos!

Werde mich demnächst wieder etwas intensiver meinem kleinen Häuflein Münzen widmen und bestimmt noch das ein oder andere Mal um Hilfe rufen...;-)

Viele Grüße,
Klokken
Benutzeravatar
Klokken
 
Registriert: Mo 08.12.03 23:24
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Byzanz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Hilfe bei Bestimmung II