2 alte Groschen

Deutschland vor 1871

Moderator: Salier

2 alte Groschen

Beitragvon Gerold » So 13.11.05 17:51

Hier nochmal 2 Münzen, die ich nur teilweise bestimmen kann.

links

24 einen Thaler Apfelgroschen aus Preussen.

AV: 4 feldiges Wappen , Umchrist GE WI? MAR----- SAIG
RV: Reichsapfel mit Zahl 24 , Umschrift MONE NOVA DUC PRUSS

Müsste Georg Wilhelm (1619-1640) sein. Kann mir das jemand bestätigen?
Wo wurde die Münze geprägt.?



rechts.

Groschen 1630.
AV: Portrait nach rechts Umschrift ALBERT D G CHRIST
RV: Adler wappen mit 4 feldigem Wappenschild auf der Brust
Umschrift SACRO IM::::::::1630
Mir reicht die Info nicht um sie zu bestimmen.

Danke

Gruss
Gerold
Dateianhänge
P1013261.JPG
P1013262.JPG
Gerold
 
Registriert: Mo 08.08.05 21:36

Beitragvon mumde » So 13.11.05 19:44

Die linke Münze ist ein Dreipölker der Münzstätte Königsberg, die rechte ist ein Groschen des Albrecht von Wallenstein.
Gruß mumde
Benutzeravatar
mumde
 
Registriert: Mo 06.05.02 23:08
Wohnort: Weil am Rhein

Beitragvon Gerold » Mo 14.11.05 00:40

Danke Mumde

kannst Du mir noch sagen ob es sich um
Georg Wilhelm Markgraf von Brandenburg handelt?


Und bei der zweiten Münze: Ist das DER Wallenstein, Feldherr aus dem 30 jährigen Krieg?
Und welcher Provinz ist diese MÜnze zugehörig?
danke

Gerold
Gerold
 
Registriert: Mo 08.08.05 21:36

Beitragvon Lutz-der-liebe » Mo 14.11.05 15:03

Hallo Gerold !

Ja, der Dreipölker ist unter Kurfürst Georg Wilhelm (1619-40) geprägt worden. Leider sieht man das Jahr nicht mehr (müßte links und rechts oberhalb des Reichsapfels stehen, die "2" ahnt man links noch).

Wenn mein Gedächtnis mich nicht gänzlich im Stich läßt, so wurde dieser Dreipölker zwischen 1620 und 1624 geprägt. Im Wappen ist unten links die "Clevesche Haspel" abgebildet. Soweit ich weiß, wurde seit 1625 an dieser Stelle der Pommersche Greif abgebildet, um gewisse Erbschaftsansprüche zu dokumentieren.

Viele Grüße
Lutz
Benutzeravatar
Lutz-der-liebe
 
Registriert: Mi 30.10.02 11:40
Wohnort: Frankfurt/Main

Beitragvon Gerold » Di 15.11.05 02:03

Aha Clevesche Haspel. Ich habe mich immer gefragt was das für ein sternförmiges zeichen in den Cleveschen Münzen ist.
Wieder was dazugelernt.

Danke Lutz und viele Grüsse

Gerold
Gerold
 
Registriert: Mo 08.08.05 21:36

Beitragvon mumde » Mi 16.11.05 01:16

Hallo Gerold, Albrecht von Wallenstein war der kaiserliche Heerführer des Dreißigjährige Krieges. Er erhielt und kaufte verschiedene Gebiete, wurde Fürst von Sagan, Herzog von Friedland (in Nordböhmen), und wurde auch Herzog von Mecklenburg. Ich kann das Münzzeichen auf Deiner Münze nicht deutlich sehen, aber es müßte eigentlich ein Groschen der Münzstätte Jicin/Gitschin sein, in Nordböhmen.
Gruß mumde
Benutzeravatar
mumde
 
Registriert: Mo 06.05.02 23:08
Wohnort: Weil am Rhein

Beitragvon Gerold » Do 24.11.05 00:20

Vielen Dank mumde


freut mich sehr einen Wallenstein zu besitzen.

Viele Grüsse


Gerold
Gerold
 
Registriert: Mo 08.08.05 21:36


Zurück zu Altdeutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: 2 alte Groschen