Unbekannter Sol(?)

Moderator: Numis-Student

Unbekannter Sol(?)

Beitragvon gorostiza » Di 18.10.05 00:00

Diese prächtige Münze mit einer seidenmatten, schwarzen Patina lag achtlos an der Münchner Börse herum. Die Münze war mir unbekannt aber sehr sympatisch, der Handel kurz!
Weiss vielleicht jemand wo dieses Stück geprägt wurde?

AE-20 mm, 4.65 gr.
AV: Kopf des (Sol?) mit Strahlenkrone nach rechts, im Perlenkreis
RV: Nike(?) mit langem Kleid geht nach links, hält in der Linken Kranz, links und rechts des Kopfes vielleicht D (Delta) und I, links im Feld O und ?, rechts im Feld E und wahrscheinlich Z, alles im Perlenkreis.
Ich danke für jeden Hinweis

Goro
Dateianhänge
w0306.jpg
gorostiza
 
Registriert: Di 14.05.02 21:33
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Beitragvon Zwerg » Di 18.10.05 08:59

Hallo Goro

Hast du einmal an Rhodos gedacht? Das E könnte ein Omega sein und das Z ein N.

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon gorostiza » Di 18.10.05 09:06

Hallo Zwerg,

vielen Dank für den Hinweis, ich werde der Spur nachgehen und die Literatur nach Rhodos durchforsten. Der Sol ist ja typisch für Rhodos! Ich denke nicht, dass es sich um einen Kaiser mit Strahlenkrone handelt.

Tschüss
goro
gorostiza
 
Registriert: Di 14.05.02 21:33
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Beitragvon gorostiza » Di 18.10.05 09:36

Zwerg - freu, ich habe ein sehr ähnliches Stück gefunden - es ist Rhodos. Im SNG Copenhagen ist sie abgebildet als Nr. 895, allerdings ist die Rückseite sehr schlecht. SNG Keckmann, SNG Aulock, SNG Turkey, Lindgreen I. führen sie nicht auf. Zweifel sind fast ausgeschlossen. Jetzt kann man auch deutlich die Legende lesen. Zeitlich gibt Cop. "Imperial times" an.
Trotzdem die Münze etwas gebraucht wurde, gefällt sie mir besonders gut, schöner Stil. In der Hand sieht sie noch besser aus als auf dem scan.

Grüssles
goro
Dateianhänge
w0306a.jpg
gorostiza
 
Registriert: Di 14.05.02 21:33
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Beitragvon pyrhus » Di 18.10.05 18:11

Hallo,
die Strahlenkrone weist auf den Sonnengott Helios von Rhodos.
Die Rückseite mit evtl. der Siegesgöttin Nike ist aber nicht so gewöhnlich für die Prägungen dieser Insel.

Allerdings konnte ich den Skript jetzt erst lesen:
"PODIWN" wird gelesen als Rodion und bedeutet "der Rhoder"
und bezieht sich auf deren Volksgruppe.

Gruß
Pyrrhus
Benutzeravatar
pyrhus
 
Registriert: Sa 25.12.04 17:06
Wohnort: Epirus

Beitragvon Pscipio » Di 18.10.05 20:57

pyrhus hat geschrieben:"PODIWN" wird gelesen als Rodion

Ich glaube schon, dass gorostiza weiss, wie man "POΔIWN" liest, immerhin ist er der Griechen-mod...

@goro: mir gefällt das Stück! Zwar ist die Münze etwas abgenutzt, aber der Helios ist wundervoll!

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon pyrhus » Mi 19.10.05 00:03

Pscipio hat geschrieben:
pyrhus hat geschrieben:"PODIWN" wird gelesen als Rodion

Ich glaube schon, dass gorostiza weiss, wie man "POΔIWN" liest, immerhin ist er der Griechen-mod...
Gruss, Pscipio


Ich kann es nicht wissen, ich hab nur freundlich versucht erkenntnistheoretisch mitzuwirken.
Was ich auf jeden Fall weiss,
ist dass er selber darauf eingehen kann und sicherlich keinen Vormund braucht ...

Gruß
Pyrrhus
Benutzeravatar
pyrhus
 
Registriert: Sa 25.12.04 17:06
Wohnort: Epirus

Beitragvon Pscipio » Mi 19.10.05 00:12

pyrhus hat geschrieben:Ich kann es nicht wissen, ich hab nur freundlich versucht erkenntnistheoretisch mitzuwirken.
Was ich auf jeden Fall weiss, ist dass er selber darauf eingehen kann und sicherlich keinen Vormund braucht ...

Na na, war ja nicht so gemeint. Aus der grossen Hochachtung heraus, die ich gorostiza gegenüber empfinde, fand ich es nur ein bisschen seltsam, wenn man dem Griechenmoderator erklärt, wie sich POΔAIWN liest - aber vielleicht hast du auch nur übersehen, dass er Mod ist.

Jedenfalls kein Grund für böses Blut... Ich bin im Gegenteil froh darüber, findet sich wenigstens ab und zu ein Grieche, um dieses etwas stille Unterforum zu beleben.
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon pyrhus » Mi 19.10.05 05:50

Auf kein Fall böses Blut :)
Überlege nur bitte, wohin würde es führen wenn man bei jedem neuen topic, sich erst Gedanken machen müsste was, wie und zu wem vermittelt werden soll !!! Auch wenn er es weiss wird dieses topic
auch von anderen gelesen die es evtl. nicht wissen .
Ich bin immer total happy wenn ich überhaupt eine Antwort bekomme, egal von wem .

Freundliche Grüße
Pyrrhus
Zuletzt geändert von pyrhus am Mi 19.10.05 06:51, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
pyrhus
 
Registriert: Sa 25.12.04 17:06
Wohnort: Epirus

Beitragvon pyrhus » Mi 19.10.05 06:49

pyrhus hat geschrieben:error
Benutzeravatar
pyrhus
 
Registriert: Sa 25.12.04 17:06
Wohnort: Epirus

Beitragvon gorostiza » Do 20.10.05 09:55

Danke für die Diskussionen, die die Münze ausgelöst hat! Ich freue mich, dass es doch noch Teilnehmer gibt, die sich für die antiken Griechen interessieren und sich mit deren Münzen beschäftigen. Natürlich weiss ich einiges über die greichische Numismatik, bin aber kein absoluter Experte. Wie weiter man in dieses interessante Gebiet vorstösst, umso deutlicher wird einem bewusst, was man nicht weiss. Die Typenvielfalt, besonders der Bronzemünzen scheint unerschöpflich, die Literatur dazu Zimmer füllen.

Hallo pyrhus, es scheint, dass Du Dich auch sehr stark für die Griechen interessierst. Ein spannendes, aber doch recht anspruchsvolles Gebiet. Ich habe nie Griechisch oder Latein gelernt, kenne aber die Buchstaben und weiss um die Bedeutung vieler Wörter von meinen zoologischen Studien her, sind doch die wissenschaftlichen Bezeichnungen vonTieren und Pflanzen fast ausschliesslich griechisch oder lateinisch.
Ich freue mich jedenfalls auf weitere aufbauende Diskussionen.

Gross
goro (Roland)
gorostiza
 
Registriert: Di 14.05.02 21:33
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Beitragvon pyrhus » Fr 21.10.05 00:12

gorostiza hat geschrieben:Hallo pyrhus, es scheint, dass Du Dich auch sehr stark für die Griechen interessierst.
Gross
goro (Roland)


Hallo Roland,
ja ich interessiere mich sehr stark für die Griechen.
Immerhin ist Griechisch meine Muttersprache :)

Übrigens nutze ich hiermit die Gelegenheit aus,
Dir für diesen Griechenland - Forum zu gratulieren !

Gruß
Pyrhus
Benutzeravatar
pyrhus
 
Registriert: Sa 25.12.04 17:06
Wohnort: Epirus

Beitragvon gorostiza » Sa 22.10.05 13:36

Hallo Pyrhus,

vielen Dank für Dein Kompliment, es spornt mich an, wieder etwas aktiver zu sein. Leider kamen vor einiger Zeit nur sehr spärliche Reaktionen, jetzt scheint es doch, dass vermehrt der eine oder ander "Grieche" sich an den Diskussionen beteiligt.
Wenn die griechische Sprache Deine Muttersprache ist, muss es besonders reizvoll sein, die kulturellen Leistungen dieses genialen Volkes bis zu den Wurzeln zu erkunden. Die antiken Münzen sind ja ein wichtiger Teil dieser Kultur. Ich finde die griechischen Münzen das Schönste, was je in der Numismatik geschaffen wurde. Leider ist es recht anspruchsvoll und erfordert einiges an Literatur und auch eine gewisse Anstosshilfe durch erfahrenere Sammler. Ernsthaften Sammler werde ich gerne weiterhelfen.

Viele Grüsse
Roland
gorostiza
 
Registriert: Di 14.05.02 21:33
Wohnort: St.Gallen, Schweiz


Zurück zu Griechen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Unbekannter Sol(?)