Mini-Silbermünze - was ist das ?

Moderator: Numis-Student

Mini-Silbermünze - was ist das ?

Beitragvon Marius » So 09.10.05 15:35

Liebe Sammlerkollegen,

siehe Foto, für den versierten Griechen-Experten vielleicht kein Problem: AR 10mm, 2,1g, auf der einen Seite Buchstabe(n) M(?).

Bin für alle Hinweise zur Bestimmung der Silbermünze (Hemidrachme?) dankbar.

Gruß
Marius
Dateianhänge
ScanImage002.jpg
ScanImage002.jpg (3.38 KiB) 857-mal betrachtet
ScanImage001.jpg
ScanImage001.jpg (3.01 KiB) 857-mal betrachtet
Marius
 
Registriert: Sa 20.08.05 11:09

Beitragvon gorostiza » Sa 15.10.05 20:59

Hallo Marius,
leider bin ich noch nicht fündig geworden. Schade, dass man von der Rückseite nicht mehr Details erkennen kann. Die Vorderseite stellt sicher ein Pferdevorderteil dar, vor dem linken Fuss ein S (Sigma), über dem Rücken ein Y.
Ich werde mich aber weiter bemühen.
Sammelst Du antike Griechen oder war es ein Spontankauf?

Gruss
goro
gorostiza
 
Registriert: Di 14.05.02 21:33
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Beitragvon Themistokles » Sa 15.10.05 23:13

Wenn mich nicht alles täuscht handelt es sich um eine Hemidrachme aus Byzantion, auf dem Avers B und Y links und rechts des Halses einer Kuh- oder Rinderprotome, das Sigma zwischen den Beinen ist Beizeichen oder Beamtenkürzel oder so. Auf der Rückseite befindet sich ein (stilisierter) Dreizack.
Themistokles
 
Registriert: Mi 17.08.05 23:29
Wohnort: Köln

Beitragvon klaupo » Sa 15.10.05 23:16

Hallo goro,

ich halte das untere Bild eher für eine Hirschprotome, ähnlich denen von Ephesus. Wenn man dann vom "Sigma" den oberen Strich wegnimmt und als Lauf des Hirsches ansieht, bleibt als Signatur noch ein aneinandergestelltes AV. Aber weiter komme ich mit diesem winzigen Bild auch nicht.

Gruß klaupo

P.S. ... grade gelesen: Kuh- oder Rind- könnte natürlich auch sein. :D
Dateianhänge
protome.jpg
klaupo
 
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW

Beitragvon gorostiza » So 16.10.05 12:57

Hallo Themis und klaupo,

Themistokles hat die richtige Fährte gefunden, es handelt sich sicher um Byzantium. Zwei fast identische Münzen sind im SNG Copenhagen (Nr. 484 und 485) abgebildet. Das Monogramm ist auch das selbe, ein Sigma mit einem I. Bei den Beschreibungen wird das Tier als junge Kuh (heifer in englisch) bezeichnet. Klein, Sammlung griech. Kleinsilbermünzen, zeigt ein ähnliches Stück aber mit anderem Monogramm und unter der Kuh einen Delphin. In meiner Sammlung liegt ein ähnliches Stück: AR-9/12 mm, 1.82 gr, allerdings noch etwas schlechter und gequetscht. Es scheint charakteristisch, dass die meisten Münzen von Byzantium auf zu kleine Schrötlinge und sehr lieblos geprägt wurden.
gorostiza
 
Registriert: Di 14.05.02 21:33
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Beitragvon gorostiza » So 16.10.05 12:58

Da habe ich noch das Bild vergessen.
Dateianhänge
w1466.jpg
gorostiza
 
Registriert: Di 14.05.02 21:33
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Beitragvon Marius » So 16.10.05 19:20

Ganz herzlichen Dank an alle Sammlerkollegen für die Hilfe !

Gruß
Marius
Marius
 
Registriert: Sa 20.08.05 11:09

Beitragvon Marius » So 16.10.05 21:39

Mit den guten Hinweisen auf Byzantium ist es mir auch gelungen, im Web etwas zu finden: Sear Greek Coins and their Values Nummer 1583, siehe unter
http://www.wildwinds.com/coins/sg/sg1583.html

Nochmals herzlichen Dank !

Marius
Marius
 
Registriert: Sa 20.08.05 11:09


Zurück zu Griechen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Mini-Silbermünze - was ist das ?