Ferdinand II und III. Wer kann mir bei der Bestimmung helfen

Ab 1500 (ohne Euro)

Ferdinand II und III. Wer kann mir bei der Bestimmung helfen

Beitragvon yupiter » Do 20.10.05 11:28

Es geht halt darum, wo die Kreuzer geprägt wurden. Sorry für die nicht optimale Bildqualität, aber die 85 KB ermöglichen wenig.
Die 3 Kreuzer (Nummer3) wurden meiner Meinung nach in Prag geprägt, ansonsten bin nicht sicher (vielleicht Breslau). Ich kenne die Zeichen der Münzmeister auch nicht. Vieleicht kann mir jemand helfen? Nach dem mir zur Verfügung stehenden Katalog, sind die 3 Kreuzer des Ferdinands des III ziemlich wertvoll. Liege ich richtig?
Grüße aus Oberschlesien
Peter
Dateianhänge
P1010008axxx.jpg
P1010006xxx.jpg
Benutzeravatar
yupiter
 
Registriert: Mi 23.03.05 12:32
Wohnort: Oberschlesien

Beitragvon payler » Do 20.10.05 19:10

2 = Prag, Münzmeister B. Huebmer
3 = Prag, Münzmeister J. W. Wolker
4 = Prag, Münzmeister T. Schuster
payler
 
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitragvon yupiter » Fr 21.10.05 12:35

Hallo Payler,
danke für Deine Antwort. Ich habe aber meine Bedenken zu Deiner Bestimmung. Wo bei der dritten Münze ist die Sache eher eindeutig (BOHEMIAE REX also Prag), so bei den anderen zwei, die Du genannt hast ist die Sache nicht mehr so klar. Der Wappen, der auf allen anderen Münzen abgebildet ist ( 3 crossed halberds) läßt eher auf Breslau schliessen.
Anhand welcher Merkmale hast Du die Münzen 2 und 4 als Herkunft Prag klasifiziert?
Grüße
Peter
Benutzeravatar
yupiter
 
Registriert: Mi 23.03.05 12:32
Wohnort: Oberschlesien

Beitragvon Takagi » Fr 21.10.05 21:52

Hallo

Selbst mit dem Herinek sind diese 3 Kreuzer Stücke nicht leicht zu bestimmen.
Umschrift und Wappen reicht für eine genaue Zuordnung oft nicht aus, am eindeutigsten sind hier die Münzmeisterzeichen.

Zuerst zu den Wappen:
Zur Zeit Ferdinands II. wurde das von Dir beschriebene Wappen ( 3 crossed halberds) von den meisten Münzstätten benutzt (auch von den böhmischen).
Bei den 3 Kreuzer Stücken von Ferdinand III. verwendeten die böhmischen Münzstätten (Prag, Kuttenberg, Joachimstal) dann aber das Adlerwappen mit dem böhmischen Löwen auf dem Brustschild (siehe Münze 3).

Wie von payler auch meiner Meinung nach schon richtig zugeordnet:
2 (Ferdinand II. 1626) = Prag, Münzmeister B.Huember
(Münzmeisterzeichen Stern über einem liegenden Halbmond am Avers)
Jahreszahl kann ich bei dieser Münze aber nicht genau erkennen.

3 (Ferdinand III. 1638) = Prag, Münzmeister J.W.Wolker
(Münzmeisterzeichen Stern über einer Faust am Revers)
Anmerkung: Breslau 1638 wäre der Münzmeister Georg Reichart mit einem Vogel als Münzmeisterzeichen und hier also auszuschließen.

Achtung: Bei der Nummer 4 stimmen die Abbildungen von Avers und Revers nicht überein.
Nummer 4 auf der Abbildung des Avers (Ferdinand II. 1633) gehört zu Nummer 5 der
Abbildungen der Revers Seiten. Man sieht den Fehler auch bei der Beschriftung der Bilder.

4 Avers (5 Revers) (Ferdinand II. 1633) = Prag, Münzmeister T.Schuster
(Münzmeisterzeichen am Avers)

Von mir zugeordnet:
5 Avers (4 Revers) (Ferdinand III. 1638)= Münzstätte Glatz
(Münzstättenzeichen G am Revers)

6 (Ferdinand II. 1631) = Prag, Münzmeister T.Schuster (Herinek Nr. 1154)
(Münzmeisterzeichen am Avers)
Bei dieser Münzen gibt es bei der Ausführung der Jahreszahl ein auffälliges Detail. Für die letzte Ziffer (1) war scheinbar kaum mehr ein Platz.
Schöne Grüße von Takagi

Meine Avatar Münze: Taler 1609 Graz Erzherzog Ferdinand
Benutzeravatar
Takagi
 
Registriert: Do 01.05.03 21:49
Wohnort: Graz

Beitragvon yupiter » Di 25.10.05 09:11

Danke Takagi für Deine ausführliche Antwort. Ich kenne mich in diesem Bereich nicht so gut aus, also jede Hilfe ist hier sehr gewünscht. Gibt es eigentlich eine Web-Site, wo man sich die einzelnen Münzeisterzeichen ansehen kann?? Ich habe mein Wissen (wie sich herausgestellt hat - unvollständig) von einem Katalog " 1600 - 2003 Weltmünzkatalog" geholt. Die Beschriftungen dort sind aber ziemlich arm.
Noch mal vielen Dank und beste Grüße.
Peter
Benutzeravatar
yupiter
 
Registriert: Mi 23.03.05 12:32
Wohnort: Oberschlesien


Zurück zu Österreich / Schweiz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Ferdinand II und III. Wer kann mir bei der Bestimmung helfen