Unbekannte Münze, Tyche?

Moderator: Numis-Student

Unbekannte Münze, Tyche?

Beitragvon Oettlalb » Do 03.11.05 22:19

Hallo Griechenlandexperten!

Die folgende Münze ist mir kürzlich über den Weg gelaufen, ich kenne mich
allerdings bei den Griechen (noch) nicht aus.

Av: Tyche (?) mit Mauerkrone
Rv: Zeus stehend, Kopf links mit Blitzbündel (?); die Schrift kann ich leider
nicht entziffern, ich hatte nie (Alt-)Griechisch in der Schule

d = 15 mm
g = 4,2 g

Um Hilfe wird gebeten.

LG
Dateianhänge
Tyche_unknown.jpg
Albert Öttl
Wien
Oettlalb
 
Registriert: Fr 05.08.05 13:45
Wohnort: 1170 Wien

Beitragvon Dapsul » Do 03.11.05 22:38

Hallo Albert,

ein sehr merkwürdiges Stück. Es scheint mir vom Habitus her jedenfalls nach Kleinasien zu gehören, vielleicht Kilikien? Trotz aller Bildbearbeitungsexperimente konnte ich mit der Schrift nichts anfangen. Ist das überhaupt Griechisch, oder könnte es auch aramäisch oder punisch sein? Daß ein Zeus mit Blitzbündel dargestellt ist, leuchtet mir auch nicht unmittelbar ein, und zeigt der Kopf wirklich nach links?

Gruß - Frank
Benutzeravatar
Dapsul
 
Registriert: Do 28.04.05 17:50
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Oettlalb » Do 03.11.05 22:48

Servus Frank,

ich bin mir da auch nicht so sicher, drum habe ich die Fragezeichen hingemalt.
Auf Zeus bin ich gekommen, weil ich mir im Netz ähnliche Stücke aus
Kilikien und Phrygien angeschaut habe, z.B. SG5176:
http://www.wildwinds.com/coins/sg/sg5176.t.html

LG
Albert Öttl
Wien
Oettlalb
 
Registriert: Fr 05.08.05 13:45
Wohnort: 1170 Wien

Beitragvon Dapsul » Di 08.11.05 22:16

Der eigentliche Schlüssel ist ja die Rückseite, denn Tyche, Kybele, Artemis etc. mit Mauerkrone gibt es ja wie Sand am Meer. Könnte es sein, daß es sich um eine etwas unglückliche Version des Marsyas aus Apameia in Phrygien handelt?: http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 99&Lot=802
Gibt es auch mit Tyche-Av! Die Legende konnte ich allerdings noch keineswegs entziffern.

Grüße - Frank
Benutzeravatar
Dapsul
 
Registriert: Do 28.04.05 17:50
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Oettlalb » Di 08.11.05 22:39

Servus Dapsul,

wie wärs mit Sandan im Rv ?
Beispiele:
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 9&Lot=1363
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 03&Lot=225

Das scheint mir noch eher zu passen als Marsyas.

LG
Albert Öttl
Wien
Oettlalb
 
Registriert: Fr 05.08.05 13:45
Wohnort: 1170 Wien

Beitragvon Dapsul » Di 08.11.05 22:50

Entschuldigung, bei meinem letzten Beitrag habe ich den falschen Link reinkopiert! Hier ist der richtige nach dem phrygischen Apameia: http://www.coinarchives.com/a/results.p ... +hadrianus
Die Sandan-Beispiele halte ich nicht für überzeugend, da das Tier ja unbedingt dazugehört. Die Marsyas-Pose mit wehendem Chiton und Diaulos paßt m.E. besser.
Benutzeravatar
Dapsul
 
Registriert: Do 28.04.05 17:50
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Oettlalb » Di 08.11.05 23:02

Servus Dapsul,

Marsyas ist Spitze (und Du auch)!

Jetzt, wo ich weiß, worauf ich achten muß, kann ich auf der Münze ganz schwach
die Doppelflöte erkennen.

Außerdem ergibt die Inschrift Sinn:
APA-ME??

LG
Albert Öttl
Wien
Oettlalb
 
Registriert: Fr 05.08.05 13:45
Wohnort: 1170 Wien


Zurück zu Griechen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Unbekannte Münze, Tyche?