Rhodos-Münzen

Moderator: Numis-Student

Rhodos-Münzen

Beitragvon dbcdanzig » Di 25.10.05 14:49

Hallo,
ich fange gerade an die Münzen der Insel Rhodos zu sammeln (Lindos, Ialissos, Kamiros, Rhodos). Könnte mir jemand gute Literatur zu diesem Thema und seriöse Händler zeigen?
Gruß, Minotaurus
dbcdanzig
 
Registriert: Di 25.10.05 14:36
Wohnort: Köln

Beitragvon gorostiza » Di 25.10.05 21:03

Hallo Minotaurus,

willkommen im Griechen-Forum, es freut mich, einen neuen Sammler hier begrüssen zu dürfen.
Ein schönes Gebiet hast Du da ausgewählt! Spontan faällt mir jetzt keine Spezialliteratur ein, ich werde mich aber ein wenig umsehen. Eine grosse Menge an Münzen von Rhodos findest Du im SNG Finland, Part 1: Karien (Nrn. 359-790). SNG Turkey I, Nrn 900-924 (auch andere karische Inseln dabei). Genauere Angaben findest Du auf meiner homepage:

http://www.odophil.ch/numismatik/griech ... ratur.html

Leider kenne ich in Köln keine Münzenhändler. Teurere Münzen kaufe ich prinzipiell nur beim renomierten Münzenhändler und auf Auktionen. Wenn Du Neueinsteiger bist, lasse Dich nicht durch anscheinend billige Schnäppchen blenden, da sind dann oft Fälschungen und manipulierte Münzen dabei. Es braucht ein bisschen Zeit und viel Einfühlungsvermögen, um antike Münzen zu beurteilen. Mit Bedacht sammeln, nicht kopflos alles kaufen und Kontakt zu erfahrenen Sammler suchen. Stelle Fragen hier im Forum ein oder, wenn es etwas diskreter sein soll, auch per pn an mich (ich muss aber betonen, dass ich keine Münzen handle). Eine Reihe seriöser Münzenhändler findest Du hier rechts auf der Liste:
http://www.coinarchives.com/a/

Es grüsst Dich
Roland (goro)
gorostiza
 
Registriert: Di 14.05.02 21:33
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Beitragvon Pscipio » Di 25.10.05 21:29

Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon gorostiza » Di 25.10.05 21:38

Danke Lars, diese wichtige Info habe ich vergessen. Die vcoins-angehörigen Händler sind sehr vertrauenswürdig, haben einen Ehrenkodex unterschrieben und liefern zuverlässig. pscipio - und auch andere - haben nur positive Erfahrungen gemacht. Es lohnt sich aber, Qualität und Preise zu vergleichen.

goro
gorostiza
 
Registriert: Di 14.05.02 21:33
Wohnort: St.Gallen, Schweiz

Beitragvon Dapsul » Do 27.10.05 21:17

Hallo Minotaurus,

einen Überblick über die gesamte rhodische Münzprägung gibt es meines Wissens nicht. Zu den älteren Tetradrachmen: D. Bérend, SNR 51, 1972, 5ff.; zum 2. Jh. v. Chr.: W.W. Sheridan, ANSMN 18, 1972, 5ff.; T. Hackens - E. Lévy, BCH 89, 1965, 503ff. Gibt's alles im Kölner IfA.
Die hiesigen Münzhändler sind nicht so umwerfend. Für Römer mag es ja noch angehen, aber dann hört es auch ganz schnell auf. Am besten ist der in der Neven DuMont-Str. zw. Appellhofplatz und Zeughaus. Der in Unter Taschenmacher (für die Nichtkölner: Die Straßen hier heißen tatsächlich so!) ist ein Klotz, aber hat manchmal was.

Gruß - Frank
Benutzeravatar
Dapsul
 
Registriert: Do 28.04.05 17:50
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Zwerg » Do 27.10.05 22:25

Ich übersetze jetzt einmal für die 'Nichtkölner'
Bei Tyll Kroha am Appellhofplatz habe ich bereits als Student gekauft - und das ist verdammt lange her. Auch Herr Seifert ist bereits jenseits des Rentenalters - aber er liebt seine Münzen.
Die Münzhändler-Situation in Köln ist wirklich katastrophal. In einer Stadt mit soviel Münz-Geschichte muß es ein Sammlerpotential geben - aber die Händler sterben aus.
Grüße
Zwerg
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon dbcdanzig » Di 01.11.05 17:29

Vielen Dank allen für die Infos.
Minotaurus
dbcdanzig
 
Registriert: Di 25.10.05 14:36
Wohnort: Köln


Zurück zu Griechen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Rhodos-Münzen