Aachen, 3 Heller o.J.; III Heller o.J., ca. 1604/1605

Deutschland vor 1871

Moderator: Salier

Aachen, 3 Heller o.J.; III Heller o.J., ca. 1604/1605

Beitragvon alpmusik » Mi 09.11.05 22:20

Hallo

Hier meldet sich ein neues Mitglied im Forum, das auch ein begeistertet Sammler von Aachener Münzen einschl. der Notgeldmünzen ist. Es gibt ja scheinbar ziemlich viele davon.

Vor ein paar Wochen habe ich bei eBay eine sehr seltene Aachener III-Heller-Münze ersteigert. Lt. Katalog von Karl Gerd Krombach hat sie die Katalog-Nr. 185.0. Es soll nur ein einziges Belegexemplar im Münzkabinett der Stadt Aachen geben. Dieser Katalog ist jedoch von 1989. In der Zwischenzeit könnte ja noch ein oder mehrere Exemplare aufgetaucht sein. Ist dazu etwas bekannt?

Ein recht gutes Scan füge ich bei.

Wenn jemand etwas dazu sagen bzw. schreiben kann, wäre ich sehr dankbar. Jetzt schon Dank für die Antworten.
Dateianhänge
Unbenannt-Zusammenfügen-08.jpg
alpmusik
 
Registriert: Mi 09.11.05 20:53
Wohnort: Raum Aachen

Beitragvon Marc » Do 10.11.05 06:17

Krumbach, ging wie folgt vor :
Er und Herr Kundolf durchsuchten die fünf größten öffentlichen Sammlungen ( Aachen, Berlin, Bonn Frankfurt und Wien ) sowie die Sammlungen ihnen bekannter Privatsammler. Dann ihr recht ausführliches Register von Nachkriegsauktionen um Auktionsergebnisse zu bekommen. Natürlich ist niemand perfekt, so fand ich z. B. schon einen Doppeltaler der fehlte. Deshalb gibt es auch Nachträge ( ein par kopierte Seiten ).

Nun wenn er in Sammlungen ein Belegstück zum Abbilden fand, und keine Auktionsergebnisse, so genügte es ihm. Es war nie sein Ziel, festzustellen ob es nun ein Unikat ist. Sprich er gab die extreme Seltenheit an und gut.

Ich habe mich im laufe der Zeit gewundert wie viele private Aachensammlungen es gibt, über Generationen gesammelt und geheimgehalten. Ich glaube mittlerweile das es so gut wie keine Unikate gibt, vielleicht bei den Goldabschlägen.

Trotzdem es wohl kein Unikat ist, ist es eine sehr seltene Münze, Gratulation !

PS : hier wimmelt es ja geradezu von Aachensammlern, erstaunlich :)
Macht mal Druck auf den neuen Kultursenator der die Burg Frankenberg samt Münzkabinett in eine Erlebnisgastronomie umwandeln will, nachdem die Schließung zwecks verkauf ja am Protest der Bürger gescheitert ist. Keine Stadt sollte wenn sie so viele Museen hat, ausgerechnet das Museum welches sich mit der eigenen Stadtgeschichte befasst ersatzlos schließen !
Aachener Münzfreunde haben ihn deshalb schon mehrfach öffentlich angegangen, und es fand immer den Beifall der Bürger. Er soll merken das bei allen Schicki-Micki Projekten man nicht seine Geschichte verkaufen sollte.
Benutzeravatar
Marc
 
Registriert: Mi 07.09.05 15:37

Beitragvon alpmusik » Do 10.11.05 22:31

Hallo Marc

Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Info. Ich bin auch der Meinung, daß es irgendwo noch solche Stücke geben muß. Darum ja auch meine Frage, ob jemand etwas genaueres dazu sagen kann.
Auf Burg Frankenberg war ich leider noch nicht; ich weiß erst seit kurzem von diesem Museum. Ich werde wohl in der nächsten Zeit mal sonntags hingehen (solange es noch geht).

Danke für die Antwort und schönen Abend noch.

Heinz
alpmusik
 
Registriert: Mi 09.11.05 20:53
Wohnort: Raum Aachen

Beitragvon blade_runner » Do 10.11.05 23:21

@ marc
Du sprichst mir aus der Seele in Bezug auf der Burg Frankenberg, wirklich traurig was die Stadt da macht. Zu dem hab ich festgestellt, das viele Aachener das Museum kann nicht kennen (zu wenig Werbung).


@ alpmusik
Glückwunsch zu der Münze, hatte ich auch bei Ebay verfolgt, war mir aber dann doch zuviel Geld.
Burg Frankenberg ist auf jeden Fall einen Besuch wert, werde am 13.11. oder 27.11. (Führungen 11:00) wohl auch da sein. Leider ist die Mumie schon an ein anderes Museum verschenkt worden und der Turm mit Keramiksammlung ist wegen Bauarbeiten auch nicht mehr zugänglich.
Die Münze die du suchst, müßte in Vitrine 2 zu finden sein, leider ohne Beschreibung was die Sache etwas erschwert.
http://museen.aachen.de/content/mus/bf/Kalender.html

Gruss
Frank
Die Geschichte ist das Bett, das der Strom des Lebens sich selbst gräbt.
Benutzeravatar
blade_runner
 
Registriert: Sa 01.06.02 17:31
Wohnort: Aachen

Beitragvon Sebastian D. » Fr 11.11.05 21:44

Marc hat geschrieben:PS : hier wimmelt es ja geradezu von Aachensammlern, erstaunlich Smile


Aachener findet man irgentwie überall wo man auch ist. irgentwie merkwürdig.

blade_runner hat geschrieben:Glückwunsch zu der Münze, hatte ich auch bei Ebay verfolgt, war mir aber dann doch zuviel Geld.


Beobachtet hab ich die auch, ich war erstaunt was die für einen preis erziehlt hat. Ich sammel sowas ja (noch) nicht. Währe auch ein bisschen viel für mich als schüler. :oops:

blade_runner hat geschrieben:Burg Frankenberg ist auf jeden Fall einen Besuch wert, werde am 13.11. oder 27.11. (Führungen 11:00) wohl auch da sein.


Gibts es da nur die in deinem link angegebenen führungen? Und kann man den rest auf eigene faust erkunden?

@Marc

was würde denn mit den Münzenkabinet passieren, wenn sie erlebnisgastronomie machen würden? Würde es dann irgentwo in nem archiv verschwinden wo es der öffentlichkeit dann nicht mehr zugänglich ist?

gruß,

Sebastian
Aachener 12 Heller Münzen - 5 Euro Münzen - US State Quarter - 2 Euromünzen

***** WM2006 & WM2010 & BuLi 10/11 & 11/12 TIPPKÖNIG *****

Macht bei der Bundesliga Tipprunde mit!
Sebastian D.
Moderator
 
Registriert: Di 27.04.04 16:39
Wohnort: Limburg

Beitragvon Marc » Sa 12.11.05 09:44

Sebastian D. hat geschrieben:@Marc

was würde denn mit den Münzenkabinet passieren, wenn sie erlebnisgastronomie machen würden? Würde es dann irgentwo in nem archiv verschwinden wo es der öffentlichkeit dann nicht mehr zugänglich ist?

Die Stücke im Münzkabinett gehören zum Teil der Stadt Aachen, zum Teil dem Verein der Aachener Münzfreunde und zum Teil privaten Leihgebern. Der städtische Teil würde vermutlich ins Lager des Suermondt-Ludwig-Museum gehen, der Rest an die Eigentümer. Kann sein das die Fundmünzen Landeseigentum sind, wenn ja gingen die vermutlich ins rheinische Landesmuseum Bonn. Auf jeden Fall würde die größte Aachensammlung für immer zerrissen und somit nicht mehr Forschung und interessiert Bürgern zur Verfügung stehen. Die Sammlung ist ja viel größer als die Ausstellung, früher war die ganze Etage in der Burg Münzausstellung, nur jetzt reicht der Platz nicht mehr. So das wir Nebensammlungen wie z. B. aktuelle ( 11.11. ) Sammlung der Karnevalsorden nicht ausstellen, sondern vorerst nur archivieren können.

Noch was zum 3 Heller Stück. Vor 1604 wurden die Aachener Heller in Silber geprägt, es gab unter anderem Stücke zu 1, 2 und 4 Hellern. Im Jahr 1598 endet die ‚evangelische Herrschaft’ in Aachen, Folge war der wirtschaftliche Zusammenbruch. Um die Not etwas zu lindern erlaubt der Reichskreis 1604 seiner Reichskreismünzstätte für den lokalen Gebrauch Scheidemünzen aus Kupfer zu prägen. So werden die Kleinstwerte bis 4 Heller in Kupfer heraus herausgegeben. Man gibt nun alle Nominale von 1 bis vier Hellern aus. 1604 werden vermutlich Münzen im Wert von 200 Reichstalern geprägt, gleiches noch mal im Jahr 1605. Das neue Nominal zu 3 Hellern ist ein Misserfolg und wird nicht mehr nach 1605 geprägt.

Gruß Marc
Benutzeravatar
Marc
 
Registriert: Mi 07.09.05 15:37

Beitragvon blade_runner » So 13.11.05 18:05

Sebastian D. hat folgendes geschrieben:
Gibts es da nur die in deinem link angegebenen führungen? Und kann man den rest auf eigene faust erkunden?


Nein das sind nur die Führungen in diesem Monat, im Dezember müsste es auch wieder welche geben mit anderen Themen. Diese dauern übrigens ca. 30 Min. und sind kostenlos. Natürlich kann man auch ohne Führung auf eigene Faust alles erkunden, aber man kann auch erst der Führung lauschen und lernt vielleicht etwas was man noch nicht kannte(die Führer freuen sich auf jeden Fall wenn sie ihren Vortrag nicht nur vor 4 Leuten halten müssen) und schaut sich hinterher alles in Ruhe alleine an (so mach ich das jedenfalls).

Gruss
Frank
Die Geschichte ist das Bett, das der Strom des Lebens sich selbst gräbt.
Benutzeravatar
blade_runner
 
Registriert: Sa 01.06.02 17:31
Wohnort: Aachen


Zurück zu Altdeutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Aachen, 3 Heller o.J.; III Heller o.J., ca. 1604/1605