Scheide Münte / 1 Pfennig

Deutschland vor 1871

Moderator: Salier

Scheide Münte / 1 Pfennig

Beitragvon euro-Christian » Di 07.03.06 17:53

Hallo zusammen :)
Ich habe ein Problem. Sind um genau zusein 2. :cry: :cry:
In meinem besitz befinden sich zwei Münzen, die ich nicht zuordnen kann.
Habe schon alle mir vorliegenden Münz Kataloge durchsucht.
Vieleicht weis ja jemand von euch etwas darüber.
Die Münzen kann ich zu meinem bedauern nicht als Bild einsetzen. :x
( Auf den Fotos ist nichts zu erkennen und
einscannen kann ich sie leider auch nicht)
Ich werde die Münzen einfach mal so gut es geht beschreiben. :idea:

1. Münze
Vorderseite
1 Pfennig von 1823
Prägebuchstabe D
Überschrieft Scheide Münze
Rückseite
360 Einen Thaler darunter ein gekröntes Wappen,
auf dem ein Adler abebildet ist.
( Krone und Wappen etwas grösser)


2. Münze
1 Pfennig von 1854
Prägebuchstabe A
Überschrieft Scheide Münze
Rückseite
360 Einen Thaler darunte gekröntes Wappen,
auf dem ein Adler abgebildet ist.
( Krone und Wappen etwas kleiner)

Beide Münzen haben einen Durchmesser von ca. 17-18 mm
Stärke ca. 1 mm
Münzmaterial Al-Bro

Danke im voraus für eure Bemühung und Antworten :wink:
euro-christian
euro-Christian
 
Registriert: Di 11.10.05 17:36

Beitragvon mfr » Di 07.03.06 18:41

Aller Wahrscheinlichkeit nach Preußen, A = Prägestätte Berlin, D = Aurich.
Ein gewisser Unsicherheitsfaktor besteht wegen der undetaillierten Beschreibung.
ein gekröntes Wappen,
auf dem ein Adler abebildet ist.


... hatte im 19. Jahrhundert nur etwa jeder 2. Staat. Preußen hat aber mit großem Abstand die meisten Münzen geprägt. Dementsprechend sind sie heute noch im Dutzend billiger oder treffender: überhaupt verkäuflich.

Münzmaterial Al-Bro


Aluminiumbronze war damals noch unbekannt. Die Herstellung von Aluminium ist zwar seit den späten 1820er Jahren möglich, war aber so aufwendig, daß der Werkstoff teurer als Gold gehandelt wurde. Reiche Familien ließen sich zum Ausdruck ihres Wohlstandes sogar Teller aus Aluminium herstellen.

Die Pfennige bestehen natürlich nur aus einfachem Kupfer.
mfr
 
Registriert: Fr 26.04.02 13:22


Zurück zu Altdeutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Scheide Münte / 1 Pfennig