Zeigt her eure Byzantiner

Moderator: Wurzel

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitragvon Redditor Lucis » Fr 02.05.14 20:05

Eigentlich sammle ich vorwiegend Römer und bin nun vor allem bei spätrömischen Bronzen gelandet.
Eine meiner ersten Münzen der gehobenen Qualitäts- und Preisklasse war jedoch ein Solidus des Iustinianus I., den ich hier mal vorstellen möchte.

Iustinianus I. (reg. 527-565); Solidus (542-552); Sear 140; Constantinopel (9. Off.); 20,5 mm; 4,51 g.
Avers: D N IVSTINI-ANVS P P AVC Helmbüste kürassiert mit Perlendiadem mit Kreuzglobus und Schild (Kaiser zu Ross nach rechts, Feind erstechend) von vorne
Revers: VICTORI-A AVCCCΘ Victoria steht von vorne mit Chrismon-Sceptrum und Kreuzglobus, rechts Stern, unten CONOB

Iustinianus I. Sear 140 A.JPG

Iustinianus I. Sear 140 R.JPG

Viele Grüße

Stefan
Benutzeravatar
Redditor Lucis
 
Registriert: Fr 14.02.14 22:00
Wohnort: nahe Colonia Ulpia Traiana

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitragvon Redditor Lucis » Sa 13.09.14 23:53

Ich werde zukünftig neben Römern auch vermehrt byzantinische Münzen sammeln, wobei ich mich erst einmal auf die Stücke bis einschließlich der Isaurischen Dynastie konzentrieren will.

Zu meinem Stück das ich hier vorstelle habe ich auch gleich zwei Fragen:
1.) In allen Referenzexemplaren die ich gefunden habe befindet sich zwischen den beiden X ein Pellet. Mein Heraclius weist keines auf - was hat dieses Pellet für eine Bedeutung?
2.) Viele Exemplare habe ich im Netz nicht gefunden - wie schätzt Ihr die Häufigkeit der Münze ein?

Danke im Voraus für Eure Hilfe!

Heraclius (reg. 610-641); AE-Halb-Follis/20 Nummi (610-615); Sear 872, DOC 234, MIB 234, Ratto 1333, Sommer 11.106; Karthago; 19,0 mm/18,0 mm; 6,73 g.
Avers: D - N ERAC-LIO P P ACV Büste mit Kreuzkrone und Diadem (mit Pendilien) kürassiert, bartlos, in rechter Hand Kreuzglobus von vorne
Revers: XX, links Stern, rechts ε, oben Kreuz, unten KRTς

Heraclius Sear 872 A.JPG

Heraclius Sear 872 R.JPG

Viele Grüße

Stefan
Benutzeravatar
Redditor Lucis
 
Registriert: Fr 14.02.14 22:00
Wohnort: nahe Colonia Ulpia Traiana

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitragvon justus » So 14.09.14 21:00

Hi Stefan, der Solidus ist schon einsame Spitze. Leider besitze ich nur einen goldplattierten, d. h. subaeraten Solidus. :(
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitragvon Redditor Lucis » Mo 15.09.14 14:19

justus hat geschrieben:Hi Stefan, der Solidus ist schon einsame Spitze. Leider besitze ich nur einen goldplattierten, d. h. subaeraten Solidus. :(


Danke. Ja, da hatte ich wirklich Glück.
Ich hatte den vor über 7 Jahren ersteigert und wundere mich heute über die hohen Preise, die diese doch eigentlich häufige Münze erzielt.
Scheint aber leider ein aktuelles Phänomen zu sein - meine Ausbeute an neuen Münzen ist dieses Jahr so schlecht wie nie, aber ich setze mir vorher ein Limit, das ich dann auch nicht überschreite.
Normal sind die Goldmünzen numismatisch aber nicht besonders interessant - und erschwinglich schon mal gar nicht. Aber ein Solidus in der Sammlung muss sein :D


Viele Grüße

Stefan
Benutzeravatar
Redditor Lucis
 
Registriert: Fr 14.02.14 22:00
Wohnort: nahe Colonia Ulpia Traiana

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitragvon Posa » Mi 17.09.14 06:19

Hallo Stefan,
wie üblich dauern hier die Antworten etwas länger, habe also Geduld...
Erst einmal doppelten Glückwunsch: erstens, zu deinem Entschluss, dir ein paar Byzantiner mehr zuzulegen und zweitens zu deinen bisherigen Münzen.

Solidi können numismatisch hochinteressant sein, das trifft weniger auf die typenärmere Frühzeit des 5.-6- Jahrhunderts zu, steigert sich aber im 7. und 8. Jahrhundert gewaltig. Besondrs Heraclius und Constans II. sind da recht faszinierende Felder. Ich empfehle dir A.U. Sommers Buch "Die Münzen des Byzantinischen Reiches", ein ausgewiesener Goldspezialist, der gerade in diesem Bereich konsequent sammelt und Erstaunliches zutage treten lässt. Für Bronze gilt das aber natürlich auch.

Zu deinem Heraclius: Generell ist die Münze seltener als andere Heraclii, vor allem in diesem Zustand, man erhält sie aber in schwachen Erhaltungen regelmäßig. Wozu der Punkt dient, weiß ich nicht. Dass er fehlt, ist m.W. bislang nirgends registriert. Das kann, wie Du dir leicht vorstellen kannst, simple Gründe haben (vergessen, Stempel verstopft,...), im Grunde hast Du damit aber: Tatatata: deine erste mutmaßlich unedierte Subvariante :D

Bei Byzantinern kann das werthebend sein, es gibt aber so unglaublich viele Inedita, dass es weniger spektakulär als anderswo ist. Ich habe mich seit eingen Jahren auf genau einen Kaiser (Mauricius Tiberius) konzentriert. Das ist wahnsinnig spannend und fördert eine Vielzahl solcher Funde zutage. - Man hat da aber nicht eine so rege Glückwunsch- und Applausgemeinde um sich, wie etwa bei den Römern. :wink:

Gruß Posa
Benutzeravatar
Posa
 
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitragvon Redditor Lucis » Do 18.09.14 21:46

Hallo Posa,

danke für die Antwort und die Tipps.

Natürlich können auch Solidi sehr interessant sein - leider sind die von Dir angesprochenen dafür auch deutlich teurer als die Typen die meinem ähneln.

Unedierte Subvariante hört sich doch schon gut an, und auch wenn dies bei den Byzantinern nicht so viel aussagen mag und auch nicht groß wertsteigernd ist so freut es mich.
Ich gehöre sowieso nicht der Fraktion an, die aus vielleicht später zu erzielendem Profit sammelt, sondern aus wissenschaftlichem und auch ästhetischem Interesse.
Und der Sprung von Rom nach Byzanz fiel mir auch nicht schwer - werde mich wohl in beiden Bereichen austoben :mrgreen:


Viele Grüße

Stefan
Benutzeravatar
Redditor Lucis
 
Registriert: Fr 14.02.14 22:00
Wohnort: nahe Colonia Ulpia Traiana

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitragvon Uthred » Di 04.11.14 22:48

Phocas.jpg
Hallo zusammen,

anbei eine Neuerwerbung:

Phocas
602-610. Solidus (Gold, 20mm, 4.51 g ), Konstantinopel, 10th officina (I), 609-610.
Avers: dNN FOCAS PERP AVC
Büste von vorne mit Krone u nd Kreuzglobus
Revers: VICTORIA AVGU I / CONOB
Victoria frontal stehend mit Kreuzglobus und Christogrammszepter
DOC 10j. MIBE 11. SB 620.

Viele Grüsse Uthred
"Think about it. A coin once clutched in the hands of the people who built the Colosseum or the Parthenon, a truly beautiful work of art, is yours for the price of a hamburger, fries and a Coke." Bruce NcNall
Benutzeravatar
Uthred
 
Registriert: Di 26.03.13 08:41

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitragvon Posa » Mi 05.11.14 21:03

Erstaunlich, wie es hier im Byzanzteil plötzlich überall golden glänzt... ganz weihnachtlich...
Ein großartiges Stück, lieber Uthred, durchweg vorzüglich, damit muss man sich nirgendwo schämen :wink: .
Ich schiebe Dir noch die Sommer-Referenz (Die Münzen des Byzantinischen Reiches) hinterher: Sommer 9.10 (ebenfalls Off I)

4,51g ist ja glatt übergewichtig... ein Prachtkerlchen, meinen Glückwunsch!

Gruß Posa
Benutzeravatar
Posa
 
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitragvon Uthred » So 09.11.14 22:56

Lieber Posa,

vielen Dank für Dein tolles Feedback und die Sommer-Referenz. Ich glaube der Sommer könnte sich für mich als Liebhaber von Gold aus Byzanz lohnen.

Das motiviert natürlich auch noch einmal etwas herzuzeigen. Bei diesem Stück war ich mir zunächst nicht sicher, passt das zu Byzanz, Rom oder Sonstige?

Ich habe mich für Byzanz entschieden, da die Münzreform Guthamunds entscheidenden Einfluss hatte auf das byzantinische Währungssystem hatte:

Vandalen: Gunthamund
(484-496) AR-100 Denarii/Siliqua, 1.02 g / Kathargo
Avers: Drapierte Büste rechts mit Diadem
Revers: Kranz, darin DN
Referenz: C. Grierson/Blackburn 6; Hahn, MIB 2.

Noch eine Frage in die Runde: Warum halte ich diese Münze wohl für die bekannteste von Gunthamund, zumindest im deutschsprachigen Raum...?

GunthamundNeu.jpg
"Think about it. A coin once clutched in the hands of the people who built the Colosseum or the Parthenon, a truly beautiful work of art, is yours for the price of a hamburger, fries and a Coke." Bruce NcNall
Benutzeravatar
Uthred
 
Registriert: Di 26.03.13 08:41

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitragvon Posa » So 09.11.14 23:31

Uthred hat geschrieben:
Noch eine Frage in die Runde: Warum halte ich diese Münze wohl für die bekannteste von Gunthamund, zumindest im deutschsprachigen Raum...?

GunthamundNeu.jpg


:lol: :lol: :lol: Ich weiß es, ich weiß es - sehr lustig...
Wie bist Du denn an die gekommen, Freund von der Mosel, äh, vom Neckar? Ist ja auch ein großartiges Stück...

Der Sommer ist für byzantinisches Gold quasi Pflichtlektüre

Gruß Posa
Benutzeravatar
Posa
 
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitragvon Uthred » Mo 10.11.14 00:07

Lieber Posa,
vielen Dank! Das dachte ich mir, dass Du es weisst. Bin mal gespannt, ob es noch jemand errät. Das Stück ist aus der letzten Künker-Auktion und ich konnte nicht widerstehen….
Ursprünglich kommt es wohl aus dem Money-Museum Zürich, findet nun also den Weg zurück an die Limmat-Stadt. Neckar würde übrigens bei mir passen, ich bin gebürtiger Rottweiler ;-)

Viele Grüsse und schöner Abend

Uthred

PS: Bin gespannt, wer die Frage noch ausser Posa beantworten kann…
"Think about it. A coin once clutched in the hands of the people who built the Colosseum or the Parthenon, a truly beautiful work of art, is yours for the price of a hamburger, fries and a Coke." Bruce NcNall
Benutzeravatar
Uthred
 
Registriert: Di 26.03.13 08:41

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitragvon Katja » Di 02.12.14 19:54

Uthred hat geschrieben:Noch eine Frage in die Runde: Warum halte ich diese Münze wohl für die bekannteste von Gunthamund, zumindest im deutschsprachigen Raum...?

Weil dein Stück es schon bis hierhin geschafft hat ? : http://de.wikipedia.org/wiki/Gunthamund
MfG
Benutzeravatar
Katja
 
Registriert: Mo 07.04.14 21:03

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitragvon Uthred » Fr 12.12.14 00:23

Exakt Katja. Damals war es wohl noch im Moneymusem Zuerich.

Schoener Abend und Gruss

Uthred
"Think about it. A coin once clutched in the hands of the people who built the Colosseum or the Parthenon, a truly beautiful work of art, is yours for the price of a hamburger, fries and a Coke." Bruce NcNall
Benutzeravatar
Uthred
 
Registriert: Di 26.03.13 08:41

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitragvon Defineci » Do 14.05.15 15:03

ich vermute, daß es sich hier um Byzantinischer Münze handelt, bin mir aber nicht sicher, vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.
rueckseite.jpg
vorderseite.jpg
Defineci
 
Registriert: Do 14.05.15 14:50

Re: Zeigt her eure Byzantiner

Beitragvon leodux » Do 14.05.15 17:03

Hallo,
ja, das ist eine byzantinische Münze:
Anonymer Follis, Class B
Anscheinend überprägt auf einem älteren Follis, was relativ häufig geschehen ist.
Bei Sear Romanus III. (1028-1034), in anderer Literatur jedoch Michael IV. zugewiesen.
Vergleiche Sear 1823 oder Grierson 984

Auf der einen Seite ist Jesus Christus aggebildet und auf der Anderen ein Kreuz mit Schrift.
Das Foto der Seite mit der Schrift steht übrigens auf dem Kopf.
Wenn man das Foto dreht, ist ein Kreuz auf Stufen dargestellt, oben steht IS XS (für Jesus Christus) und darunter zweimal BAS ILE (König).
Das könnte man wohl als "Jesus Christus, König der Könige" übersetzen.
Benutzeravatar
leodux
 
Registriert: Mi 08.05.02 23:36
Wohnort: Niedersachsen

VorherigeNächste

Zurück zu Byzanz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Zeigt her eure Byzantiner - Seite 10