Seite 1 von 1

Maria Theresia raubt mir den Schlaf

BeitragVerfasst: Sa 26.05.18 09:33
von Winnidonki
Hallo liebe Fachleute,
ich habe mein Möglichstes getan, aber die Konfirmationsgabe meiner Großmutter bringt mich an meine Grenzen, weil sie eine Inschrift hat, die nirgendwo auftaucht. Das, was ich lese ist für mich als Laien nirgendwo zu finden. Würde die Münze gerne als Wochenendrätsel zur Verfügung stellen :)
Goldfarben; 22mm, laut Küchenwaage 3g mit Öse
und jetzt die Inschrift:
Vorderseite MTHERESIA-D-G-RO-T-GE-HU-BO-REG
Rückseite TRAN'CO--T-Y-1783 AR-AU-DUX-BU-ME-PR
Vielleicht hat ja jemand eine kreative Idee?! Im Voraus schon mal tausend Dank!!!
L*G* Winnidonki

Re: Maria Theresia raubt mir den Schlaf

BeitragVerfasst: Sa 26.05.18 09:50
von Zwerg
Sieht aus wie ein Dukat aus der Münzstätte Karlsburg in Siebenbürgen.
1783 geht aber gar nicht, da war die Dame längst im Sarg in der Kaisergruft

In der Qualität dürfte es schwierig sein, mehr als den Goldwert zu erzielen.

GRüße
Zwerg

Re: Maria Theresia raubt mir den Schlaf

BeitragVerfasst: Sa 26.05.18 10:10
von Winnidonki
Sie verstehen jetzt meine Verwirrung? Der Wert ist nachrangig, die Dame lässt meiner Neugier keine Ruhe!
Vielen Dank für den ersten Hinweis!
L*G*

Re: Maria Theresia raubt mir den Schlaf

BeitragVerfasst: Sa 26.05.18 13:08
von ELEKTRON
Hallo Zwerg

Bei 22 mm Durchmesser wären 3 g nicht etwas wenig für einen Gold-Dukaten zusammen mit der kräftigen Öse oder?
Vielleicht handelt es sich eher um eine vergoldete Medaille, schließlich gibt es von M.T. mehr Nachprägungen jeglicher Art als Originale.

Gruß Elektron

Re: Maria Theresia raubt mir den Schlaf

BeitragVerfasst: Sa 26.05.18 18:04
von Zwerg
3 g auf der Küchenwaage kann alles sein
Nur einen Kuchen kann man damit nicht backen.

EInfach sauber wiegen und bessere Fotos einstellen. Bisher lesen wir leider nur im Kaffeesatz

Grüße
Zwerg

Re: Maria Theresia raubt mir den Schlaf

BeitragVerfasst: Sa 26.05.18 19:35
von coin-catcher
7 Kreuzer 1763 (?!) ;-)

Ich meine unter dem Adler noch römische Zahlen zu sehen...
nach Gold schauts auf dem Scan allerdings nicht aus....
Umschriftentechnisch müsste der Dukat aber auch passen, nur das Datum, wie Zwerg bereits angemerkt hat.

3 g auf der Küchenwaage kann alles sein
Nur einen Kuchen kann man damit nicht backen.

Wirdn bissel eng - also ich würde dann nicht zum Kaffee trinken kommen :mrgreen:

Gruß
cc

Re: Maria Theresia raubt mir den Schlaf

BeitragVerfasst: Mo 28.05.18 10:29
von Winnidonki
Wow, vielen Dank für die Rückmeldung.
das mit dem exakten Wiegen, muss ich erst noch irgendwie organisieren.
Hier erst einmal neue Fotos. ich hoffe sie kommen sichtbar an.
L*G*

Re: Maria Theresia raubt mir den Schlaf

BeitragVerfasst: Mo 28.05.18 23:26
von KarlAntonMartini
Bitte die Fotos hier direkt einstellen, danke! KarlAntonMartini

Re: Maria Theresia raubt mir den Schlaf

BeitragVerfasst: Di 29.05.18 11:39
von Winnidonki
Gerne, bin aber am PC leider nicht so firm, dass ich die Fotos auf die erforderliche KB-Größe bekomme. Tip?

Re: Maria Theresia raubt mir den Schlaf

BeitragVerfasst: Di 29.05.18 14:58
von desammler
Hallo Winnidonki,
unter " Allgemeines " Alles zum Forum anklicken da ist es genau beschrieben...
Gruß ds

Re: Maria Theresia raubt mir den Schlaf

BeitragVerfasst: Mi 30.05.18 12:00
von Winnidonki
So, habe es, dank des netten Tipp, geschafft die Bilder zu komprimieren.

Bei genauerem Hinschauen, scheint die Jahreszahl 1753 und nicht 1783 zu sein.
Allerdings haben auch, mit korrigierten Jahreszahl, die Google-Ergebnisse relativ wenig Aussagekraft. Den einzigen Hinweis den ich diesbezüglich gefunden habe, ist der Abschluss der Münzkonvention im September 1753 mit dem Kurfürsten von Bayern.

Ich hoffe die neuen Bilder sind aussagekräftiger bei der Identifikation der Münze.
Für weitere Hilfe/Hinweise im voraus schon mal ein riesengroßes Dankeschön!

IMG_20180524_154107.jpg
IMG_20180524_154012-min.jpg

Re: Maria Theresia raubt mir den Schlaf

BeitragVerfasst: Mi 30.05.18 14:01
von Tube
Hallo Winnidonki

Die Bilder sind schon viel besser.

Der Dukat kommt aus Siebenbürgen und wurde in Karlsburg geprägt.

Hier ein Vergleichsstück

https://www.sixbid.com/browse.html?auct ... lot=304251

Viele Grüße
Tube

Re: Maria Theresia raubt mir den Schlaf

BeitragVerfasst: Mi 30.05.18 23:23
von Winnidonki
Ja super, scheint identisch. Vielen Dank! Dann werde ich sie mal weiter in Ehren halten