13 unbekannte Griechen?

Moderator: Numis-Student

13 unbekannte Griechen?

Beitragvon dirkottof » Mi 26.10.05 15:34

Hallo,

habe noch 13 unbekannte, wahrscheinlich griechische Münzen. Habe sie mal ins Web gestellt "http://home.tiscali.de/dirkottof" .
Leider konnte ich die Gewichte und die Materialien nicht bestimmen.
Die Grössen stehen bei den Grossansichten dabei. Hoffe das mir hier jemand helfen kann.

Vielen Dank
dirkottof
 
Registriert: Mi 19.10.05 12:46

Beitragvon Pscipio » Mi 26.10.05 16:21

Ich versuch mich mal an ein paar Stücken:

1. sieht mir nach einer römischen Provinzialprägung aus, evtl. Septimius Severus.
2. eine moderne Nachahmung einer Tetradrachme der Königin Philistis von Syrakus (Frau des Hieron II.).
7. eine moderne Nachahmung einer Tetradrachme des makedonischen Königs Antigonos III. Doson.
12. karthagisch.
13. Geta aus Antiochia, auch eine römische Provinzialprägung.

Die anderen überlasse ich mal gorostiza oder anderen Griechen. Einige davon sehen mir auch nicht ganz koscher aus...

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon pyrhus » Mi 26.10.05 16:54

Hallo,
meiner Meinung nach sind alle Griechen Fälschungen:

m11s2.jpg , m1s1.jpg - Syracuse
m12s2.jpg - Seleukiden Reich
m13s2.jpg , m2s1.jpg - Alexander III Zeit ( lifetime ?)
m5s2.jpg - Lokroi Opountioi
m8s2.jpg - Karthago

Gruß
Pyrrhus
<< H TAN, Η EΠΙ TAΣ >>
Benutzeravatar
pyrhus
 
Registriert: Sa 25.12.04 17:06
Wohnort: Epirus

Beitragvon dirkottof » Mi 26.10.05 18:44

Hallo,

Danke erst mal. Habe da noch einen Zettel gefunden. Kann leider keine der Angaben einer Münze zuordnen. Es sind allerdings genau dreizehn Münzen beschrieben. Vielleicht hilft das euch. Habe dazu noch einen Link "Zettel" im Index eingefügt.

Vielen Dank[/img]
dirkottof
 
Registriert: Mi 19.10.05 12:46

Beitragvon Chippi » Mi 26.10.05 20:59

Hallo,

m6 ist eine osmanische Münzen zu 40 Para AH 1255, Jahr 20 (1858).
Der Zettel beschreibt nur griech. Münzen, es sind aber auch römische Münzen und 1 osman. Münze dabei.
Lars, sag bloß, du kannst m9 nicht identifizieren. :wink: (Caracalla)

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon klaupo » Mi 26.10.05 23:34

Hallo,

dein Zettel ist eine Seite aus einem Auktionskatalog mit Beschreibungen und Ausrufpreisen von bekannten - und teuren! - griechischen Münzen. Deine Münzbilder haben damit nichts zu tun! Vielleicht war es ein Wunschzettel, oder er wurde aufbewahrt wegen der guten Beschreibungen?

Damit du einen Eindruck bekommst von dem, was du da hast, habe ich mal eine von deinen Münzen herausgesucht und neben eine gestellt, die so aussieht, wie sie aussehen sollte (leider nicht meine, aber das Bild gehört mir). Jetzt solltest du eigentlich nachdenklich werden, ob deine echt sind!

Gruß klaupo
Dateianhänge
sic3829f.jpg
klaupo
 
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW

Beitragvon Pscipio » Mi 26.10.05 23:39

Und hier noch eine von unserem Griechenmod, der es mir sicher nicht übel nimmt, wenn ich den Link einstelle: http://www.odophil.ch/numismatik/griech ... /0389.html

Korrodierter Averstempel, aber die Rückseite ist grandios!
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon dirkottof » Do 27.10.05 06:25

Hallo,

Danke nochmal. Leider (oder zum Glück) gehört mir weder der Zettel noch die Münzen. Ich sammle nur Deutsche Münzen.
Meinem Bekannten allerdings werden Eure Antworten nicht gefallen.
Um es noch mal klar zu sagen: keine der Münzen ist echt???

Dank und Gruss
dirkottof
 
Registriert: Mi 19.10.05 12:46

Beitragvon Pscipio » Do 27.10.05 08:11

Nun ja, Nr. 1, 8, 12 und 13 könnten schon echt sein, besitzen aber keinen grossen Wert; für die osmanische Münze gilt wohl das gleiche. Der Rest ist falsch, mit der möglichen Ausnahme von Nr. 6, aber in der Erhaltung ist das Stück sowieso fast wertlos. Tut mir leid.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH


Zurück zu Griechen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: 13 unbekannte Griechen?