...

Moderator: Wurzel

...

Beitragvon Task_Force » Sa 07.01.06 17:37

...
Zuletzt geändert von Task_Force am Do 10.08.06 09:42, insgesamt 4-mal geändert.
Task_Force
 
Registriert: Mi 28.07.04 08:52
Wohnort: Mainz

Beitragvon Truben » Sa 07.01.06 19:19

Hallo Task_Force,
ist es vielleicht diese hier?
http://www.wildwinds.com/coins/sb/sb1970.html
Gruß
Truben

PS So ein paar ungereinigte hätte ich auch gerne, hast Du einen Tip bezügl. eines guten Händlers ggf. per PN.
Truben
 
Registriert: Mo 24.05.04 09:31

Beitragvon Task_Force » So 08.01.06 11:14

...
Zuletzt geändert von Task_Force am Do 10.08.06 09:27, insgesamt 1-mal geändert.
Task_Force
 
Registriert: Mi 28.07.04 08:52
Wohnort: Mainz

Beitragvon Truben » So 08.01.06 21:30

Hallo Task_Force,
danke für den wichtigen Hinweis auf Eure Diskussion aus dem August 2004. Allerdings fällt mir das Nachvollziehen in einigen Teilen schwer, da ich nicht über die notwendigen Bücher / Fotos verfüge. Ein Teil der dortigen Links funktioniert ausserdem nicht mehr.
Ein halbes Jahr nach Eurer spannenden und wendungsreichen Diskussion bekam ich eine erste byzantinische Münze geschenkt, bei deren Bestimmung mein Interesse an diesem Sammelgebiet erst geweckt wurde. :)

Nun zu Deiner Münze. Die Bestimmung ist wirklich nicht so einfach.

Sie könnte vom Durchmesser her ein Tetarteron sein. Ich sehe auf dem AV den Oberkörper einer wohl ursprünglich zur Gänze dargestellten Heiligenfigur, die beide Arme nach oben und in den Händen Gegenstände hält. In seiner/ihrer rechten Hand könnte sich ein Kreuzzepter befinden. Ob es sich um Maria oder Jesus oder einen anderen Heiligen handelt, kann ich nicht entziffern. Ob die dunkle Stelle am Bauch ein Jesuskind ist, kann ich gleichfalls nicht erkennen.
Auf der RV befindet sich ein Herrscher. Seine Kopfform erinnert fast an Isaak II. Seine Kleidung kann ich nicht vollständig zuordnen. Ich sehe einen Lorus. Dann stört mich aber der Perlensaum, der von seiner rechten Hand zu den Füßen zeigt und eher zu einem Clamys passen würde. Er trägt auf seiner rechten Seite ein Labarum, mit links einen Kreuzglobus.

Insgesamt muss ich also meinen obrigen Tip zurücknehmen. Das passt nicht zusammen mit dem Manuel I. aus Wildwinds, der ein Andronicus ist. Und ich habe auch keine Idee, was für eine Münze das ist.

Mein schneller Tip hing damit zusammen, dass ich gerade selber eine gestern gekaufte Münze bestimmt hatte. Ich hatte sie als halben Tetarteron bewertet und dem besagten Manuel zugeordnet. Durch Deinen Tip kann ich dies jetzt erstmal einmal vergessen. Vielleicht weiß derjenige, der sich mit Deiner Münze befassen wird auch bei meiner einen Rat?

Gruß
Truben
Dateianhänge
AV 1,5 bis 2 cm 2,9 g.JPG
RV 1,5 bis 2 cm 2,9 g.JPG
Truben
 
Registriert: Mo 24.05.04 09:31

Beitragvon Task_Force » Mo 09.01.06 21:29

...
Zuletzt geändert von Task_Force am Do 10.08.06 09:28, insgesamt 1-mal geändert.
Task_Force
 
Registriert: Mi 28.07.04 08:52
Wohnort: Mainz

Beitragvon leodux » Mo 09.01.06 23:46

Hallo,
bei der Münze von Truben gehe ich davon aus, daß es sich um ein Halbtetarteron aus einer unbekannten griechischen Münzstätte von Manuel I. (1143-1180) handelt. Sear 1980.
Auf der einen Seite ist der Heilige Georg mit Lanze und Schild abgebildet und auf der anderen der Kaiser mit Labarum und Kreuzglobus.
Es gibt zwar ähnliche Tetartera (mit St. Georg oder Demetrius) von anderen Kaisern, aber die Kleidung des Kaisers paßt genau zu Manuel.
Siehe auch http://www.numismatikforum.de/ftopic11211.html
Bei Sear ist das Gewicht der Halbtetartera zwar mit ca 1.8 g angegeben, aber es gibt auch Stücke bis knapp 3 g.

Bei der Münze von Task_Force muß ich passen. Ich habe fast den Eindruck daß es gar kein Tetarteron ist, jedenfalls nicht aus der Zeit von Alexios I. bis Alexios III. Könnte es vielleicht auch ein Follis sein?

Grüße

leodux
Benutzeravatar
leodux
 
Registriert: Mi 08.05.02 23:36
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Gast » Sa 14.01.06 13:03

Lieber Rüdiger,

da hast du uns ein richtiges Hammerteil vorgesetzt. Und schimpf doch nicht mit uns - schwierige Bestimmungen brauchen halt seine Zeit :D

Das Stück sieht aus wie ein JOHANNES III DUCAS VATATZES (1221-1254) aus Magnesia/Nikäa (und zwar ein Tetarteron Typ F, DOC IV.2 61).

Allerdings erscheint mir das Gewicht ziemlich hoch (Durchmesser passt), und ausserdem hat die DOC 61 ein Patriarchenkreuz und kein einfaches Balkenkreuz auf dem Reichsapfel. Solltest du da auf etwas bisher nicht bekanntes gestossen sein 8)

Ich habe KEINE andere Münze aus der fraglichen Zeit gefunden, die deiner so ähnlich sieht wie besagter JOHANNES.

Mit Sicherheit kein Follis - die gab es damals schon lange nicht mehr.

Gruß - petzi
Gast
 

Beitragvon Task_Force » Sa 14.01.06 14:05

...
Zuletzt geändert von Task_Force am Do 10.08.06 09:28, insgesamt 1-mal geändert.
Task_Force
 
Registriert: Mi 28.07.04 08:52
Wohnort: Mainz

Beitragvon Scheleck » So 15.01.06 01:36

Hallo Task_Force,
die Bilder aus dem DOC zu Isaak II und Alexius IV (Sear 2019 und Sear 2020) stelle ich hier zum Vergleich einmal ein. Die Zuschreibung dürfte zutreffend sein.
Gruß Scheleck
Dateianhänge
DOC 1a.1b.jpg
Abb. aus DOC IV, Pl. XXIV, AE 1a.1
Isaak II - Alexius IV aus DOC 001a.jpg
Abb. aus DOC IV, Pl. XXIV, AE 1b.1
Isaak II - Alexius IV aus DOC 010a.jpg
Abb. aus DOC IV, PL. XXIV, AE 1b.2
Das Auge schläft, bis es der Geist mit einer Frage weckt.
Benutzeravatar
Scheleck
 
Registriert: Mo 22.11.04 11:48
Wohnort: 27798 Hude

Beitragvon Scheleck » So 15.01.06 01:53

Noch eine Ergänzung,
im DOC werden die oben eingestellten Münzen als Tetarteron Noummion bezeichnet. Die Variante A (Bild AE 1a.1 ) wird Isaak II zugeschrieben. Das heißt die Prägung erfolgte im Namen Isaak II um 1203. Gew. 3,76 gr., Dm.: 24 mm. Die Variante B (Bild AE 1b.1 = Gew.: nur AE angegeben, Dm.: 24 mm.), (Bild AE 1b.2 = Gew.: 3,64 gr., Dm.: 26 mm) wird Alexius IV zugeschrieben, d.h. die Prägung erfolgte im Namen von Alexius IV um 1203-1204. Ich neige dazu, die Münze Isaak II zuzuschreiben, da Deine eingestellte Münze der Abbildung des Tetarteron von Isaak II am nächsten kommt.
Gruß Scheleck
Das Auge schläft, bis es der Geist mit einer Frage weckt.
Benutzeravatar
Scheleck
 
Registriert: Mo 22.11.04 11:48
Wohnort: 27798 Hude

Beitragvon Task_Force » So 15.01.06 21:39

...
Task_Force
 
Registriert: Mi 28.07.04 08:52
Wohnort: Mainz


Zurück zu Byzanz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: ...