Unbekannter Grieche

Moderator: Numis-Student

Unbekannter Grieche

Beitragvon Themistokles » Sa 15.10.05 17:38

Hallo, fast neu angemeldet hier mal mein "Einstand" :D Bin seit zwei Jahren am Suchen, ich sehe darin einen Attiskopf und tippe auf einen frühen Kyzikener, habe das Kleinsilberstück als unbestimmt auf einer Messe erstanden. Wäre euch für Tipps sehr dankbar!
Dateianhänge
Kyzikos1_RV.jpg
Kyzikos1_AV.jpg
Themistokles
 
Registriert: Mi 17.08.05 23:29
Wohnort: Köln

Beitragvon gorostiza » Sa 15.10.05 20:10

Hallo Themis,
ein sehr schönes und interessantes Stück! Für die Bestimmung von grosser Wichtigkeit wäre der Durchmesser der Münze und das genaue Gewicht, mind. auf 1/10 gramm genau. Wenn ich diese Angaben habe, werde ich mich mal auf die Suche in der Literatur machen.
Sammelst Du generell antike Griechen oder war es ein Spontankauf?

Gruss
goro
gorostiza
 
Registriert: Di 14.05.02 21:33
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Beitragvon Themistokles » Sa 15.10.05 20:32

0,58 gr wiegt das Stück, also wohl ein Obol, und der Durchmesser beträgt 8mm. Vielleicht kann man sich dem Kopf über die Kopfbedeckung nähern? Scheint mir eine schicke "phrygische Mütze" zu sein, wie auf den späteren Attis - Hemiobolen von Kyzikos...
Ich sammel seit 5 Jahren griechische Kleinmünzen bis ca. 400 v. Chr..
klingt sehr begrenzt, ist aber ein Fass ohne Boden, zumindest seit ebay ;)
Themistokles
 
Registriert: Mi 17.08.05 23:29
Wohnort: Köln

Beitragvon gorostiza » Sa 15.10.05 20:54

Wem sagst Du das, ich sammle griechische Bronzen, wor allem kleine Nominale, dazu auch etwas Kleinstsilber. Ich besitze über 50 Münzen, von denen ich keine Ahnung habe wohin sie gehören, trotzdem ich meterweise Literatur von hinten nach vorn und umgekehrt mehrmals durchgeblättert habe!

Du hast sicher auch Fachliteratur im Bücherregal, welche hast Du schon konsultiert? Nur damit ich diese nicht auch noch durchkämme. Meine Literaturliste siehst du auf meiner homepage:
http://www.odophil.ch/numismatik/griech ... ratur.html

Ich nehme an, dass Du das Buch von Nancy M. Waggoner; Early Greek Coins from the Coll. of Jonathan P. Rosen kennst? Ein sehr wichtiges Nachschlagewerk für die frühen Kleinsilbermünzen.
gorostiza
 
Registriert: Di 14.05.02 21:33
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Beitragvon Themistokles » Sa 15.10.05 23:05

Ich sammle erst seit 5 Jahren, habe auch erst so 30 Stück... aber als Student is das Geld noch Knapper, da investiere ich meist direkt in Münzen und nicht in Literatur, aber um die Sammlungen Rosen und Klein bin ich tatsächlich nicht herum gekommen :) Aber auch da ließ sich nichts finden...
Themistokles
 
Registriert: Mi 17.08.05 23:29
Wohnort: Köln


Zurück zu Griechen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Unbekannter Grieche