Doppeltaler Lüneburg

Deutschland vor 1871

Moderator: Salier

Doppeltaler Lüneburg

Beitragvon sestertius » Fr 21.07.17 16:19

Hallo zusammenm

mich würden alle Informationen zu diesem Talerchen interessieren.

Viele Grüße
Tom

Bild

Bild
sestertius
 
Registriert: Mo 01.09.08 18:32

Re: Doppeltaler Lüneburg

Beitragvon Zwerg » Fr 21.07.17 21:08

ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Re: Doppeltaler Lüneburg

Beitragvon sestertius » So 23.07.17 08:06

Danke für den Link,

sehr häufig scheint diese Münze nicht zu sein, so gut wie nichts zu finden im Netz. Ist in Erfahrung zu bringen wie oft diese geprägt wurde?

Gruss
Tom
sestertius
 
Registriert: Mo 01.09.08 18:32

Re: Doppeltaler Lüneburg

Beitragvon S/A/S » So 23.07.17 15:05

Hi Tom,

Kannst Du uns noch das Gewicht nennen?

Es müsste ein doppelter Reichstaler o.J. (um 1609) von Lüneburg sein. Die VS zeigt Johannes den Täufer mit Lamm auf dem Arm. Referenzen sind z.B. Dav 343 oder Mader 711.

Ich habe auf Anhieb folgende Auktionsergebnisse gefunden:
1) Künker 246 (2014) | VZ | 8,500 €
2) Künker 228 (2013) | VZ | 5,500 € (gleiches Stück wie "1")
3) Peus 403 (2011) | SS+ | 5,250 €
4) Heritage 3004 (2009) | SS-VZ | ~2,300 €
5) Stack's (2008) | SS | ~1,200 €
6) Künker 95 (2004) | SS | 1,900 € (gleiches Stück wie "5")
7) Gorny 131 (2004) | VZ | 4,800 € (gleiches Stück wie "1" und "2")
8 ) Gorny 127 (2003) | VZ | Unsold (Taxe: 7,500 €) (gleiches Stück wie "1", "2", "7")

Das Stück ist also durchaus selten. Allerdings fällt Dein Exemplar bzgl. Erhaltung leider hinter allen oben aufgeführten zurück. Beide Darstellungen sind nicht mehr gut erkennbar, die Schrift doch recht stark abgegriffen mit Doppelschlag auf der VS.

Besitzt Du das Stück denn oder denkst Du an einen Kauf?

Grüße
Benutzeravatar
S/A/S
 
Registriert: Do 03.01.13 17:01

Re: Doppeltaler Lüneburg

Beitragvon sestertius » So 23.07.17 15:36

Vielen lieben Dank für deine Mühe,

ja, das Talerchen war wohl schon ein wenig im Umlauf, mit den scharfen Stücken aus den Auktionen kann er nicht ganz mithalten. Gerade habe ich noch zwei Tageslichtaufnahmen gemacht, die Patina von Violett bis Blau ist sehr schön zu erkennen.

In Natura sieht er um einiges besser aus, als wie man ihn auf Fotos abbilden kann.

Ein paar Daten:

Gewicht 58,82
Durchmesser ca. 49,72
Dicke ca. 4,14

Wo könnte mann dieses Stück preislich einordnen?

Gruss
Tom

Bild

Bild
sestertius
 
Registriert: Mo 01.09.08 18:32

Re: Doppeltaler Lüneburg

Beitragvon sestertius » So 23.07.17 17:27

S/A/S hat geschrieben:

1) Künker 246 (2014) | VZ | 8,500 €
2) Künker 228 (2013) | VZ | 5,500 € (gleiches Stück wie "1")
3) Peus 403 (2011) | SS+ | 5,250 €
4) Heritage 3004 (2009) | SS-VZ | ~2,300 €
5) Stack's (2008) | SS | ~1,200 €
6) Künker 95 (2004) | SS | 1,900 € (gleiches Stück wie "5")
7) Gorny 131 (2004) | VZ | 4,800 € (gleiches Stück wie "1" und "2")
8 ) Gorny 127 (2003) | VZ | Unsold (Taxe: 7,500 €) (gleiches Stück wie "1", "2", "7")



Es scheint verschiedene Prägungen zu geben, die rot markierten sind identisch wie meine Münze, Peus 403 und Künker 95 sind andere. Die Umschrift ist anders, am schnellsten sieht man es zwischen den Füssen des Johannes, einmal ein T oder ein Wappenschild.

Gruss
Tom
sestertius
 
Registriert: Mo 01.09.08 18:32

Re: Doppeltaler Lüneburg

Beitragvon dcag99 » Mo 24.07.17 10:19

sind das doppelschläge oder stempelbrüche, die die umschrift so schrecklich machen?
dcag99
 
Registriert: Fr 06.03.15 13:00

Re: Doppeltaler Lüneburg

Beitragvon S/A/S » Mo 24.07.17 17:23

Hallo Tom,

genau - das hat aber meiner Meinung nach keinen Einfluss auf den Wert. Der höhere Preis Deiner Variante bei den oben gezeigten Ergebnisse ist sicher auf die deutlich bessere Erhaltung zurückzuführen.

Viele Grüße
Benutzeravatar
S/A/S
 
Registriert: Do 03.01.13 17:01

Re: Doppeltaler Lüneburg

Beitragvon S/A/S » Mo 24.07.17 17:24

Hallo dcag99,

auf der VS sieht das für mich nach Doppelschlägen aus.

Grüße
Benutzeravatar
S/A/S
 
Registriert: Do 03.01.13 17:01

Re: Doppeltaler Lüneburg

Beitragvon sestertius » So 30.07.17 10:20

Falls noch jemand Infos zum Taler hätte würde es mich sehr freuen.

Gruss
Tom
sestertius
 
Registriert: Mo 01.09.08 18:32

Re: Doppeltaler Lüneburg

Beitragvon Zwerg » So 30.07.17 10:37

Im Mader sollte man doch die entsprechenden Informationen finden.
Den hast Du sicher mittlerweile eingesehen.

Gibt es in den entsprechenden Bibliotheken

Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Re: Doppeltaler Lüneburg

Beitragvon sestertius » So 30.07.17 10:58

Münzen sind leider nicht mein Fachgebiet, Unterlagen habe ich nicht zur Hand.

Gruss Tom
sestertius
 
Registriert: Mo 01.09.08 18:32

Re: Doppeltaler Lüneburg

Beitragvon sestertius » Sa 12.08.17 18:26

Hallo Experten,

was hat es mit dieser Geschenkmünze auf sich, das Münzbild scheint gleich zu sein.

Gruss
Tom
Dateianhänge
w1.jpg
sestertius
 
Registriert: Mo 01.09.08 18:32

Re: Doppeltaler Lüneburg

Beitragvon Zwerg » Sa 12.08.17 20:45

Das ist Mader 710 - Du suchst nach Mader 711 :D

Aber herzlichen Glückwunsch - prinzipiell hast Du die Münze gefunden.
Was möchstest Du denn sonst noch wissen?

Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Re: Doppeltaler Lüneburg

Beitragvon sestertius » Sa 12.08.17 20:57

Die ist um einiges leichter.....
sestertius
 
Registriert: Mo 01.09.08 18:32


Zurück zu Altdeutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Doppeltaler Lüneburg