Hilfe bei Bestimmung Byzantinischer Münze

Moderator: Wurzel

Hilfe bei Bestimmung Byzantinischer Münze

Beitragvon HermannW » Mi 04.10.17 19:01

Hallo,

komme bei dieser Münze einfach nicht weiter.Ich glaube es ist eine Mauricius Tiberius kann aber die RS nirgendwo finden. DN MAV______AVC
Gew: 7,7 gr
Durchm. 17,74 - 19,49 mm
Dicke: 3,78 mm
Dateianhänge
SAM_2939b.JPG
SAM_2939.JPG
SAM_2937b.JPG
SAM_2937.JPG
HermannW
 
Registriert: Di 19.09.17 18:34

Re: Hilfe bei Bestimmung Byzantinischer Münze

Beitragvon ischbierra » Mi 04.10.17 19:31

Hallo HermannW,
wenn ich das richtig sehe, ist es ein Mauricius Tiberius, ein Halbfollis aus Karthago. Allerdings wiegt er nur so viel wie ein Dekanummion. Warum das so ist, das wissen vielleicht die Experten.
Literatur: Sommer 7,79
Sear 562
MIBEC 121D
DOC 252
Gruß ischbierra
Benutzeravatar
ischbierra
 
Registriert: Fr 11.12.09 01:39
Wohnort: Dresden

Re: Hilfe bei Bestimmung Byzantinischer Münze

Beitragvon HermannW » Mi 04.10.17 20:46

Hallo ischbierra,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Da ich Münzen der römischen Kaiserzeit bis zum 4. Jahrhundert sammle, habe ich keinerlei Literatur darüber. Könnte ich noch die Aufschlüsselung der angegebenen Literatur bekommen?!

Vielen Dank im voraus
Hermann W
HermannW
 
Registriert: Di 19.09.17 18:34

Re: Hilfe bei Bestimmung Byzantinischer Münze

Beitragvon ischbierra » Mi 04.10.17 21:40

Sommer - Andreas Urs Sommer, Die Münzen des Byzantinischen Reiches, Battenberg, 1. Aufl. 2010
Sear - David Sear, Byzantine coins and their values, London 2. Aufl. 1987
MIBEC - Wolfgang Hahn/Michael Metlich, Money of the Incipient Byzantine Empire Continued, Wien 2009
DOC - Alfred Bellinger/ Philipp Grierson, Catalogue of Byzantine Coins in the Dumbarton Oaks Collection and in the Whittemore Collection, Washington 1966-1973 und später
Benutzeravatar
ischbierra
 
Registriert: Fr 11.12.09 01:39
Wohnort: Dresden

Re: Hilfe bei Bestimmung Byzantinischer Münze

Beitragvon HermannW » Mi 04.10.17 22:23

Vielen Dank!!!!
HermannW
 
Registriert: Di 19.09.17 18:34

Re: Hilfe bei Bestimmung Byzantinischer Münze

Beitragvon Posa » Do 05.10.17 00:45

Nein, nein, das Gewicht ist völlig in Ordnung, lieber ischbierra. Die Gewichte in Karthago variieren sehr stark. Es gibt Halbfolles - grob geseagt - zwischen 10 und 5g und Dekas zwischen 7 und 3g. Mit 7,7g ist das sicher eher ein Brummer, selbst die hauptstädtischen Halbfolles haben unter Mauricius nicht mehr oft 7g.

Hübsche Münze, Hermann, wenn das Grüne bröselig ist, solltest Du sie irgendwie stabilisieren.

Beste Grüße

Posa
Benutzeravatar
Posa
 
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Hilfe bei Bestimmung Byzantinischer Münze

Beitragvon HermannW » Do 05.10.17 10:25

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure schnellen und wirklich hilfreichen Antworten!!!!
Gruß
Hermann W
HermannW
 
Registriert: Di 19.09.17 18:34


Zurück zu Byzanz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Hilfe bei Bestimmung Byzantinischer Münze