1/2 Albus(Schilling) Philipp II v. Daun-Oberstein, 1508-1515

Deutschland vor 1871

Moderator: Salier

1/2 Albus(Schilling) Philipp II v. Daun-Oberstein, 1508-1515

Beitragvon ille » Di 26.07.05 10:46

Hallo,
sicher könnt Ihr mir wieder helfen, bei dieser kleinen Silbermünze (Durchmesser kommt noch, habe ich leider vergessen mit aufzunehmen) handelt es sich wahrscheinlich um einen Viertelschilling?
Ich kenne nur zwei der dargestellten Wappen, das eine für Soest (mit dem Rad), das andere für Paderborn (einfaches Kreuz).
Wofür steht das große Wappen in der Mitte ("Jägerzaun") und das mit den querlaufenden Rauten (wie bei den Bayern)?
Von der Jahreszahl lässt sich die 4 nur schlecht erkennen, es kann auch eine andere Ziffer sein.
Wer ist auf der Müne dargestellt, wohin ist sie zuzuordnen?
Danke für Eure Mühe!
ille
Dateianhänge
viertelschilling.jpg
Zuletzt geändert von ille am Do 28.07.05 08:03, insgesamt 2-mal geändert.
ille
 
Registriert: Mi 04.05.05 10:36

Beitragvon Denar » Di 26.07.05 14:34

Hallo ille

Soest hat kein Rad im Wappen,sondern einen Schlüssel!!!
Deine Münze kommt aus Köln.
Hermann V. Graf von Wied 1515-1547
Seit 1532 auch Bischof von Paderborn.
Ohne Gewicht und Durchmesser zu kennen,schlage ich folgende Bestimmung vor:1/2 Albus 1521 (kann es auch eine 2 sein)
Dargestellt ist der heilige Petrus.
Dein ("Jägerzaun") ist das Stiftswappen von Wied.
Köln ist nicht mein Gebiet,ich habe auch kaum Literatur zu Köln,warten wir ab was die Experten sagen.

Gruß

Denar
Denar
 
Registriert: Fr 02.04.04 11:10

1/4 Schilling?

Beitragvon ille » Di 26.07.05 15:40

äh ja ich meinte auch Osnabrück, nicht Soest, sorry war ein Fehler von mir.
ille
 
Registriert: Mi 04.05.05 10:36

Beitragvon Stege » Di 26.07.05 22:30

HI.

Denar hat schon Recht mit Köln...
Osnabrück hat zwar auch ein Rad im Wappen, aber dieses
hier sollte das von Mainz sein...

@Denar:
Bist Du sicher mit 'Hermann V. Graf von Wied 1515-1547' ?
Im Saurma ist eine sehr(!) ähnliche unter
'Philipp II v. Daun Oberstein 1508-15' abgebildet...
Leider kann ich die Umschrift auf dieser Münze hier so gut
wie gar nicht erkennen...

Gruß

Stege
Bild Bild
Benutzeravatar
Stege
 
Registriert: Mi 20.08.03 21:20
Wohnort: Osnabrück

Beitragvon Denar » Mi 27.07.05 01:15

Hallo Stege

Nein,ich bin mir gar nicht sicher,es kann natürlich auch Philipp II sein
Warten wir mal ab was die Kölner sagen.

Gruß

Denar
Denar
 
Registriert: Fr 02.04.04 11:10

Beitragvon Stege » Mi 27.07.05 08:13

Hi.

Ich habe noch einmal im Schulten nachgeschaut
und bin mir nun ziemlich sicher... Dort ist unter
der Nr 1623 folgende Münze beschrieben:

Philipp II v. Dhaun-Oberstein, 1508-1515
Vertrags-Schilling
Vs: Stiftswappen belegt mit Dhaun, oben Stern.

Rs: Hüftbild St. Petri, unten Stiftswappen belegt mit Dhaun.

Die kleinen Wappen umher sind: Mainz, Trier (nicht Paderborn) und Bayern.

Es währe schön wenn wir ein größeres Foto der Münze bekommen könnten,
um die Umschrift lesen zu können...

Gruß

Stege
Bild Bild
Benutzeravatar
Stege
 
Registriert: Mi 20.08.03 21:20
Wohnort: Osnabrück

1/2 Albus (Schilling) Hermann V. von Wied 1515 - 1546

Beitragvon ille » Mi 27.07.05 09:04

Hallo,
Köln war der richtige Tip, im Künker Auktionskatalog vom März 2005 ist die Münze unter Nr. 3767 und 3769 zu finden, mit folgendem Text:
1/2 Albus (Schilling) Hermann V. von Wied 1515 - 1546 jeweils ohne Angabe der Münzst., vgl. Noss 598b und 579a.
Ich werde versuchen, bessere Bilder einzustellen, mal sehen, was die Umschrift sagt...
Danke für die Mithilfe!
ille

P.S. und die Maße kommen auch noch, versprochen!
ille
 
Registriert: Mi 04.05.05 10:36

Beitragvon Stege » Mi 27.07.05 16:25

Hallo ille.

Bitte schau Dir Deine und die Münzen im Künkerkatalog noch einmal ganz genau an!
Und vergleiche jetzt das große Wappen auf Deiner Münze mit Nr 3766.
(Rauten im Wappenschild - Philipp II v. Daun-Oberstein, 1508-1515)
Danach noch einmal mit 3767 und 3769...
(Vogel vor schrägen Strichen in Wappenschild - Hermann V. von Wied 1515 - 1546)
Der Unterschied ist fein aber entscheidend! :wink:

Gruß

Stege
Bild Bild
Benutzeravatar
Stege
 
Registriert: Mi 20.08.03 21:20
Wohnort: Osnabrück

1/2 Albus

Beitragvon ille » Do 28.07.05 08:02

Hallo Stege!
Gutes Auge! Na die Spezialisten kennen eben die Stellen, wo man hingucken muß, was? ;-)
Vielen dank!! Stimmt, da ist kein Pipmatz drauf, also ist es Philipp II v. Daun-Oberstein, 1508-1515.

Hier noch die versprochenen Bilder-besser geht es leider nicht.
Vielleicht findet sich ja noch die Münzstätte?
Für eine Entzifferung der Umschriften interessiere ich mich selbstverständlich auch sehr....

Die Maße: Durchmesserr 19,9mm, Stärke 0,6mm, Gewicht 0,9 Gramm.
schöne Grüße
ille

P.S. habe da noch ein "Siegel" an anderer Stelle in diesem Forum eingestellt, vielleicht kennt ja einer von den Lesern hier was darüber?
Dateianhänge
Albus2.jpg
Albus1a.jpg
ille
 
Registriert: Mi 04.05.05 10:36

Beitragvon Denar » Do 28.07.05 14:38

Hallo ille

Jetzt kann man beide Seiten besser erkennen.Die Umschriften bei diesen Stücken variieren immer etwas.Auf deinem Stück sollte etwa folgendes stehen
Vs. beginnend bei elf Uhr :MO*PHS'-AREH'--EPSCO
Rs. beginnend bei drei Uhr:S*PETR---US*A*15??

Denar
Denar
 
Registriert: Fr 02.04.04 11:10

Beitragvon woseko » Fr 29.07.05 08:15

Hallo,

Graf Philipp II. von Daun-Oberstein (* 1463; † 12. Februar 1515) war von 1508 bis 1515 Erzbischof des Erzbistums Köln.

Alfred Noss gibt in seinem Werk über die Prägungen der Kölner Erzbischöfe an, das für die Jahre 1509-1515 Schillinge (1/2 Albus) wahrscheinlich in der Münzstätte DEUTZ hergestellt wurden.

Aufgrund der Umschrift kommt als Prägejahr meines Erachtens das Jahr 1513 in Frage (leider sind aufgrund der Prägeschwäche die letzten beiden Zahlen des Jahres schlecht zu erkennen).

Wie DENAR schon (fast) richtig aufgelöst hat, hier die Umschrift laut Alfred Noss für 1513
Avers:

*MO*PHS---*ARCH---EPS*'CO
(Wappen: Mainz/Trier/Pfalz-Bayern --- Mitte: Erzbistum Köln belegt mit Daun-Oberstein)

Revers:
.S.PETR---VS.A.15--13
(Wappen: Erzbistum Köln belegt mit Daun-Oberstein)

Freundlicher Gruß, Woseko
Benutzeravatar
woseko
 
Registriert: Fr 24.01.03 11:43
Wohnort: Köln


Zurück zu Altdeutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: 1/2 Albus(Schilling) Philipp II v. Daun-Oberstein, 1508-1515